Hallo allerseits! Kurzvorstellung und erste Fragen...

Schrottlieb

Neues Mitglied
02.12.2021
14
Südthüringen
Hallo und herzlichen Gruß in die Runde. Ich bin absoluter E-Fahrzeug Neuling. Aber seit Kürze Besitzer eines schicken 2002 Saxos, mit 4 Türen und noch in Original-Bestückung, sprich NiCd betrieben. Das soll auch gern zunächst so bleiben, da mein Arbeitsweg und die Reichweite gut harmonieren. Ich bin 39, Maschinenbauing und Oldtimerfan, und lebe mit Frau und drei Töchtern im ländlichen Südthüringen. Also etwas außerhalb der richtigen E-Auto Zentren. Geladen wird an eigener Steckdose und unter (zumindest rechnerischer) Beteiligung einer PV mit 7,4 kWp. Ich hab schon viel zum Fahrzeug recherchiert, obd und checkelec sind schon organisiert. Was mich jetzt interessiert, sind aktuelle Bezugsquellen für gebrauchte Ersatzakkupacks, falls das nötig wird, für Motorkohlen und zuguterletzt die Schlauchanschlüsse, um selbst die Wasserwartung zu machen. Unterlagen und Anleitungen habe ich schon hier gefunden und erschöpfend gelesen! Zunächst mal Danke und Lob, das ist ein tolles Forum mit einem super offenen Wissenstransfer! Weiter so!
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
278
Hallo zurück und willkommen im Club der „ewig gestrigen NiCd Fahrer“,
hier werden sich bald sehr laute Stimmen einstellen, das Ganze doch zu lassen …
Probleme mit den Fahrzeugen, das ganze Dilemma mit den NiCd‘s und so weiter und so fort.
Es gibt aber auch einige „Nickel cadmische Fahrzeugenthusiasten“ die das ganze „im Rahmen gesehen und auch dort gelassen“ ganz gut mit dieser Technik zurechtkommen.
In meiner Familie werden bereits in „zweiter Generation“ je ein E - Saxo und ein P-106 electrique im
Orginalzustand artgerecht gehalten, etwas „verschlimmbessert“ aber auch täglich genutzt. Dann gibt es im schönen Sachsenland einen kleinen Schwarm dieser obsolenten Stromer, die von einer kleinen Truppe „E Autoverrückter“ am Leben gehalten werden.
Das wichtigste dabei ist, sich nicht auf Werkstätten und “(scheinbar) wissende“ Ratgeber einzulassen, sondern die Verbindung zu denen zu suchen, die um die 15 Tkm pro Jahr mit diesen
Elektrooldies abspulen.
Deine Frage kann man nicht so einfach beantworten … Kohlen, Wasseranschlußset bekommt man
beim Stüber dort: https://www.stueber-automobile.de/ersatzteile-und-zubehör/
Aber über die Zeit haben sich auch Alternative Bezugsquellen etabliert, wo man gleiche Qualität
zu angemesseneren Preisen bekommt.
Akkus ist ein leidiges, aber lösbares, Problem. Hier ist viel Erfahrung von Nöten, das hier zu erläutern ... Das würde einen Studiengang füllen, Beschaffung der Akkus ist ein weitere weites Feld …
Trotzdem ein Feld, was sich lohnt zu beackern und es geht auch, wenn die Spielregeln eingehalten
werden, man zwei rechte Hände und einen Kopf „mit USB Verbindung“ hat …
Na denn los und Gutes Gelingen, die Fahrzeuge sind dankbare Objekte (es ist wie bei den Frauen und Männern - gute Exemplare sind in „festen“ Händen), die Family ist es sicherlich dann auch - und es macht Spaß mit diesen Oldies, trotz ihrer Beschränkungen, in der Gegend „rumzustromern“
PS. Auch mein „Citicar“ Bj. 1975 hat sich mit den „saftigen“ NiCd‘s angefreundet 🤓
 
Zuletzt bearbeitet:

Schrottlieb

Neues Mitglied
02.12.2021
14
Südthüringen
Hallo citycar, danke für die motivierenden Zeilen. Hab dir per PN was zu meinem Auto geschrieben. Fa. Stüber war mir natürlich schon ein Begriff. Ich frage deshalb so, weil mich eben gerade die - wie du schreibst- alternativen Bezugsquellen interessieren. Also nur Mut. Ich habe nicht vor, allen die Ersatzteile wegzukaufen oder selbst damit zu Handeln. Es geht nur um den Eigenbedarf eines technisch interessierten Neulings. Gern auch per PN, wer sich nicht outen möchte. Danke Euch im Voraus.
Gruß
Martin
 

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.249
Hallo Namenskollege (und Bundeslandnachbar, BY)!

Auch von mir herzliches Willkommen, wobei ich schon nicht mehr zum Klub der PSA-Elektrofahrer gehöre. Mein AX hat nach über 200tkm aufgeben - also das Blech - nicht die Technik. Ist als Teileträger in den Norden gegangen.

Dabei sind die meisten Sachen mitgewandert.
Rum liegt nicht mehr viel (Satz Felgen - 3 Loch - nützt dir nichts)
und eine Unterdruckpumpe - da müsste ich bei Bedarf mal sehen wie die noch läuft...
SÄFTE steht noch gut ein Dutzend hier, wie es sich gehört kurzgeschlossen.
Aber da ist es wie mit allem - die "Besten" sind weg...

Viel Spaß mit der Zitrone!

Gruß
Martin
 

Norbert

Mitglied
19.08.2018
214
79771 Klettgau
Ich schliese mich im wesentlichen citycar an. Wen es läuft und für Dich passt fahren fahren fahren
Jedes Akkusystem hat Vor- und Nach-teile. Einzelne Blöcke tauschen ist arbeit mühsam oder Hobby, letzteres ist die Entscheidung. Mein Tipp : leg mal jeden Monat was kleines bei Seite für neuste Akku system-
und weiter fahren.
 

astromeier

Mitglied
07.02.2015
60
MA
www.psa-e-wiki.de
Hallo Martin!
Willkommen im Club! Schön zu lesen, dass es noch einen "nassen" (NiCD) Saxo-Fahrer gibt!
Falls Du Hilfe brauchst, bist du hier im Forum genau richtig!
Sicher weisst du schon, dass es auch den ziemlich baugleichen Peugeot 106e gibt, also ruhig ausser im Saxo-Unterforum auch dort recherchieren....
Und dann gibts ja auch noch mein Wiki... siehe unten...
 

Schrottlieb

Neues Mitglied
02.12.2021
14
Südthüringen
Hallo an alle,
erstmal danke euch allen für die freundliche Begrüßung! Auch die Kontakte, die mache mir schon per PN gesendet haben. Hilft schon mal viel weiter wenn man weiß, an wen man sich im Falle des Falles wenden muss. Mit den Akkus das ist ganz sicher ne Wissenschaft für sich. Wenn ich das Auto erst mal abgeholt und zugelassen habe werde ich beginnen, mich da reinzufinden. Heißt fahren, messen, laden, messen, fahren...ein gewisser ETechnik Background ist vorhanden. Auch Technik zum laden entladen messen. Der vorbesitzer konnte das Verhalten der Akkus ganz plausibel beschreiben und ich denke der Großteil ist okay, das Auto fährt und hat normale Leistung, Reichweite ist nicht sehr gut. Ich denke hier muss man sich die Spannungen der einzelnen Blöcke anschauen und evtl einzelne tauschen. Ich werde also ggf. auf das Angebot zurückkommen. Eine Sache noch: wasserpumpe und motorlüfter tun noch, wie sie sollen. Ist es ratsam, beides vorbeugend auf brushless umzubauen? Die wasserpumpe bei Fa. Stüber sieht aus wie eine Standard pierburg Pumpe. Hat die einen brushless- Motor? Die gibt's nämlich hier und da für 32 Euro.
Danke und Gruß
Martin
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
278
… wie geschrieben, Akkus sind gymnasiale oberstufe, wenn’s noch Neue geben würde
(Konjunktiv) wäre es einfacher - woher weißt Du was da angeboten wird, Baujahr, Chargennummer,
Kapazität, Innenwiderstand, kalendarischer und zyklischer Verschleiß … nette Begriffe 😎

