Es wird langsam Winter...: Batterienheizungen

  • Themenstarter Henning Schaper
  • Datum Start


400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)
C

Carlo

Guest
hallo henning,

über batterieheizung,bzw. kühlung mach ich mir auch gedanken.folgendes kam dabei raus:

1.elektrisch beheizen kostet strom.-bringt das heizen die strommenge wieder rein,die man dafür verbrät?

2. beheizen über eine luft.-standheizung-scheidet aus wegen den hohen temperaturen,die selbst kunststoff zum schmelzen bringen können.man könnte höchstens die innenraumluft per lüfter durch den batterieraum "spülen"(also wieder zum innenraum zurückleiten;wäre im sommer zur kühlung auch interessant.thermostatische regelung nicht ausgeschlossen)

3. heizen über wasser-standheizung und einem rohrsystem unterhalb der akkus.-so niedrige temperaturen kann eine standheizung kaum erzeugen(ca 60grad c. wären normal).also wieder aufwand zwecks temperaturregelung.aber:innenraumheizung wie beim "normalen"auto möglich.

4. einfach im winter nur gut isolieren.-da besteht die gefahr,dass die batts total überhitzen.

mehr fällt mir momentan auch nicht ein.vielleicht aber jemand anders...

gruss,carlo