Fahrzeugschlüssel



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.881
soweit ich weiß,
bei allen fahrzeugherstellern 2 Schlüssel
bei einigen (bsp Ford) 3 Schlüssel,
wovon einer NUR zum öffnen und starten aber NICHT für die heckklappenöffnung funzt
bye wolle
PS: gillt nicht NUR für e-autos
 

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
927
Ich hätte gerne noch ein paar.
275 Euro das Stück. Die dazu erforderlichen dongles kosten 14 Cent das Stück. Unprogrammiert. Der Knopfdruck aufs Programmiergerät 274Euro86 (VW bzw. Seat oder Skoda).
 
  • Like
Wertungen: DaMo35

Kamikaze

Aktives Mitglied
wie viele Fahrzeugschlüssel bekommt man beim Neukauf dzt bei einem Elektrofahrzeug ?
Zur Zoe gab es 2 Schlüssel.
Zum EL (gebraucht) gab es 3 (wobei die alle nach Baumarkt-Nachfertigung aussehen).
Zum Tesla eines Bekannten gab es 2 Schlüssel und die Aussage des Verkäufers, dass "bald" das Handy-NFC verwendet werden kann. (Bisher geht es soweit ich weiß nicht.)
 

DaMo35

Neues Mitglied
wie viele Fahrzeugschlüssel bekommt man beim Neukauf dzt bei einem Elektrofahrzeug ?
Hallo,

also in der Regel erhalten Autokäufer zwei Fahrzeugschlüsse. Allerdings kann die genaue Anzahl der Schlüssel und zusätzliche Funktionen wie etwa die Fernbedienungsfunktion ebenfalls von Hersteller zu Hersteller und von Modell zu Modell variieren, sodass es vielleicht sinnvoll ist, dies direkt beim Händler oder in den Fahrzeugunterlagen zu überprüfen, wenn man ein bestimmtes Elektrofahrzeug in Betracht zieht :)
 
  • Like
Wertungen: Christian s

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
927
Den Schlüssel kann man ja normal nachmachen, für wenige Euro, ab einem.
Das 100er pack dongels (=Wegfahrsperre) gibt es tatsächlich für 14 Euro. Diese Stäbchen kann man alle zusammen auf Knopfdruck programmieren. Leider besitze ich den Knopf nicht.
Der zertifizierte Händler beantragt die Freigabe seiner digitalen Servicestation beim Herstellerund bekommt nach Eingae eines Codes eine Code zurück. Damit kein Missrauch getrieben wird, alles mit Bürokratie verbunden. Kosten: Selbstbedienung. Also verhandelbar. Funktioniert genau wie in vielen Läden mit automatischer Kotrolle am Ausgang, nur aufwendiger. Magnetische Abfrage. Sitzt gleich hinter dem "Zünd"+ schloss bzw fehlt ganz, weil auch ohne Schlüssel sicher genug.
In Läden oft nur ein bloßer Streifen aus magnetischem Material. unmagnetisiert: hat Resonanz. Magnetisieren an der Kasse: Ausgang freigeschaltet. Lässt sich gut verstecken, auch unscheinbar in Büchern.
Die Auto-Wegfahrsperre enthält eine Spule zur induktiven Stromversorgung und einen damit versorgten Chip, der eine sichere Antwort gibt.
Vom Materialaufwand praktisch kostenlos.
 
  • Like
Wertungen: DaMo35

Kamikaze

Aktives Mitglied
Den Schlüssel kann man ja normal nachmachen, für wenige Euro
Ich sage es nur ungern, aber das war einmal.
Moderne Schlüssel nutzen oft NFC-Felder. Da kann man als Laie garnichts nachmachen, und entsprechende Services habe ich noch nirgends gesehen.
Da bleibt idR. nur der Kauf vom Vertragshändler.
Erstaunlich viele Schlüssel sehen auch nicht mehr wie traditionelle Schlüssel aus,
Müssen sie auch nicht, da bei vielen modernen PKW gar kein Zündschloss mehr existert. Einfach nur den Schlüssel in der tasche dabei haben reicht.
Der Schlüssel der Zoe sieht aus wie eine sehr dicke Scheckkarte.
Teils echt praktisch; teils etwas unpraktisch, aber insgesamt kaum vergleichbar mit klassischen Schlüsseln.
 
  • Like
Wertungen: DaMo35

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.423
Tja, unser Spring hat noch ein konventionelles Schloss, dass man, wenn man die Innenraumbeleuchtung nicht gepimpt hat, eher im Trüben suchen darf. Reinstochern kann man dann mit einem von zwei mitgelieferten Schlüsseln, wobei nur einer funken kann. Der Zweite ist also eher ein Notschlüssel, nachbestellen und anlernen eines Funkschlüssels kostet bei Renault ca. 200€.
 

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
840
Berlin, DE
Der Kollege beim Schlüsseldienst hat mich groß angeguckt, als ich Zweitschlüssel für den Kewet haben wollte. Ich musste ihm dann erstmal klarmachen, das das Auto keine WFS hat, das es 28 Jahre alt ist und der Zündschlüssel vermutlich von Volvo kommt.
Das grössere Problem war der zweite, kleine Schlüssel für die Türen und die Klappe. (Ja, es gab mal Autos mit mehreren Schlüsseln). Da musste er ganz schön feilen, ehe der passte.
 
  • Haha
Wertungen: Kamikaze

Martin Heinrich

Aktives Mitglied
21.08.2008
1.423
Hm, mein AX (Bj 1996) hatte auch noch einen Schlüssel ohne Gedöns, hatten zum Schluß alle in der Familie einen. Bloß blöd dass die Kiste dauernd unterwegs war weil jeder damit fahren wollte:)

Im TWIKE gabs auch zwei verschiedene Schlüssel für Haube und die Verriegelung Lenkung.
Ich hab beides nie benutzt, wer klaut schon so ein Teil wenn er nicht mal weiß wie er vom Fleck kommt.
Gab zusätzlich auch noch vierstelligen Code den man jeweils vor Fahrtantritt in den Bordcomputer eintippen sollte. Hab ich auch deaktiviert, ist so wie wenn du Musik hören willst und jedes mal Codeeingabe, neenee.
 
Zuletzt bearbeitet: