fabrik-neu, lädt nicht mehr... - Elektroauto Forum

fabrik-neu, lädt nicht mehr...

  • Themenstarter Christof Kunze
  • Datum Start
Responsive Image
C

Christof Kunze

Guest
Hallo Leute,

habe seit einer Woche einen brandneuen city-el ("factfour" oder so), mit HF-Lader. Nachdem das Ding wegen Frimen-Logo-Beschriftung ganze 8 Wochen zu süät kam, hab ich gerade mal eine Woche Freude damit gehabt. Das Ding will einfach nicht mehr Laden. Die Akkus sind leer, aber der Lader schafft nix in die Akkus ( der Lüfter läuft jedoch). Anstelle von ca. 300-500 Watt zieht er gerade mal 25 W. Ich denke das ist der Lüfter und der HF-Lader im Leerlauf. Ist durch die momentane Kälte ein Relais eingefroren oder hat die Akku-Kennlinien-Anpassung versagt. Die Leute aus Aub haben noch nich mal ne 24h Hotline und sind gestern und heute für mich nich erreichbar gewesen :confused: Wie is denn so der Service normaler Weise und was kann ich vielleicht schon übers Wochenende selbst versuchen ? Habe bereits Steckerverbindungen überprüft und auch einen "reset" versucht ( Akku abgeklemmt) - hat alles nix genützt.

für Hilfe bzw. Anregungen wäre ich sehr dankbar
Christof
 
R

reinhold

Guest
Hallo!
Leider kenne ich diesen Lader nicht im Detail.
Aber ausgehend von meinen allgemeinen Kenntnissen würde ich Dir empfehlen an der Schnittstelle zwischen Lader und Batterie die Spannung zu messen.
Einmal mit abgesteckten und dann mit angestecktem Lader.
Das lässt schliessen auf den Fehlerort. wenn nichts Hilft: Einen Alternativlader benutzen und nix dran rumpfriemeln: Garantiefall...
Tschau
Reinhold
 

Georg Schumacher

Neues Mitglied
04.03.2006
4
Hallo Christof,

nach Deiner Beschreibung scheint der Netzanschluß und die 12V-Versorgung OK zu sein. Dann gäbe es nur noch den 36V-Anschluß. Wenn Du da mal am Ladegerät messen könntest, ob die 36V (bzw. die aktuelle Batteriespannung) anliegen. Das ist ein dickes schwarzes und rotes Kabel, das sich am Ende auf zwei Stecker aufgabelt.

Interessant wäre noch zu wissen, wie die aktuelle Akkuspannung ist.

Wenn die Batteriespannung anliegt, wirst Du wahrscheinlich einen neuen HF-Lader brauchen. Die Dinger sind etwas anfällig (uns sind schon 4 Stück ausgefallen, einer ist abgebrannt). Und schwer zu kriegen sind sie auch noch (wir warten seit 2 Monaten auf Ersatzlieferung).

Was den Service angeht: Hast Du keinen Service-Partner vor Ort?

Gruß Schorsch

www.solar-mobil.de
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Christof

Mein HF-Lader zeigt auch manchmal seltsame Erscheinungen. Bei unter -20°C hatte er auch den Ladeprozess untersagt. Aber ich denke, daß das so gewollt war. Denn bei dieser Temperatur die Akkus mit 1,2 Kw zu laden, geht bestimmt nicht gut.
Im Normalfall startet das Gerät ganz langsam und erhöht den Ladestrom in 1 A-Schritten. Das dauert so ca. 2 Minuten bis zum vollen Ladestrom. Mein Gerät hat die Eigenheit das von Zeit zu Zeit anders zu machen. Erst startet es überhaupt nicht und dann nach ca 3 Minuten gleich mit vollen Strom.
Startet Deiner auch nach längerer Zeit nicht?

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
C

christof

Guest
Hallo,

mein Lader is wohl defekt. jedenfalls habe ich mit einem von den city-com leuten telefoniert und nachdem er mir den Tip gegeben hat, mal den Temperaturfühler ( gelb/blau) vom Lader abzuziehen - ohne erfolg - meinte er ich soll das ding einschicken. ich vermute das das relais geklebt hat weil der lader zwar wollte aber nich konnte... aufgeregt hat mich nich nur, das ich den city-el gerade mal eine Woche habe, sondern vielmehr das die keine gescheite Service-Hotline haben. Mit so unprofesionellen Strukturen werden die nie größere Stückzahlen produzieren.
egal is also ein Garantiefall. Leider wurden bei mir auch keine Radkappen geliefert, obwohl Sie auf dem Lieferschein stehen. Aber ich hab wenig Lust da jeden Tag anrufen zu müssen. E-mails wurden nicht beantwortet !
Schade, denn eigentlich is die Kiste ein echt cooles Produkt

Grüße
Christof
 
M

Michael Kömm

Guest
Hallo,

der HF-Lader beginnt bei neuen Akkus etwa mit 2A Ladestrom.
Bei jedem neuen Ladevorgang wird der Strom um 1A erhöht. Soll der Akkuschonung dienen. Abhilfe: Einstecken, losladen, abziehen, kurz warten, wieder rein, usw... bis halt der eingestellte Strom erreicht ist.

Außerdem hat der HF-Lader eine Schutzschaltung die die Ladung nicht aktiviert, wenn die Bat-Spannung zu gering ist. Soll keine Tiefentladenen Akkus laden. Abhilfe: Messen und gegebenenfalls die Akkus erst mal kurz anderweitig laden. Ab ca 30V müsste der Lader anspringen.

Sonst den 12V Anschluß des Laders prüfen, ist der grüne Draht, außen am Vierpoligen Stecker.

Normalerweise ist der Service, gerade Richtung Ladetechnik recht gut ( Herrn Eckel verlangen)

Viele Grüße

Michael
 
J

Jürgen Thiesen

Guest
Hallo Jürgen,
teil mir doch mal die Seriennummer deines Laders mit. Die steht entweder auf dem weissen vierpoligen Stecker, oder auf der Platine neben den Primaer-Anschluessen.

juergen
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Jürgen

Ich habe eine Nummer auf dem weißen Steckverbinder gefunden.

206

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge