Förderung Elektrofahrzeuge


P

Peter Jürgens

Guest
Nochmal ganz langsam.

Ich habe vor 4 Wochen eine PV in Lehrte( 20Km östlich Hannover) in Betrieb genommen. 12Kwp mit geeichtem Eigenzähler. Die Inbetriebnahme wurde verweigert, wegen nicht vorzeigbarem Eichblatt. Nach einigem Palaver mit den zuständigen Avacons in Burgwedel wurde uns mitgeteilt, daß die Herren des Stromes uns gewogen sind und einen Zähler kostenlos zur Verfügung stellen.

Der Anlagenbetreiber konnte sich den Abrechnungsmodus auswählen.
Monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich.
Da der Anlagenbetreiber auf die monatliche Zahlung der Vergütung nicht angewiesen ist, wählte er halbjährliche Vergütung.

Daraufhin sagte der Herr des Stromes: Wir ziehen 15.-Euro Bearbeitungsgebühr pro Rechnung ab.

Wie vorher schon erläutert 15.-x 2 = 30.-Euro im Jahr für die Prüfung der Rechnungen. Macht 2,50 Euro im Monat.

Ich bezahle für meine eigene Anlage 4Kwp 2,80 Euro Meßpreis im Monat (Stadtwerke Peine) ( Inbetriebnahme entgegen BGB bei den Stadtwerken mit Eigenzähler nicht machbar).

Peter
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
so hab ich das jetzt verstanden

ob so oder so, ob mit Zähler oder ohne.

Nur das mit der Wasserkraft versteh ich jetzt noch weniger Hanover ist ein Kulturdenkmal in sachen Wasserkraft
( http://www.hannover.de/deutsch/kultur/nah_park/herrenh/grosser/gro_waku.htm ) das erkennt auch ein Bayer neidlos an. :spos:

Aber eine gewisse affinität zur Wasserkraft hast Du schon "der Herr des Stromes" ich bin leider nur ein Diener des Baches ;-)

Grüße vom größeren Gefälle Manfred
 
P

Peter Jürgens

Guest
Die Herrenhäuser Gärten nutzten die Wasserkraft zur Belustigung des Adels. Es ist zwar richtig, das viele technische Errungenschaften im Zusammenhang mit Wasserkraftnutzung und Abwasserreinigung an der Uni Hannover entwickelt wurden, aber eine hohe Ausbeute an Energie ist im näheren Dunstkreis mangels Gefälle nicht möglich.
Da gefällt mir Kassel Wilhelmshöhe schon besser.( reine Schwerkraft für die Wasserspiele).

Um aber auf das Thema Rechnungsgebühr noch mal aufzugreifen.

Wenn jeder der eine Rechnung bekommt, sie erst gegen eine Gebühr prüft und sie dann nach Abzug der Gebühr bezahlt, wird das Rechnungswesen in Deutschland sehr lustig. Wieviel kostet den ein Prüfung mit 20 Positionen, wenn eine einfache subtraktion/multiplikation schon 15.- Euro kostet.

Ich halte diese Meßpreisverlagerung für illegal und werde mir auch rechtliche Schritte gegen die Avacon überlegen
Hat denn sonst noch einer dazu eine Idee? :confused:

Peter
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren