Firma Brennstoffzellen


Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.390
52
Filderstadt
www.elweb.info
#1
Der Managing Director der Firma www.regentech.com hat mich bezüglich Infos angefragt. So ganz werde ich aus deren Homepage nicht schlau. Kennt jemand die Firma oder versteht Ihr was die herstellen vertreiben?

Danke für Eure Mithilfe

Grüße
Ralf Wagner
 
K

Karl Weippert

Guest
#2
Hallo Ralf !

Ich seh auch keinen Sinn in diesen Seiten, ich denke jede weitere Minute der Beschäftigung ist sinnlos-

Wo gibt es eigentlich eine deutsche Seite in welcher vor Scharlatanen gewarnt wird?


sonnenelektrische Grüße
Karl
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.390
52
Filderstadt
www.elweb.info
#3
Hallo Karl,
mir sind gleich die Standard-Frontpage Menue Buttons ins Auge gestochen. So eine Webpräsenz kann jeder zwöfjährige programmieren... oder muss ich besser sagen jeder Anfänger?

Ich kann mich nicht davon lösen die Qualität einer Webpräsenz mit der Qualität der Produkte in Verbindung zu bringen. Deshalb tue ich mich auch bei dieser Anfrage schwer.
Grüße
Ralf
 
T

Thomas Hackl

Guest
#4
Hallo!

Aus den Internetseiten geht hervor, daß sich die Firma Regen Tech. Ltd. als Systemintegrator vesteht. Wie einige andere, haben sie auch das Ballard Nexa Modul verbaut. Informationen dazu gibt es unter www.ballard.com. Das Nexa Modul dürfte eines der fortgeschrittensten PEM-Systeme sein, hat ca. 1 kW Leistung, Luftkompressor ist integriert. Es wird serienmäßig als Airgen UPS verkauft (imho 6000 $) sowie an OEM zur Systemintegration.

Des weiteren geht aus den Seiten hervor, daß Regen in Schottland den Vertrieb für Heliozentris übernimmt. Heliozentris dürft der renomierteste Anbieter für Brennstoffzellenequipment für Schulungszwecke sein.

Die Gestaltung der Homepage kann ich nicht beurteilen, ich bin kein WEB-Designer. Die sachlichen Inhalte scheinen seriös. Die hochgegriffenen Ansprüche
(alkalische BZ, PEM, SOFC, Reformer werden von anderen Firmen geliefert und dann von Regen integriert) kann ich auf einer Homepage nicht beurteilen.

Die dargestellten Entwicklungsprojekte passen von der Leistungsklasse hervorragend auf das El.

Mich würde interessieren, was geplant ist:

Testfahrzeug mit H2 (vgl. Twike) oder seriennahe Entwicklung, evtl. mit Reformer.

Viele Grüße

Thomas
 
T

Thomas Hackl

Guest
#5
Hallo!

Ich habe auf der Regentech Seite noch folgendes Fahrzeug gefunden:

http://www.regentech.com/Brochures/Greenheart%20vehicle.PDF

Gruß

Thomas
 
P

peter stoeckl

Guest
#6
Servus,

versucht´s mal unter http://www.mhtx.com/ da gleich den obersten Punkt "executive summary" anschauen. Die Manhattan Scientifics arbeiten iwe ich schon erwähnte mit der Fa. Novars Dr. Arthur Koschany zusammen, der früher bei www.proton-motor.de Götz Heidelberg gearbeitet hat.


Gruß, Peter
 
P

peter stoeckl

Guest
#7
Ach ja, fast vergessen: unter www.fair-pr.com gibt´s jede menge Neuigkeiten zum Thema BZ.

Peter
 
K

Karl

Guest
#8
Hallo Peter!

Nachdem ich in meinem Saxi gerade 150 kg Zusatzbatterien stehen habe, stellt sich die Frage ob ich diese nicht durch ein herausnehmbares Brennstoffzellenpack ersetzen sollte! Platz ist ja genug, Gewicht auch kein Problem.
Eine Leistung von 3 kW wäre zum dahinschleichen mit ca. 50 km/h gerade ausreichend. Nun hab ich aber eine Nennspannung von 144 V- da werde ich wohl um einen DC- DC Wandler nicht herumkommen?
Kann man die Zellen schon kaufen ?
Und dann die entscheidende Frage:
Wenn ich z.B. eine 20 Liter Wasserstoffflasche reinlege, was kostet mich eine Füllung? Das wäre ja nur etwas mehr als ein Kilogramm!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
P

peter stoeckl

Guest
#9
servus Karl,

wenn du dir das mal angesehen hast, ist dir sicher klar, daß es wohl wie bei allen andern mit der käuflichkeit noch ein bißchen dauert. aber frag einfach mal, vielleicht sind die ja bereit, einen termin rauszulassen....
immerhin gab es schon die meldung, daß aprilia mit mhtx noch 2003 (oder..4??) ein bz-getriebenes radl in usa rausbringen will...
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge