!!Elektrocrosser!!


Vectrix

Neues Mitglied
11.05.2006
20
0
#1
http://emx4.us/html/blade_specs.html

Diese Teil soll ja bald auf den Markt kommen.im September.
Mal sehen.Und sogar mit Strassenzulassung ab 2007.
Aber die Daten sind doch etwas wiedersprüchlich.
Ganze 4 sec auf 30 Miles/h bei 27PS. Da muss wohl die Bremse gehangen haben.
Und dann 1h Fahrzeit aber nur 50Ah.
Was sagen die Profis?

Gruss
 
04.04.2006
55
0
#2
Hallo Vectrix,
das ist doch ein Cross-Motorad, das ist doch garnicht zum "Fahren" gedacht, oder? M.a.W. damit wirst Du keine Stunde lang bei Höchstgeschwindigkeit übre die Landstraße brettern können und wollen.

Grüße

Peter
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
0
#3
Hallo
Die Daten sehen real aus;
Frag doch lieber mal den Forster; Nürnberg!
Der baut die Dinger auch;
Scheibenläufer; 48V Motorradbatterien; Curtissteller.

Der Crosser hat schon Technik vom feinsten...Was er halt kostet...
Batterie Lio; 60V/ 50Ah; ~3Kwh
16S 20P ~3200.-
Strom: 21Kw/60V~ 350A~ /16~ 22A/Zelle; das kann sie...(~<50A)

Bei einer Geschwindigkeit von 40mph/60Km/h~ 3Kw Leistungsbedarf;
(Wg Stollenreifen sonst ~2Kw))
dementsprechend 50Km Reichweite.

Probefahren!

Reini
 

Vectrix

Neues Mitglied
11.05.2006
20
0
#4
Also nochmal zum Mitmeisseln.

Batterie 60V x 50 Ah = 3kWh. OK

was heisst 16S 20P 3200,-

Strom: 21kw/60V = 350A

aber was heisst dann /16~ 22A/Zelle ; das kann sie...(~<50A)

Und wo holst Du diese Daten her oder nimmst Du das aus den Angaben an?

Bei einer Geschwindigkeit von 40mph/60Km/h~ 3Kw Leistungsbedarf;
(Wg Stollenreifen sonst ~2Kw))
dementsprechend 50Km Reichweite.

Probefahren auf jeden Fall nur wann ist die Frage.
Ich warte ja noch das Sie mal nach D kommen.

Aber wieso sind die Beschleunigungsdaten und Vmax so dürftig bei so einem starken Motor?

Gruss Klaus
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
0
#5
Hallo!
Das sind doch alles relativ durchsichtige Angaben!
zum Mitdenken....

Batterie 60V x 50 Ah = 3kWh. OK

was heisst 16S 20P (Eine Zelle ksotet ca 10.-) also 3200,-

Strom: 21kw/60V = 350A (Leistungsformel...I=P/U)

aber was heisst dann /16~ 22A/Zelle ; das kann sie...(~<50A)
Die Zelle kann <50A bringen... muss 22A...

Die Lithiumzelle gibt es nur in der Bauform 2,5Ah und 3,6V;
Also 60V/ 3,6~ 16 Zellen in Reihe;
Für die Kapaziztät muss man 20 Parallelschalten;
Ergibt einen Pack von 16Seriell 20Parallel...

Die Zelle kann 50 A bringen; muss aber nur 22; Nachrechenbar...

Bei einer Geschwindigkeit von 40mph/60Km/h~ 3Kw Leistungsbedarf;
(Wg Stollenreifen sonst ~2Kw))
dementsprechend 50Km Reichweite.
Der E-Max braucht für 45Km/h ca 1,5Kw;

Probefahren auf jeden Fall nur wann ist die Frage.
Ich warte ja noch das Sie mal nach D kommen.

Aber wieso sind die Beschleunigungsdaten und Vmax so dürftig bei so einem starken Motor?

Die Endgeschwindigkeit ist abhängig von der Übersetzung;
Da nur 1 Gang zur Verfügung steht; muss durch eine kurze Übersetzung eine gute Bergsteigefähigkeit gewährleistet werden.
Ja...
Es ist NICHT das erste Fahrzeug das ich berechne;
Gestern und heute habe ich selber auch eins gebaut;
für meinen Sohn...Es ist sein 8. Fahrzeug...
Willst Du mal zu einer Probefahrt vorbeikommen?
Der Termin für mein Elektrotreffen ist der 1/10; in 93086 Wörth.
Ich löte derzeit 40P
Tschau
Reinhold
 

Vectrix

Neues Mitglied
11.05.2006
20
0
#6
Hallo Reinhold,

da hast Du ja wieder ein wenig Licht ins Dunkel gebracht.
Die Formeln waren schon klar nur mit die Zellen.
Da habe ich noch nicht so die Ahnung.
Also von den Liion gibts weltweit nur 3,6V 2,5 Ah Zellen.
Es gibt ja auch Mobilphone und Notebookaccus die haben doch ganz andere Werte..
Kosten die bei so einer hohen Abnahme immer noch 10¤.
Wie reagieren die Liion eingentlich auf Entladeströme.
Bei den Notebooks soll es ja über 0,2 C schon schädlich. Bei dem Moped wären es ja fast 0,44 C.
Und dann wie wird geladen die Teile brennen ja mal schnell, wie es aussieht hat das Teil einen Lüfter.
Ja stimmt das Teil hat ja keine Gangschaltung deshalb die geringe Vmax.
Aber die Beschl. sollte doch schon etwas höher sein.
Ich würde gerne mal rumkommen aber 500km sind doch etwas weit.
Was hast Du denn schon so gebaut.
Wie lädst Du Deine Liion, da ist ja Temperatur zu überwachen sehr wichtig!!

Gruss Klaus
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
0
#7
Hallo Klaus

LiIo für so ein Spielzeug?
Das wird teuer.
Die 3.7 V sind fix wg der verwendeteten Materialien.
http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=lithium-ionen-akku
Die Kapazität hängt von der Zellengrösse ab...
Aber der Preis dieser Akkus würde den grösseren Teil des Preises des Gerätes ausmachen... Rechne Anzahl für Schlepptopakkus mal deren Preis durch ca. 2.5 dann hast Du die Grössenordnung für den Preis des benötigten Akkupacks.
Schnell brennen LiIo nur bei falscher Behandlung, deshalb werden praktisch immer spezielle Ladegeräte dazu verkauft.

Grüsse Sebastian
 

Vectrix

Neues Mitglied
11.05.2006
20
0
#8
Hallo Sebastian,

im Elwikipedia steht das eine Liion Zelle 3h bis zur Vollladung baucht und Schnellladung eigentlich nicht möglich ist.
Die Ladeelektronik ist ja in jeder einzelnen Zelle separat, daraus resultiert wohl auch der Preis.
Aber wieso preisen die dann 30 bzw. 90 min für eine kpl. Ladung an.Lüge?
http://emx4.us/html/blade_specs.html
Und dann soll ein Liion Accu empfindlich auf Stösse sein.
Da ist sie nun wirklich nicht die beste Wahl für einen Schlammspringer.

Gruss Klaus
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
0
#9
Hallo Klaus

Wer am meisten Erfahrungen mit LiIo hat sind die Modllbauer. Die brauchen auch nicht so viele Akkus wie wir. So ist es bezahlbar...
Google mal bei denen.
Ich habe auch schon verschiedenes gelesen über LiIo. Aber überzeugt haben die mich nicht, vor allem, da scheins die Lebensdauer begrenzt ist und zwar nicht nur abhängig von der Verwendung.
Probleme die ich gehört/gelesn habe: Temperatur, Laden (am besten zwischen 40 u. 60% ... !!) Haltbarkeit, gefährlich bei unsachgemässer Behandlung.

Wg Ladedauer. Du hast recht, was im Elwiki steht, findet man auch woanders. Also entweder die wissen nicht was sie schreiben, oder die meinen z.B. 80% in 90 Minuten (nur als Besispiel nicht gerechnet).

Ich halte das ganze Konzept für Quatsch, lasse mich aber gerne eines besseren belehren: LiIo zu teuer. Dieses Gerät braucht zuviel Strom für Akkus, egal welche. E-Fahrzeuge sollten mit moderatem Tempo und nicht zuviel Bergen gefahren werden, dann klappst gut.

Grüsse Sebastian
 
11.12.2004
120
0
#10
hmm, naja... nicht zu viele Berge ist leicht gesagt... Man zieht halt selten um, damit man mit dem Elektroauto fahren kann...

Und auch moderates Tempo ist relativ. Man muss halt mitschwimmen können. In der Stadt ist das in der Regel auch kein Problem.

Ob jetzt eine Crossmaschine unbedingt elektrisch sein muss, nun ja... Da gibts sicher wichtigeres. Aber warum halt auch nicht...

Gruß, Gunther
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge