Elektrischer Smart überdauert Generationswechsel

Landei

Mitglied
05.04.2013
261
Hallo!

Komisch, angeblich wird der ED nicht als neues 453-Modell kommen! Anfang vom Ende?

http://www.schwaebische.de/region/wir-im-sueden/baden-wuerttemberg_artikel,-Elektrischer-Smart-ueberdauert-Generationswechsel-_arid,5494126.html
 

i-MiEV

Aktives Mitglied
28.02.2011
1.201
Da sind wohl betriebswirtschaftliche Gründe dahinter. Ein neues Smart Modell zusätzlich elektrisch anzubieten (in so vergleichsweise kleiner Serie), bringt jede Menge zusätzliche Kosten (in Entwicklung, Fabrikation, Ersatzteil-Logistik, Ausbildung der Beteiligten usw.). Da würde ich als CFO auch auf die Bremse stehen.

Kein EV Hersteller kann es sich heute leisten, ein bestehendes Modell nach kurzer Zeit abzulösen, wie es die Verbrenner-Fraktion vormacht. Dazu sind die Gestehungskosten im Vergleich zu den erzielbaren Erlösen mit diesen "Kleinserien" einfach zu hoch. Wer es trotzdem macht, wird morgen tot sein ;-)

Der einzige Ausweg ist die sanfte Weiterentwicklung des bestehenden Produkts, wie es u.a. Nissan macht.

Gruss Walter
 

Landei

Mitglied
05.04.2013
261
@ Walter:

Hm, nun werden ohnehin alle Beteiligten für den 453er geschult, an der Technik des ED würde man nichts Epochales verändern, der Bau der Karosserie erfolgte immer auf dem gleichen Band. Ich glaube eher, dass DAIMLER vor dem Hintergrund der miesen Absatzzahlen das Experiment auslaufen lässt.
Wenn nun auch BMW und VW keine Käufer in nennenswerten Zahlen für ihre Stromer finden, gehört der e-Hype mit reinen Stromern der Geschichte an. Plug-In gehört m.E. die Zukunft, das könnte DAIMLER ruckzuck umsetzen und damit endlich wieder einen sparsamen Smart anbieten.
 

Anmelden

Neue Themen