Elektro Twingo hat 2000km drauf...


JPKessler

Mitglied
03.04.2006
135
....wenn das so weiter geht, muss ich meine Photovoltaik Anlage auf dem Hausdach erweitern, denn wie es ausschaut kompensiert mir der Twingo die ganzen 2500 kw / Jahr, die die Anlage produziert....Ach ja, die Karre läuft tadellos...

Gruss

JPK
 
M

Manfred

Guest
Hallo JPK

Hmm, so als Liebhaber von Kombis, Pritschenwägen und bekennender
SUV und Sportwagen Verachter, bin ich vielleicht nicht ganz objektiv,

ABER

was ist nach Deinen Vergleichsmeinung Altagstauglicher
Optikknaller SAM mit Porschekiller sugestions Feeling
oder Altagsauto Twingo?

Wenn ich so durchles eigentlich keine Gewissensfrage :D mehr eine Sugestivfrage ;-)

Grüße von Manfred
der Dir weiter Wünscht das Dir der Twingo die Solaranlage leersaugt :joke:
 

JPKessler

Mitglied
03.04.2006
135
Ciao Manfred

Du hast schon recht......aber der Twingo nützt der Sache weniger als ein knalliger SAM...ich kann noch ein paar tausend Jahre mit dem Elektro Twingo rumfahren, und die Leute werden immer noch meinen, dass es unmöglich sei elektrisch rumzufahren......beim SAM hatte ich zumindest 2-3 mal / km die Gelegenheit, Leute zum denken anzuregen...weil die gemerkt haben, das da was besonderes unterwegs ist, also wünsche mir Glück, dass ich den SAM wieder zum laufen kriege....auch weil dann mein Solarstrom doppelt solange reicht.

Gruss

JPK
 
C

Christian

Guest
Hallo JPK,

Du hast in einem anderen Beitrag erwähnt, dass Du die Batterien Deines Twingos gemietet hast. Wie funktioniert das genau ? Anzahlung und monatliche Mietgebühr auf "alle Ewigkeit" ? Oder wird die Batterie alle 3 Jahre ausgetauscht ?

Gruss
Christian
 
S

Stephan Hloucal

Guest
Hallo Freunde,

der SAXI wird unschwer von jedem kleinen Kind als Solarauto erkannt, obwohl er mit Windstrom geladen wird. Wäre es ja eigendlich ein Windauto, oder gar ein Atomauto wenn ich ....., aber dass kommt mir nicht in die Batterien, die nun auch schon wieder 16.000 km weg haben.

Elektromobile werden künftig attraktiver, zumal ich auch direkt an der A 4 bei Erfurt im kommenden Jahr eine Windstromtankstelle eröffnen werde. Dann stehen 22 MW Windkraft zur Verfügung. Für E-Mobilisten, die über Erfurt oder A 71 / A4 fahren wird der Strom kostenlos angeboten, Besichtigung der E 70 inklusive.

mit windigen Grüßen

Stephan Hloucal
 
M

Manfred

Guest
Hmm

Du meinst also das Dein Sam mehr Nachdenkliche Leute erzeugt hat als Dein Twingo es tut?

Da müssen wir vielleicht unsere Betrachtungsweisen vergleichen, ich sehe es so
mit Deinen Twingo, das der auf die schnelle nicht die Leute zu nachschauen bewegt,
aber langfristig hoffentlich durch solides Alltagsverhalten überzeugt.
Das SAM ( oder der SAM? ich weiß es immer noch nicht genau ) zwar ein
Auffäligeres Fahrzeug ist, aber erzählen wie das Zusammenleben bisher mit ihm war
durftest Du auch nur 2000%igen Eaktivisten.

Ich hoffe Du kannst uns irgentwann doch tiefer in die Spannungsbeziehung SAM-Zebra
einblicken lassen und warun die Kombination Zebra-Twingo doch die scheinbar harmonischere ist.
Irgentwie drängt sich mir der Vergleich zu einer Wasserstoffblondine
auf der man in jüngeren Jahren eventuell hinterhergeschaut hätte, man aber doch heut
froh ist das Die, die man zur Frau genommen hat, die auch was im Kopf hat und einen
nicht nur kurzzeitig den Kopf verdreht hat.

Trotzdem wünsch ich Deinen SAM noch viel verfahren Strom aus der Solaranlage.

Tät mich übrings mal interessieren, wie das in der Schweiz ist? Ob die Schweizer
wengistens ehrlich sind und echten Solarstrom laden, oder die auch nur die Worte so hinschreiben,
das Leser gefühlt meinen das wär so, aber in wirklichkeit ganz anders ist?

Grüße von Manfred der nur echten regenrativen Strom verbraucht

Es lebe das CO² freie Internet ( zuminderst was meine Tastatur betrifft :D )
 

JPKessler

Mitglied
03.04.2006
135
Hallo Christian

ich musste so ne Art Benutzungsgebühr/Anzahlung von etwa SFR 5000.- bezahlen und danach jeden Monat SFR 247.50 Mietgebühr bis in alle Ewigkeit, dafür gibt es eine andere Batterie, wenn diese schlappmacht....oder man kann diese jederzeit zurückgeben, wenn z.B. eine bessere auf dem Markt ist (LIPO!?)....

JPK
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
Hallo Zusammen

Die Leihakkus des Twingo sind auch zum leihen sauteuer, dafür könnte man einiges an Solarstrom kaufen :D
http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=zebra-akkumulator
Und sie sind als Hochtemperaturakkus ausschlisslich für sehr häufige Verwendung sinnvoll, da die thermischen Velusste sonst zu viel Strom verbrennen.
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
Oh da war mein Beitrag etwas spät. 5000 CHF anzahlung und 250,- pro Monat. Da könntest Du Deinen Twingo bald mit Lithium ausrüsten! :D

Also wenn das Solarstrom ist OK. Aber auch damit könnte man z.B. im Twike einer km mehr machen als mit dem Zebratwingo. Brauchst Du die Km?

Grüsse Sebastian
 

JPKessler

Mitglied
03.04.2006
135
Ciao Manfred

ich glaube, diesbezüglich bin ich nicht schlecht, aber bestimmt noch nicht perfekt, aber ich arbeite daran....Von meinen 100% Energie, die ich verschwende, sind etwa 50% eigener Solarstrom (Warmwasserkollektoren und 3kw Photovoltaik) und die anderen 50% sind, weil wir seit etwa 2 Jahren die Erzeugungsart des Stromes wählen können, nicht ganz saubere Wasserkraft........leider verschieben sich die unguten 50% wegen dem Stromsäufer Twingo in Richtung 60% von wegen Blondine...ich spreche von genialer Schweizer Ingenieurskunst, wenn ich vom SAM spreche....

JPK
 
F

Frank Rethagen

Guest
Hallo Stephan,

eine 15kWh Batterie ist bei 22MW in ca. 2 Sekunden voll. ;-)

Aber jetzt mal im ernst, es wäre schön, wenn Du eine mehrphasige Ladestation errichten würdest, denn bei längeren Fahrten ist es schön wenn man mit mehreren Ladegeräten gleichzeitig laden kann. Beim einphasigem laden sind die Ladeaufenthalte immer sehr lang.

Die Batterien in meinem Hotzi sind jetzt nach ca. 26.500 km am Ende. Zur Zeit warte ich auf ein Angebot für neue Batterien. Wenn ich im Sommer gute Batterien habe, wollte ich mal zum Matthias fahren. Dann würde ich gerne bei Dir zwischenladen, auch wenn es etwas länger wie 2 Sekunden dauert. :)

Gruß Frank
 
M

Manfred

Guest
"nicht ganz saubere Wasserkraft........"

So, So die Stauseen zu groß? eventuell Methangasemissionen?

Nun JPK ich glaub da brauchst Du Dir keine Sorgen machen die meisten
Schweizer Steauseen liegen so hoch das bei derzeitiger Klimalage das Wasser
zu kalt dafür ist.

Zum "ich spreche von genialer Schweizer Ingenieurskunst, wenn ich vom SAM spreche...."
das bestreite ich gar nicht, nur a bissel mehr an Kunst hätte ihm nicht geschadet,
so wie ich das verstanden hab gibt es neben den Ausdruck Porschekiller, noch die
Behauptung das SAM sei ein Batteriekiller. Irgendeine Feinabstimmung oder
Anpassung der Fahrweisen ist noch nicht Optimal beim Sam, gerade deshalb find
ich ja Deine Erfahrungen im Twingo so interessant, wenige Menschen auf der Welt
werden die reale Möglichkeit neben Dir dazu haben :rolleyes:

Zu meiner Frage Solarstrom muß ich praziser werden. Lädst Du Deinen Solarstrom selber?
Oder verkaufst Du Ihn erst ( ca. 0,8 Franken ) um Ihn dann als Hydrostrom einzukaufen?

Manfred der CO² frei schreibt, ohne Strom zu verteischeln
 
S

Stephan Hloucal

Guest
Hallo Frank,

ich habe heute das Kabel in eines der Leerrohre, die unter dem Fundament hindurch in die Anlage gehen, verlegt. Es sind 5x 10 Quadrat Kupfer. Das sollte für 20 kW reichen.
Vorgesehen sind natürlich auch Drei-Phasen-Drehstrom- Steckdosen.
Ich freue mich Dich dann begrüßen zu können. Aber für einen Hotzenblitz gibt es sicher noch einen Kaffee, da der ja nicht in 2 Sekunden geladen ist.

Herzliche Grüße
Stephan
 

JPKessler

Mitglied
03.04.2006
135
Braucht er nicht, seit etwa 15 Jahren brauche ich kein schlechtes Gewissen mehr zu haben (habe aber trotzdem eines) du sprichst wie unsere Standartschweizer, "der macht das ja nur, weil er ein schlechtes Gewissen hat"...und beim SAM hätte es nicht mehr Kunst gebraucht, sondern mehr Geld.....und ich jage den Strom ins Netz für etwa 22 Rappen und beziehen ihn dann wieder wenn ich ihn brauche, für gleichviel Geld....

JPK
 

JPKessler

Mitglied
03.04.2006
135
In der Tat hat der Standartschweizer etwa 100 verschiedene Stromtarife zur Auswahl, wählen tut er aber indem er den Wohnort wählt, also eher zufällig....aber bevor du mich jetzt wieder an einer Aussage von mir aufhängst, vielleicht sind es ja 105 verschiedene Stromtarife oder auch nur 85 .....ich im Kanton Fribourg bezahle 21.9 Rappen Tagstrom und etwa 12 Rappen Nachtstrom, und bevor du wieder mt einer Theorie anrückst, ja es kann sein, dass ich meinen Twingo und den SAM auch mal Nachts auflade, weil ich die Karre halt am nächsten Tag wieder brauche, und weil die Sonne nicht alle Tage genug scheint........schön wenn du es besser machst.

Ich brauche natürlich den Solarstrom in meinem Haus, der Rest geht dann über den Zähler ins Netz...und kommt über den gleichen Zähler wieder ins Haus, wenn ich ihn brauche, oder soll ich für SFR 6 / Monat einen separaten Zähler installieren?

JPK
 
W

Wolfi

Guest
Hallo erstmal,
das was mich am meisten interessiert ist ob diese Fahrzeuge selbst gebastelte sind oder ob es die Regulär zu kaufen gibt...
...dankbar für jede INFO

biette an wieder_hier@hotmail.com

cu Wolfi
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
Hallo Wolfi

Lustige Frage! ;-)

Schau mal hier, da sind die Fahrzeuge beschrieben und die meisten sind nicht selber gebastelt!:

http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=fahrzeuge
(Hauptseite: http://www.elweb.de)

Und frag nächstens lieber im Technikforum unter http://www.elweb.de das ist viel mehr besucht:
http://forum.myphorum.de/list.php?f=568
(Hauptseite: http://www.elweb.de)

Viele Grüsse
Sebastian
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Hallo Wolfi,

da im Elwiki noch nichts zum Saxo steht; der ist natürlich ein Ex-Serienfahrzeug von Citroen höchstselbst.
Weil die Serienproduktion aber inzwischen eingestellt ist (wegen der niedrigen Benzinpreise ;-) ), gibt es ihn nur noch gebraucht zu kaufen.
Genau wie die Elektroversionen von Peugeot 106, Partner und Citroen Berlingo, Renault Clio, Express und Kangoo.

Twingo, Panda und Smart elettrica werden von der Firma MES-DEA im Tessin hergestellt, auf Basis von Gleitern die sie von Fiat bzw. Renault bezieht.
Regulär kaufen können sie leider nur Schweizer und Norditaliener, der Rest schaut in die (Auspuff-) Röhre :-( .

Gruß Jens
 

Anmelden

Neue Themen