Gebrauchtwagenpreis bei einer hohen Laufleistung


Stromer

Neues Mitglied
12.05.2013
7
0
#1
Hallo,
wie schlägt sich eurer Meinung eine hohe Laufleistung bei einem Nissan Leaf im Gebrauchtwagenpreis nieder?

Als Beispiel möchte ich mal einen einjährigen Nissan Leaf mit 50 Tkm auf der Uhr hernehmen. Ich denke ein typischer, einjähriger Leaf dürfte ansonsten durchschnittlich vielleicht 10 Tkm auf der Uhr haben. Schreckt die hohe Laufleistung potentielle Käufer ab? Auch insbesondere in Anbetracht der Akkulebensdauer.

Wieviel Euros machen die 40 Mehrkilometer bei ansonsten vergleichbaren Autos im Preis eurer Meinung aus?

Wann sind bei einer Fahrleistung von 50 Tkm innerhalb eines Jahres Kundendienst-Termine erforderlich?
 

Kelomat

Mitglied
07.10.2012
54
0
#2
Hallo!

Also das ist jetzt schwer zu sagen.
Die Laufleistung schlägt sich meiner Meinung am Akku am meisten nieder.

Jetzt ist die frage wie wurde der Leaf geladen? 80%- oder 100% Lademodus.

Wenn wir mal ganz grob rechnen 150km pro Ladung das sind dann bei 50Tkm ca. 333 Ladezyklen.

Ich glaube mich zu erinnern das ich mal gelesen hab im 100% Lademodus sind 1000 Ladezyklen drin im 80% Lademodus 3000.

Das wären so grobe Richtwerte.

Bitte korrigiert mich wenn ich mich irre.


Was hat der Leaf denn für eine Geschichte hinter sich?

lg
 

Stromer

Neues Mitglied
12.05.2013
7
0
#3
Erstmal vielen Dank für deine Antwort :)


[quote="Kelomat" post=643]Ich glaube mich zu erinnern das ich mal gelesen hab im 100% Lademodus sind 1000 Ladezyklen drin im 80% Lademodus 3000.[/quote]

Ahh, ich verstehe. Der jetzige Besitzer hat mir geschrieben, dass er den Akku immer im 80% Modus geladen hat. Bei den 150km jeden Tag ins Büro hat er vermutlich dann auch bei seinem Büro das Fahrzeug geladen (und sowieso müssen). Das wären rund 666 Ladung. Und es bleiben noch gut 2300 Ladungen übrig - falls deine Aussage mit den 3000 Ladungen richtig ist. Oder vorsichtig gerechnet 175 Tkm. Das reicht mir theoretisch für 17 Jahre :)

Gut finde ich auch, dass der Akku mittlerweile geliehen werden kann. Ein defekter Akku wäre nach z.B. 10 Jahren ein wirtschaftlicher Totalschaden für das Auto. So besteht vielleicht die Möglichkeit einen Akku für eine erträgliche, monatliche Pauschale zu leihen.

Der Hintergrund von dem Fahrzeug ist, daß ein Privatmann das Auto neu gekauft hat und insbesondere bei der täglichen Fahrt zur Arbeit diese relativ hohe Kilometeranzahl gefahren ist. Nach einem Jahr wurde ein Kundendienst gemacht.

Etwas für Beruhigung sorgt bei mir auch die Werksgarantie von 3 Jahren und 100 Tkm bzw. 5 Jahre und 100 Tkm auf die elektrischen Teile inkl. Akku.
 

Kelomat

Mitglied
07.10.2012
54
0
#4
Ob du das mit dem 80% Lademodus glauben kannst....

Ich lade meinen Leaf fast immer auf 80% und fahre den Akku eigentlich nie auf einmal leer, das dauert meistens einige Tage. Deswegen kann ich leider keine genauen Reichweiten angeben.
Nach dem Laden zeigt er mir so um die 135km Reichweite an.
Im Winter mit Heizung sind es da nur so um die 110km gewesen.....

Wenn er jetzt 150 km in die Arbeit gefahren ist und das vielleicht auch noch auf der Autobahn, das glaube ich schafft er im 80% Modus nicht....

Das wären rund 666 Ladung
Da geht es nicht um die Anzahl der Ladungen sondern um die Ladezyklen.
z.B. Wenn du den Leaf nur halb leer fährst und wieder auflädst ist das kein voller Ladezyklus.
Wie viel genau kann ich dir leider auch nicht genau sagen.

lg
 

Stromer

Neues Mitglied
12.05.2013
7
0
#5
[quote="Kelomat" post=651]Ich lade meinen Leaf fast immer auf 80% ...[/quote]

Wie lädt man auf 80 Prozent? Kann man das im Menü irgendwo eingeben, oder muß man händisch den Stecker ziehen, wenn es soweit ist?
 

Azzurro

Mitglied
31.03.2013
59
0
#6
hallo

Ja, im Menu Lade Timer kann man das einstellen.

Gruss Erio
[attachment=21]IMG_1376.JPG[/attachment]

[attachment=22]IMG_1377.JPG[/attachment]

[attachment=23]IMG_1378.JPG[/attachment]
 

Kelomat

Mitglied
07.10.2012
54
0
#7
Das einzig nervige ist das man immer den Ladetimer dazu programmieren muss. Ein Knopf "Immer 80% Laden EIN/AUS" wäre komfortabler.
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
0
#8
Ich habe meinen Ladetimer für 80% so eingestellt das er immer an ist und wenn ich 100 % laden will wird einfach nach den anstöpseln des Stroms links der Taster für 100% Ladung gedrückt .
 

Kelomat

Mitglied
07.10.2012
54
0
#9
Das Problem was ich habe ist das ich nicht immer zur selben Zeit Lade....
Und wenn der Ladetimer aktiv ist will er immer die Startzeit oder die Endzeit wissen :(

Jetzt muss ich bei jedem Ladevorgang den Timer auf die richtige zeit einstellen.

Sicher könnte ich einfach sagen immer um 22:00Uhr Beginnen. Ich lade aber lieber am Tag bei Sonnenschein dann wird der Inselwechselrichter und die Akkus im Keller geschont und der PV-Strom direkt verbraucht.

lg
 

Kelomat

Mitglied
07.10.2012
54
0
#11
Ja um auf 80% zu Laden kann ich nur einen Ladetimer programmieren oder?
Und da muss ich immer eine Zeit angeben (Start oder Stopp).

Oder geht das auch auf andere art und weise?
 

privatpilot

Neues Mitglied
05.05.2013
34
0
#12
Hallo,

Du kannst z.B Ladebeginn 08:00 Ladezeitende 07:50 auf 80% stellen, dann lädt das Fahrzeug immer wenn angesteckt ist, außer von 07:50 bis 08:00. Vielleicht funktioniert es auch mit zwei identischen Zeiten, habe ich noch nicht versucht.
Da es für die Batterie besser ist, wenn man nicht gleich nach der Fahrt lädt, ich meistens zwischen 18:00 und 20:00 Uhr nach Hause komme, habe ich meinen Ladebeginn auf 21:00 eingestellt.
Grüße Max
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge