Frage zur blei akku Ladung gepulst - Elektroauto Forum

Frage zur blei akku Ladung gepulst

Responsive Image

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.422
46
Hannover
www.litrade.de
Hat jemand genaures Wissen darüber inwieweit es Sinn macht, den Akku alle 5 Sekunden oder so nahzuladen.
Es geht mir darum, ih habe alte SSB Akkus, und den orginial City EL HF LAder.
Leider schalter dieser wenn der Akuu sit vollständig ab und erst wnn die Akkkus leer sind wieder an.
ICh würde aber ganz gerne die Akkus bei 13,8 Volt puffern.
Um die Kosten im Rahmen zu halten und nicht unnötig Energie zu verschwenden, wollte ich nur ein Steckernetzgerät auf 13,8 anpassen und mit drei Transistoren immer abwechselnt alle 5 Sekunden oder so einen Akku Nachladen.
Jetzt habe ich hier im Forum mal gelsen das Blei Akkus aber die LADUNG nur sehr träge annehmen(was mir unbekannt ist)
Ist da was dran?
Oder kann ich diesen Effekt in diesem Fall vernachlässigen, da es ja nur um die NAchladung mit 1 Ampere oder so geht
 

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
Weis nicht, ob dir damit gedient ist, Hab die Batterie von meinem Aufsiztmäher (12V 18 AH) den ganzen Winter über jeden Tag 10 Stunden (Zeitschaltuhr) mit einem 100mA Steckerladegerät geladen, Hab sie dann vergessen, aber nach 5 Monaten war sie (immer noch ???) randvoll.

 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Nicads mögen eine gleichmäßige Pufferladung nicht, Bleibatterien sehr wohl.
Die Ladung selbst sollte schon mit einem Mindeststrom erfolgen.
Ladungen mit zu hohem Strom sind wiederum schädlich, wenn sie zur Erwärmung und zu Gasung führen. Um mit höherem Strom ohne diese schädlichen Begleiterscheinungen laden zu können, erfand man die gepulste Ladung. Die tatsächlichen Vorgänge in den Batterien sind verwickelt und nicht völlig erforscht. So ist in jedem Falle auch eine langsame Selbstentladung, insbesondere bei Nicads, schädlich. Nebenbei existiert viel Aberglaube, mit dem man Geld machen kann.

 

Anmelden

Neue Themen