Wasserpumpe sollte schon die bürstenlose eingebaut sein, das Intervall zum „Zwangswechsel“ der alten BOSCHPumpe beträgt 25Tkm, also knapp 4 mal wäre das nötig gewesen. Du hast bestimmt auch eine xxx3000 er Box drin, die mit der „thermischen Notbremse“, Rechner müßten dann auch mit S/W 3.5 sein.

Motorlüfter ist eher unkritisch, kann man bei einem „weekly check“ durch „Handauflegen“ prüfen, ob er noch pustet, Innenraumlüfter und Motorlüfter gehen über eine Sicherung, wenn der Innenraumlüfter nicht mehr lüftet - ist meist der Motorlüfter „gehimmelt“ …
Schönes Wochenende und eine „kribbelnde“ Vorfreude
 

Schrottlieb

Neues Mitglied
02.12.2021
14
Südthüringen
Nun habe Ich das Auto schon einige Tage bei mir, und ich denke es wird Zeit für ein kleines Update;). Zunächst allen ein gesundes neues Jahr! Da ich mich zuerst der Mechanik widmen muss, gibt's noch keinen Fahrbericht. Die Vorderachse bekommt neue Radlager, Querlenker, Bremsscheiben und Beläge, sowie Spurstangenköpfe und Domlager. Klingt viel, war aber bekannt und alles ist sehr simpel aufgebaut. Keine 200 € Materialkosten. Kann mir zufällig jemand das Drehmoment sagen für die Zentralmutter der Antriebswellen? Ich habe widersprüchliche Angaben gefunden. Wahrscheinlich wird es um 250 Nm sein. Nächste Frage ist der Sollwert der Vorspur. Im Zweifel würde ich die wohl einfach auf null stellen. Weitere Erkenntnisse: Wasserpumpe ist schon auf bürstenlos umgebaut. Motorkohlen haben noch 16 mm, die habe ich vorsorglich neu bestellt. Es sind gerade Kohlen montiert, was mich wundert (Bj. 2002). Kollektor sieht gut aus. Im Deckel vom Kollektorraum waren ein paar Tropfen Öl, obwohl der ganze Bereich trocken und sauber aussieht. Im Steuergerät waren keine Fehler hinterlegt, also auch keine Isowert- Probleme. Sollte ich da was unternehmen oder erstmal beobachten? Vorletzte Frage: Welcher Kühlmittelzusatz kommt in den Kühl- und den Heizkreislauf? Letzte Frage: normales destilliertes Wasser oder Doppeldestillat? Wo bezieht man letzteres?
Das soll es für den Moment erstmal sein, viele Grüße und Danke für Eure Hilfe!
 

oldich4712

Neues Mitglied
13.12.2021
22
Hallo Schrottdieb ääh natürlich ...lieb,

von mir auch ein herzliches Willkommen, wobei ich als Laie in Sachen e Auto und drum herum , dir keinerlei Antworten geben kann. Wie jedoch gelesen habe sind andere Top Leute schon für dich am werk.
Von mir kann man, so man möchte nur ....eigene Erfahrunswerte einholen, die ich selbst gemacht habe.
Viel Glück hier für Alles was du so auf dem Herzen hast.
Gruß Rudolf
 

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
773
Köln
Hallo,
ich habe das Werkstatthandbuch für den Citroen AX electrique, der ja mit Saxo und P106 sehr weitgehend baugleich ist.
Das Anzugsmoment für die Antriebswellenmuttern (sollten grundsätzlich erneuert werden) ist mit 25 daNm angegeben.
Grüße

Lothar
 

astromeier

Mitglied
07.02.2015
60
MA
www.psa-e-wiki.de
Kann mir zufällig jemand das Drehmoment sagen für die Zentralmutter der Antriebswellen? Ich habe widersprüchliche Angaben gefunden. Wahrscheinlich wird es um 250 Nm sein.
Ja, das passt! Siehe auch hier....

