Förderung von Lastenrädern für Unternehmen in Baden Württemberg ist ein voller Erfolg

Die Förderung von Lastenrädern für Unternehmen in Baden Württemberg ist ein voller Erfolg.

Am 4.11 trafen sich etliche Lastenräder unter der Führung des Verkehrsminister Winfried Hermann im Ehrenhof des Neuen Schloß in Stuttgart.
rw-47-jpg.3214




2018-11-04-13-55-20-jpg.3212


Winfried Hermann (VM)

Auf der Veranstaltung waren Lastenfahrräder und Anhänger verschiedener Bauformen zu sehen.


rw-50-jpg.3216


Ein Beispiel ist der Gemüsehof Hörz in Filderstadt der die Auslieferung seiner grünen Kiste auf der letzten Meile testet. Die Waren sollen zu Distributionszentren in den Stadteilen per Transporter gebracht werden und von dort per Lastenrad zum Kunden ausgefahren werden. Neben ökologischen Ansätzen zählen auch praktische Ansätze, wie das parken in der zweiten Reihe in Stuttgart und um Umland kaum noch möglich ist. Das Lastenfahrrad ist dort deutlich flexibler.

Die Förderung der Lastenfahrräder war in der ersten Runde 50% des Kaufpreises.

Nachdem die erste Runde der Lastenradförderung ein voller Erfolg war, wurde jetzt eine nue Runde aufgelegt, diesmal mit etwas tieferem Kostendeckel und Zuschuss ( 30% von Kauf oder Leasing, 3000€ maximale Förderung). Zur Förderung

Auf der Veranstaltung wurde der Ruf nach Förderung von Lastenfahrrädern laut. Für Stuttgarter Familien mit Kindern gibt es bereits eine Föderung: "E-Lastenräder für Stuttgarter Familien"

rw
 

Kommentare