Ersatzteilliste und Reparaturhandbuch mit Schaltplänen

  • Themenstarter A. Storsberg
  • Beginndatum
A

A. Storsberg

Guest
#1
Hallo zusammen,

habe hier gesehen das auch einige KEWET-Fahrer vertreten sind. Fahre selber Hotzenblitz und beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit E-Fahrzeugen (heute aus Zeitgründen leider nicht mehr so intensiv). In meiner Unterlagensammlung habe ich nun eine Original-Ersatzteilliste und Reparaturhandbuch vom KEWET CITI-JET 5 gefunden (Stand 01.06.96). Macht einen sehr ordentlichen Eindruck, gab es bei Hotzenblitz leider nicht in dem Umfang.

Im Inhaltsverzeichnis aufgeführt:

VIN-Kode; Ersatzteilliste (Inhaltsverzeichnis Ersatzteilliste, Warennummersystem, Antriebslinie, Lenkung und Bremse, Instrumente und Leuchten, Innere Verkleidung, äußere Karosserieteile); Reparaturhandbuch (Inhaltsverzeichnis Reparaturhandbuch, Farben, Funktionsbeschreibung, Werkzeuge für Reparaturen, Servicebericht, Batteriedaten, Sulfatierung, Memory Effekt, Überprüfung vor der Fehlersuche, Fehlersuche, Schaltpläne und das Batterieüberwachungssystem, Montage von Extraausstattung)

Falls jemand Interesse daran hat, kann er eine Kopie (inkl. Kopie der Bedienungsanweisung) für 50,00 EUR bekommen.

M.f.G Arne
 
G

Georg Schütz

Guest
#2
Solche Beiträge gehören in die Rubrik An-/Verkauf und 50€ für etwas auszugeben, das wahrscheinlich ohne Zustimmung des Rechteinhabers kopiert wurde, finde ich schon an der Schmerzgrenze.
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Arne,

Ich würde vorschlagen, Du stellst Deine Kewet Infos kostenlos ins Netz!

Dann kommst Du zumindest in den Himmel der Elektrofahrzeugfreaks!

Bei Preis von 50 € / Kopie droht Dir in jedem Fall die Hölle !

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
G

Georg Schütz

Guest
#4
Ins Netz stellen ist eigentlichnicht nötig. Jede, der registrierter Elweb-Nutzer ist wird zum Kewet das ein oder andere finden ...
 
M

Mario Volkmann

Guest
#5
50 Euro, bei Kopierkosten im freien Handel wären das 500 DIN A4 (min.+teuer!).
Abgesehen von der unerlaubten Vervielfältigung wären wir da noch bei Wucher.
 
A

A. Storsberg

Guest
#6
Hallo zusammen,

da Ihr ja alle ziemlich empört seid, scheint es mir notwendig noch einige Infos dazu nachzureichen.

Die 50,00 EUR sind die Unkosten die mir durch die Kopie und den Versand entstehen würden!!

Alleine die Kosten für die Kopien der DIN A1 und DIN A2 Zeichnungen liegen bei zusammen ca. 9,50 EUR! Die Verpackung und der Versand kosten ca. 7,20 EUR! Ordner, Zubehör, Farbkopien und alle anderen Kopien (u.a. auch noch einige A3 Kopien) zusammen liegen bei etwa 14,50 EUR. Da ich persönlich keine Zeit habe mich um die Kopien, die Zusammenstellung und den Versand zu kümmern, müsste dies durch eine Aushilfe erledigt werden. Mit allem drum und dran sind da schnell 2 bis 3 h verbraucht.

Wenn jemand der Meinung ist ich sollte anderen behilflich sein, so bin ich gerne dazu bereit . Es muss nur alles im Rahmen bleiben. Und alle die die den Umfang nicht kennen und den erforderlichen Aufwand nicht abschätzen können, bitte ich sich zukünftig erst einmal zu informieren bevor sie etwas kommentieren.

Grüße Arne
 
K

Karl

Guest
#7
Hallo Arne,

ich sehe ein, daß diese Deine Methode sehr teuer ist, es gibt aber heute günstigere Möglichkeiten!
Einscannen, auf CD oder DVD brennen und versenden! Wer es haben möchte, wird sicher 5€ + 3 € Versandkosten übrig haben!

Mit sonnenelektrischen Grüßen

Karl

mit
 
W

wolfgang

Guest
#8
Da bin ich Dir doch viel uneigennütziger zur Seite
gestanden .Gelle KARL :cheers:
MfG Wolfgang
 
K

Karl

Guest
#9
Hallo Wolfgang,
ja auch hier nochmal Danke für die Teile, leider haben sie doch nichts geholfen, es war wohl doch der Generator. Beim Oktoberfest spendier ich Dir eine Maß!
Ist die Ostsee eigentlich zugefroren? ( bzw. wann konntet "ihr" zuletzt trockenen Fußes aufs Festland?)

Mit sonnenelektrischen Grüßen
Karl.
Ich hab noch ein Bier in Wien gut für ein paar Teile!
 
K

karl

Guest
#10
Fahren auch Hotzenblitz, suchen nun einen Satz Winterreifen bzw. Infos welche Alufelgen man benutzen darf !
Warte auf Antwort Mit f. G
 
K

karl

Guest
#11
Fahren auch Hotzenblitz, suchen nun einen Satz Winterreifen bzw. Infos welche Alufelgen man benutzen darf !
Warte auf Antwort Mit f. G kARL
 
06.04.2006
208
0
#12
Hallo Karl,

ich habe mir noch 135/80R13 eintragen lassen. Im Radkasten Beifahrerseite hinten kam der Reifen bei aufgebocktem Fahrzeug an den Schweller, so das ich den Schweller eingesägt und etwas nach vorne gezogen habe.
Außerdem habe ich das Gesamtgewicht und die Hinterachslast um 70 kg verringern lassen. Dadurch darf man jetzt Reifen aller Hersteller fahren, vorher war die Reifentraglast überschritten und nur die beiden in den Papieren angegebenen Hersteller hatten eine Freigabe.
Welche Alus erlaubt sind weiss ich auch nicht.

Gruß Frank
 
K

karl

Guest
#13
In meinen Papieren steht nur ein Hersteller Michelin. Was könnten evtl. noch für Hersteller in Frage kommen?
MfG karl
 
F

Frank.Rethagen

Guest
#14
Hallo Karl,

bei mir steht:
Ziff. 20+21: A.M. 135/70R13 68T Reifenherst.Pirelli Typ P2000
Ziff. 22+23: TL Alpin

Gruß Frank