Nächste Frage ist der Sollwert der Vorspur. Im Zweifel würde ich die wohl einfach auf null stellen.
Ein Klick ins Wiki...

Im Deckel vom Kollektorraum waren ein paar Tropfen Öl, obwohl der ganze Bereich trocken und sauber aussieht. Im Steuergerät waren keine Fehler hinterlegt, also auch keine Isowert- Probleme. Sollte ich da was unternehmen oder erstmal beobachten?
Die Simmerringe könnten etwas hart sein. Ich hab mit Liqui Moly Getriebe-Ölverlust Stop schon gute Erfahrungen gemacht. In meinem Saxo hab ich das präventiv angewendet.

Welcher Kühlmittelzusatz kommt in den Kühl- und den Heizkreislauf?
Auch hier hilft das Wiki....

Letzte Frage: normales destilliertes Wasser oder Doppeldestillat? Wo bezieht man letzteres?
Für die Batterien reicht meiner Meinung nach dest. Bidest gibts in der Apotheke...
 

Schrottlieb

Neues Mitglied
02.12.2021
14
Südthüringen
Super. Damit sind für den Moment alle Fragen geklärt. Vielen Dank, Astromeier! Ich muss gestehen, ich hatte das Wiki unterschätzt. Ich hatte nur einen flüchtigen Blick ins Inhaltverzeichnis geworfen. Ich weiß, typische Sünde von Forum-Usern... *schäm* Ich werd mich bemühen beim Zusammenbau gute Fotos zu machen und kann dann evtl was beitragen. Z. B. zum Radlagerwechsel vorn. Gestern habe ich noch das Akkuwasser bestellt. Habe mich doch für Bidestillat entschieden für 2€/l. Weil der aktuelle Status unbekannt ist (Akkuanzeige knapp 60%) würde ich so vorgehen, dass ich zuerst das Auto leerfahre, dann eine Wartungsladung starten und im Anschluss eine Wasserwartung machen. Dann schauen wir mal was die alten Zellen noch taugen. Laut Notiz auf den Boxen wurden die Blöcke wohl 2010 mal getauscht. Ich werde berichten.
Gruß
Martin
 

astromeier

Mitglied
07.02.2015
60
MA
www.psa-e-wiki.de
Hallo Martin!
So langsam lohnt es sich, für dein Projekt einen neuen Thread zu beginnen - was meinst Du?

Leider sind in diesem Forum die nahezu baugleichen PSA-Typen Saxo electrique und AX unter "Citroen" und der 106e in "Peugeot" untergebracht und dazu noch alle Beiträge des alten Forums zu diesen beiden Marken im Kapitel "Elweb - Elektrofahrzeuge allgemein" übernommen worden.
Du hast die Wahl :cool:

Dass du auch was im Wiki dokumentieren willst finde ich super und hat mich endlich dazu veranlasst, meine Lagerwechsel vom Oktober einzutragen:
Radlager VA
Radlager HA

Diesen Thread zu Wasserwartung kennst du?

Lesenswert: Tips für einen 106-Neuling
 

Schrottlieb

Neues Mitglied
02.12.2021
14
Südthüringen
Hi Thomas,
im Grunde hast Du recht. Aber so viel habe ich vorerst gar nicht zu berichten. Leider hat mich auch noch meine Handykamera verlassen. So bin ich ganz froh, dass Du auch die Radlager-Geschichte so schön gebracht hast. Eine Frage gab es noch, die hab ich zutreffenderweise im Parameter-Thread gestellt, wo Du auch ganz vorn dabei bist wie ich sehe ;). Heute habe ich noch den ZV-Antrieb für die Verriegelung der Ladeklappe repariert. Habe leider keine Fotos, aber wer Infos möchte kann die gern bekommen. Am Dienstag ist HU-Termin. Dann noch zulassen, und dann kann ich endlich mal richtig fahren. Ich werde berichten.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge