gibts was neues von Fortu?

  • Themenstarter Roman Dufek
  • Beginndatum

R

Roman Dufek

Guest
#1
Hallo alle Stromer

beim stoebern im Netz ist mir beim Besuch der Fortu Homepage
aufgefallen das die Info ueber den Produktionsstandort Halle
weg ist, ebenfalls fehlt die Preisschaetzung der Batterien.
Geht das jetzt doch wieder den Bach runter oder besteht
noch Hoffnung. Weiss jemand von euch etwas naeheres?

Gruss
Roman Dufek
-einer der hofft mit seinen Batterien noch ueber den Sommer zu kommen-
 
A

andre prellwitz

Guest
#2
ich hatte schon mehrere mails an fortu geschickt-zwecks datenblatt und verkaufsbeginn-aber keine antwort erhalten.wer hatte hier mehr glück??
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Andre!

Ich habe bis heut Früh nur ein mail an fortu gesandt, und keine Antwort bekommen.

Ich möchte dies ( noch!) nicht als allzu negativ betrachten.

Andererseits gibt es derzeit meines Wissens keinen konkreten Hinweis auf "funktionierende" Batterien von Fortu!
Wenn die Technik "geheim" und nicht von Patenten geschützt ist, ist eine "gewinnbringende" Markteinführung nahezu ausgeschlossen, "Billigländer" werden es binnen kurzer Frist nachbauen.
Eine besondere Fertigungstechnik könnte für einige Jahre einen Vorteil versprechen- Halle hat eine technische Tradition ! (Immerhin ist meine Mutter dort geboren!)

Wenn die Firmenbetreiber aber nicht nach moralischen Unterstützern suchen, ist das Projekt leider bald tot.

Trotz allem wünsche ich Fortu viel Erfolg!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.172
0
#4
Hallo Karl,

eine der Ursachen warum eine Batterieproduktion in D und Europa nicht funktioniert dürften die strengen Umweltschutzbedingungen sein.

Warum gibt es in Asien soviele Produzenten von Lithiumbatterien?

Die Produktion von Batterien, welcher Art auch immer, ist eine schmutzige Sache. Ich sehe nicht dass sich eine Produktion bei uns irgendwie lohnen würde.

Gruß,
Emil
 
K

Karl

Guest
#5
Hallo Emil,

da kann ich nicht ganz zustimmen! Japan hat mittlerweile strengste Umweltschutzvorschriften, von dort kommen die besten Batterien- Sanyo, Panasonic! Saft ( wesentlichenTechnologien sind wohl nach dem II. Krieg aus Deutschland geholt worden) in Frankreich hat da sicher weniger Probleme.
Schade ist, daß in Deutschland derzeit kein großes Unternehmen an neuen Batterie-Technologien zu arbeiten scheint!
Ohne Frage ist in China der Umweltschutz dringend zu verbessern, andererseits sind die "Kollateralschäden" durch die Akkuproduktion sicher noch geringer als die Schäden durch die Steigerung des Energieverbrauchs durch Autos mit Verbrennungsmotor.

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 
R

Roland Reichel

Guest
#7
Hallo liebe Fortu-Fans,
die gute und die schlechte Nachricht:

1. Schlecht: es sieht tatsächlich so aus, als ob die Sache mit der Halle bei Halle (nähe Leipzig) nichts wird. Die Sache ist von der Internetseite verschwunden, man findet keinen Hinweis mehr. Schade eigentlich, noch vor einigen Wochen hat es ganz gut ausgesehen.

2. Gut: Laut Aussage von Prof. Hambitzer ist Fortu in sehr intensiven Verhandelungen. Es besteht also noch Hoffnung. Prof. Hambitzer ist Chef der Firma Fortu in Pfinztal bei Karlsruhe und "know-how Träger" in Sachen Lithium. Das mit den intensiven Verhandlungen hat er mir vor ein paar Tagen per e-mail geschrieben.

Ich versuche, dran zu bleiben.

Gruss, Roland Reichel, bsm
 
06.04.2006
208
0
#8
Hallo,

ich habe Freitag Nachmittag mal bei Fortu angerufen. Auf meine Frage ob der Standort Halle nicht mehr aktuell sei hat mir die Dame am Telefon gesagt, das man noch verhandelt. Bis die Verhandlungen zu einem Ergebnis kommen, kann es aber unter umständen noch 6 Wochen dauern.

Gruß

Frank
 
G

Georg Schütz

Guest
#9
Auf meine Anfrage hat man mir heute nach 3 Wochen mal geantwortet - zwar nicht konkret - aber immerhin. Vielleicht lesen die Fortu´s ja dieses Forum.
 

Anmelden

Neue Themen