Energiequelle für EL gesucht



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
:rp: suche verzweifelt ersatz für meine Bleiblöcke, die neue Energiequelle sollte folgende Merkamle haben:


1, Gewicht max 10 KG

2, ca. 1500 AH bei C 10

3. kurzfristig sollte sie 150 A bereitstellen können

4. Neupreis nicht über ca. 300 EUR

5. Keinen Memory Effekt

hoffe, mit meinem anliegen konnte ich das Forum etwas auflockern. Wer ne Idee hat kanns mir gerne Mitteilen



Gruß aus Passsau Manfred :cheers: :hot:
 

Per

Mitglied
24.03.2006
118
Hallo Manfred,

ich suche auch ein Elektroauto - das überhaupt nichts kostet und 250Km/h fährt - mit Reichweite wie ein Golf TDI.

Batterien sind mir egal und das passende ( oder auch nicht ) Ladegerät sollte nicht über 10 Euro kosten - weil ich will ja billig fahren, keine Kosten haben - aber dafür maximalen Spaß und wenn´s geht auch noch echten Komfort.

Wer hilft uns beiden wohl weiter ?
 

Jürgen G.

Aktives Mitglied
02.12.2004
407
Dann solltest Du DAS nehmen:



Da reicht ne alte Bananenschale und ne halb leere Bierdose um Jahrzehnte zu überbrücken :joke:

...

 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.923
91365 Reifenberg
Hallo maxlpapi,

zu Deinem "verzweifelten" Anliegen:

suche verzweifelt ersatz für meine Bleiblöcke, die neue Energiequelle sollte folgende Merkamle haben:
1, Gewicht max 10 KG
2, ca. 1500 AH bei C 10
3. kurzfristig sollte sie 150 A bereitstellen können
4. Neupreis nicht über ca. 300 EUR
5. Keinen Memory Effekt
hoffe, mit meinem anliegen konnte ich das Forum etwas auflockern. Wer ne Idee hat kanns mir gerne Mitteilen
Gruß aus Passsau Manfred

hätte ich schon einige Lösungsansätze:

[ironiemodus ein] .... und alles ist möglich:
Punkte 1, 2,3 und 5 können erfüllt werden, zum Preis weiß man noch nichts genaues, und die Spannung hast Du ja nicht genannt. Also reduziere ich sie mal auf 0,2 Volt, dann gehts, ist allerdings zum El-Fahren etwas zu wenig. Und wie gehts möglicherweise in der Zukunft: Fortu Lithium Akku, 2 Stück a 4 Volt 65 Ah mit DC/DC Wandler von 4 Volt auf 0,2 Volt, max. 150 A sollten machbar sein(3), die 1500 Ah sind bei 0,2 Volt auch drin (2), und die Akkus wiegen 7,2 kg, aber der DC/DC Wandler wiegt auch etwas. Zyklenfestigkeit gut, aber Verfügbarkeit und Preis noch ungewiss. Trotzdem der heisseste Tip für El Akkus. Hoffentlich erlebe ich es noch. Habe immerhin zwei Fahrzeuge, die auf diese Akkus warten.

Willst Du wirklich 36 Volt und 1500 Ah unter 10 kg, so habe ich einen schlimmen persönlichen Memory-Effekt: An sowas erinnere ich mich einfach nicht.
[ironiemodus aus]

Zu Punkt (4): Neupreis unter 300 Euro für jeden halbwegs funktionierenden EL Akkusatz wünsche ich mir auch bei niedrigeren Ah und höheren kg. Einfach die üblichen Werte und dazu rund 500 Zyklen, das wäre super.

Bei aller Ironie: wer oder was ist Pass-Sau Manfred??? Oder wird ähnlich klingender Ort jetzt wirklich mit drei sss geschrieben?

 

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
äääääääääää natürlich Tippfehler muss selbstverständlich Passau heissen, ....................aber nach der nächsten Rechtschreibreform wer weis??

:) :) :)