fährt nicht mehr - Elektroauto Forum

fährt nicht mehr

Responsive Image
R

Rainer

Guest
Hallo,

vergangene Woche bin ich meinem city-el einen Berg hochgefahren und plötzlich reagierte des El nicht mehr auf das Gaspedal. Wenn ich das Gesapedal trete (vor- oder rückwärts) höre ich hinten zweimal ein klick. Das erste klick, wenn ich das Pedal leicht trete. Und das zweite wenn ich weiter durchtrete.

Kann mir jemand Tipps zur Behebung dieses Problems geben?

Grüsse aus dem sonnigen Oberschwaben.

Rainer
 

chris

Neues Mitglied
21.02.2013
8
Hi,

sowas ist mir damals auch mal passiert. Ich vermute, dass eine der Haupsichichrungen (120A) hinten an der Motorsteuerung kaputt ist. Das würde auch dazu passen, weil es dir am Berg passiert ist und der Strom entsprechend hoch war.

Gruss.
Chris.
 
R

Rainer

Guest
Hallo Chris,

wo finde ich die Hauptsicherungen?

Rainer
 
R

Rainer

Guest
Hallo,

die beiden Sicherungen hinten sind in Ordnung. Ich habe aber keine Spannung am Motor.

Rainer
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.269
hallo rainer :)
wenn du schon da hinten dran bist - hoffendlich noch nichts zusammengebaut - dann schau mal nach dem stecker vom Curtis an.der ist weiss und mit 4-5 kalbel bestückt. ist der auch schön drauf?
hast du die V auch nach der sicherung gemessen? vielviel V hast du da?
wenn da alles stimmt, dann gibts noch zwei varianten:
1. den schütz ausbauen (wo? wenn du hinter dem el stehst ist neben der curtis-steuerung 2stück schützen und einer von den beiden musst du ausbauen. wie? in der mulde zwischen dem motorraum und dir sind 3stk. imbusschrauben die musst du lösen !!!achtung!!! vorherfeststellen welcher nicht mehr schaltet und anschliessend die batterien abklemmen. denn beim lösen der 3 stk. schrauben fällt dir der curtis mit den schützen runter. beim lösen der schrauben (4stück, SW13mm)darauch achten, dass die untere mutter auch mit einem SW13 gegen gehalten wird sonst tritt automatisch variante 2 in kraft. :eek: )

die eigentliche reparatur: den schütz zerlegen(schwarze haube runter,den kern von der magnetspule ausbauen. den kern genau anschauen! am oberen ende wo die kontakte mit federn befestigt sind, ist zwischen den ferdergängen ein bräunlich-weisser kunststoff zu sehen. um den geht es hier. da der durch die hitze sich ausgedehnt hat "hängt" er manchmal oder immer. den kunststoffring muss man mit einer feile aussenrum etwas abnehmen. bilder gibt es auf der HP vom ralf wagner min-el seite unter technik

2. einen neuen schütz besorgen und einbauen. (wie: siehe punkt 1 :) ).

da es 2-erlei varianten beim el gibt ein hinweis dazu: die neueren modelle haben 2 schützen drinnen, bei älteren modellen gibt es 4(ja - vier) schützen drinnen. also vorher nachschauen was für welche man(frau) drinnen haben.
kabel und anschlüsse am besten aufzeichnen oder markieren.
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
W

wotan

Guest
hallo Michael
Das ist schon nicht mehr flaxig sondern in der Situation von Rainer zynisch und grausam.
Don´t be kruel :cheers:
woti
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Wotan
Sei doch nicht so Empfindlich.
Was glaubst Du was ich mir für Spottereien anhören musste,als ich mit meinem am Montag zugelassene EL am gleichen Abend nach ca. 6 Km Fahrt 300m vor der Werkstatt meines Kollegen liegengeblieben bin und das Teil schiebender weise ind den Hof rollen lies.
Da waren Michaels Komentare noch Lob.
Gruss Peter der sein EL jetzt nur noch mit geladenen Batterien besteigt!!!
 
W

wotan

Guest
Hallo Peter
Das war jetzt aber auch nicht meine eigene Haut, die mich gejuckt hat. :eek:
wotan
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
Hallo Ihr Zwei

Ich hab das nicht persönlich gemeint. Wenn Rainers el nicht mehr geht finde ich das auch nicht schön. Manchmal finde ich führt auch ein kleiner Spaß aus so manch blöder Situation zu nem kleinen Lichtblick.

Wer mit nem el oder ähnlichem unterwegs ist, ist sich doch sicher im Klaren
daß immer die Alternative zum Mata oder Golffahrerklischee vorherrscht, mit all dem drum und dran.
Ich finde son el hat wie der Käfer Nr. 53 etwas eigenwilliges an sich, was sich in den Disskusionen in den Foren wiederspiegelt. Unter diesem Gesichtspunkt finde ich es eher zum schmunzeln als grausam und zynisch.

Wenn ich Zynisch WÄHRE dann würde ich das etwa so formulieren.

( Ich würde dem el die Räder abschrauben und als Beleuchtungskörper in der Wohnung verteilen. Die Haube aller unnötigen Teile erleichtern und als Badewanne verwenden. Aus dem Lenkrad ein Bestelltisch für die Badewanne basteln.
Den Rest zur Raumdecko verwenden, und dann..............................................................................................in einem schönen warmen el-bad mit lauer Musik, ner Tasse Kaffee und Frühstück davon träumen wie schön es währe mit dem an den Bodensee zu fahren.......)

Aber da das el praktisch keine Halbwertszeit hat, trifft dieser Fall mangels Masse sowieso kaum ein.

MFG Michael
 
W

wotan

Guest
Hallo Michael
Was du da als Beispiel anführst ist kein Zynismus sondern ein "Event". Das partymässige Zerlegen eines "Minis" ist in dem
Moment halt ein Spass und nichts weiter. An Zynismus grenzt es nach meiner Meinung, wenn man sich über Situationen einer Hilflosigkeit "lustig"macht. :confused:
MFG wotan
 
R

Rainer

Guest
hallo weiss,

ich habe mir diese woche ein messgerät gekauft und am el spannungen gemessen. ich habe nicht viel ahnung und habe deshalb mal alles aufgeschrieben was ich gemessen habe. sollte ich grundlegende fehler gemacht haben bitte mitteilen. (wenn möglich nicht nur witze, sondern auch tipps)

hier meine ergebnisse:

spannung am li schütz (von hinten gesehen) beim laden/ruhezustand/gasgeben:

1 auf minus : 46,0/40,5/39,1
3 auf minus : 45,1/39,7/37,0

spannung am re schütz (von hinten gesehen) beim laden/ruhezustand/gasgeben:

3 auf minus : 46,0/40,5/39,1
1 auf minus : 45,1/39,7/37,0

sicherungen auf minus: 40 vor, 39,9 nach (ruhezustand)

Curtis auf plus: beide 38,9 (ruhezustand)

spannung an ladeeinheit 39,8 (ruhezustand)

spannungen am motor (beim gasgeben):

die zwei anschlüsse recht auf plus gemessen 0V
die drei anschlüsse links auf minus gemessen 36,8/37,3/36,8V

schöne grüsse aus dem sonnigen oberschwaben

rainer
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.269
hallo rainer ;-)
e-mail bekommen und gelesen.

Rainer schrieb:

hallo weiss,

ich habe mir diese woche ein messgerät gekauft und am el

... freu dich das wird dir sicher bald geläufig es zu gebrauchen :) ich bin ein schlosser und komme inzwischen recht gut damit zurecht.

spannung am li schütz (von hinten gesehen) beim
laden/ruhezustand/gasgeben:

1 auf minus : 46,0/40,5/39,1
3 auf minus : 45,1/39,7/37,0

spannung am re schütz (von hinten gesehen) beim
laden/ruhezustand/gasgeben:

3 auf minus : 46,0/40,5/39,1
1 auf minus : 45,1/39,7/37,0

... die angaben nützen mir nichts - sorry. auf dem multimeter gibts eine ohm-stellung (vielleicht sogar eine diodenprüfer, der piepst bei manchen sogar) damit kann man die schützen durchmessen. die batt abklemmen! dann den li. schütz durchmessen. bei der messreihen musst du von unten den teller nach oben drücken und dabei messen.
da sollte - auf die breite des el´s - durchgang da sein und das mit möglichst klein wet, vorne sowie hinten (es sind ja 4 stk. anschlüsse drauf). wenn du den schütz losläst muss der druchgang unterbrochen sein.

sicherungen auf minus: 40 vor, 39,9 nach (ruhezustand)

Curtis auf plus: beide 38,9 (ruhezustand)

spannung an ladeeinheit 39,8 (ruhezustand)

...alles i.O.

spannungen am motor (beim gasgeben):

die zwei anschlüsse recht auf plus gemessen 0V

... das sind die masseanschlüsse

die drei anschlüsse links auf minus gemessen 36,8/37,3/36,8V

... tja - da brauch ich ne gedenkminute - und der läuft nicht?
also dein motor bekommt strom, aber läuft nicht. ist der minus nicht ordentlich dran( beim motor oder bei der batterie) etwas anderes kann ich mir im moment nicht vorstellen, weil du bei den masseanschlüssen auf plus gemessen hast, dann müssten eigendlich auch wieder die 36V anliegen.
schöne grüsse aus dem sonnigen oberschwaben

euer weiss aus dornbirn am bodensee, der selten so lange an einem beitrag darn war :)

PS: hier der link zum direkt nachlesen:
http://www.ralfwagner.de/mini.htm
dann weiter unter "technik el", und nicht traurig sein fast jeder hat die seiten druchgelesen :D
 
G

Georg Schütz

Guest
Jetzt wo schon ein Messgerät da ist und klar ist, dass Spannungen anliegen kann man ja spaßeshalber auch prüfen, ob die Motorwicklungen elektrischen Durchgang haben.
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Rainer
Schau doch mal nach ob die Kohlen im Motor noch in Ordnung sind.
Wennn sie zu weit runter sind,liegen u.U.die Leitungen zu den Kohle am Kohlenhalter an und die Kohlen liegen nicht mehr auf dem Kollektor auf.
Nix Kontakt,nix Fahr.
Gruss Peter
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.269
hallo peter ;-)
das mit den kohlen glaub ich nicht so ohne weiters. da es einige el´s hier gibt die 50´000km drauf haben (mit & ohne umbauten auf 42V/48V usw.) und noch keiner hat da eine meldung abgelassen wegen den kohlen. selbst ralf hat einen beitrag in seinem mini-el-seite darüber.
http://www.ralfwagner.de/mini.htm
weiter unter "technik" - "motor" zu lesen
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Seehase
Hab schon Pferde kotzen sehen,war ein beliebter Spruch von meinem Ausbilder,wenn wier wieder einmal zuviel voraus gsetzt hatten.
Kann ja auch sein dass eine Kohle im Kohlenhalter klemmt.
Lieber 10 unzutreffende Tipps als überhaupt keine.
Zu was haben wier denn sonst die Foren!?
Gruss Peter
PS:Wo krieg ich eine Bed.Anleitung für mein EL her??
Fg.Nr.über 2200.
 

nimmervoll erich

Neues Mitglied
11.10.2004
9
Hallo Rainer

Ich glaube ich habe dasselbe problem:
ich wollte den motorstrom herunterdrehen, um die batterie zu schonen.Ich zog die handbremse an und gab gas: es machte plötzlick ein lautes klick und aus wars!

nachdem es bei dir schon ein paar monate her ist:
welche fehlermusstest du beheben, wenn es überhaupt schon wieder läuft?

dein leidensgenosse
erich
 
R

Rainer

Guest
hallo erich,

nach langem und zeitintensiven messen und ausprobieren musste ich bei mir feststellen, dass der curtis hinüber war. den habe ich ausgebaut und bei kürten gmbh reparieren lassen. ich bin seit dieser woche wieder mobil.

rainer
 

Anmelden

Neue Themen