Elektroautoviedo in Französisch


Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#1
Hallo Zusammen

Ein blaues Auto in einer großen Halle
Frankreichs Schumi (Alain Prost)
viele Worte wo ich keins versteh

http://www.ultrashare.de/f/6519/a-z.wmv

(Achtung auf Kostenlos (kleingeschrieben) kliken, sonst kostet es was)

Grüße aus den Bergen Manfred
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#2
Beides wird nicht gehen

Ein Link in Deutsch
http://www.auto-motor-und-sport.de/news/auto_und_produkte/bollor%C3%A9_blue_car_was_ihr_volt.105188.htm


"Bolloré Blue-Car: Was ihr Volt
Die französische Bolloré Gruppe stellt auf dem Genfer Auto Salon mit dem Blue-Car einen neuen Kleinwagen mit Elektroantrieb vor

<img src=http://www.auto-motor-und-sport.de/sixcms/media.php/20/blue_150.jpg>



Herzstück des 3+2 Sitzers ist ein maximal 50 kW starker Elektromotor mit einem maximalen Drehmoment von 170 Nm, der seine Energie aus einem Lithium-Metall-Polymer-Batterie-Paket bezieht. Damit soll der 1.070 Kilogramm schwere Blue-Car in 6,3 Sekunden von Null auf 60 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 125 km/h erreichen.

Die Reichweite gibt der Hersteller mit 200 bis 250 Kilometer an. Danach ist eine sechsstündige Ladephase notwendig. Aber auch mit einer nur wenige Minuten dauernden Ladung soll der Bluecar bereits fit für 20 Kilometer sein.

Die Karosse des des 3,05 Meter langen Zweitürers besteht aus Stahl. Die Höhe des Fronttrieblers beträgt 1,61 Meter, die Breite liegt bei 1,71 Meter. Werden die beiden Rücksitzlehnen umgelegt ergibt sich ein Stauraum von 810 Liter, die maximale Ladelänge beträgt 2,35 Meter.
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#3
Glaube der Orginallink (Franz und engl not Bavarian)

http://www.batscap.com/


<img src=http://david.borysiak.free.fr/images/liens/Environnement_01.jpg>

Glaube der Mutterkonzern http://david.borysiak.free.fr/images/liens/Environnement_01.jpg

<img src=http://www.batscap.com/la-batterie-lithium-metal-polymere/images/module.gif>

Electrical data:

Energy: 2,8 kWh
Voltage rating: 31 V
Voltage range: 24 V - 40 V
Capacity at C/3: 90 Ah
Peak power (30 sec.)
at 80 % de PdD: 8 kW
Specific and volumic 110 Wh/kg
energy density 110 Wh/l


Physical data:

Volume: 25 litres
Weight: 25 kg
Communication bus: CAN


Thermal data:

Internal temperature: 90°C
Operating temperature: -20°C à + 60 °C
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.172
0
#6
Ich meinte das Auto. In dem Text wird ein Preis von rund 20.000 Euro für das Auto angestrebt. Die Kosten für so ein Batteriemodul müssten also dann deutlich unter 2.000 Euro liegen.

Emil
 
F

Franz

Guest
#7
Hallo Manfred,

ich bin dem Link gefolgt.
Bollore ist Hersteller von Dünnblattpapier.

Vertretung in Deutschland:

Verantwortlich für den Verkauf:
Herr Jürgen Eschbach
Telefon: 00 49 60 742 119 340
Fax: 00 49 60 742 119 341
E-mail: j.eschbach@pdl.fr


Schöne Grüße aus Franken
Franz
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.172
0
#8
Manfred schrieb:

... nur krieg ich mit meinen Sprachkenntnissen nicht raus wo.
Ich verwende immer http://www.babelfish.altavista.com/tr für die Übersetzung aus Sprachen die ich nicht kenne. Das funktioniert ganz leidlich. Wenn Das Übersetzen der ganzen Webseite nicht geht dann mache ich einfach Cut and Paste und übersetze als Textblock.

Viel Spass,
Emil
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#9
Hallo Franz

Der Mann war nett, gab unumwunden zu das Er dazu nicht&acute;s versteht.

Aber selbstverständlich ein Mail von mir (das bereits weg ist) an einen
der Deutschen Sprache und Batterie kundigen weiterleite, so das vielleicht
ein kleiner Funke der Hoffnung besteht.


Meine Anfrage bezog sich auf die Batterie, Er wusste nur wage das das
Auto in einer Cooperation mit Matra entsteht und so um die 250 km weit
kommt und das hat man Ihm gesagt, soll für ein Eauto gut sein.



Da ich kein Dünnblattpapier brauche kann ich also zu den dort üblichen
Rabattsätzen nichts sagen.

Grüße aus den Bergen Manfred
 

weiss

Administrator
15.01.2004
1.934
3
#10
Manfred schrieb:

Meine Anfrage bezog sich auf die Batterie, Er wusste nur wage
das das
Auto in einer Cooperation mit Matra entsteht und so um die
250 km weit
kommt und das hat man Ihm gesagt, soll für ein Eauto gut sein.
hallo manfred :)
der satz hats in sich!
da matra schon seit 4jahren von renault gekillt worden ist und das im wahrsten sinn des wortes!
aufgekauft; ausgeschlachtet und teilweise weiterverkauftden rest hat renault verschrottet.
euer weiss aus dornbirn

ps: dabei sind auch ersatzteile von meinem "espace I" der verschrottung zum opfer gefallen. z.b. das lenkgetriebe
 

Anmelden

Neue Themen