El-Jet 4 ist nun wieder am Start

matzetronics

Neues Mitglied
08.07.2020
31
Hallo und einen schönen Tag aus Berlin. Der kleine Kewet stand 8 Jahre bei meinem leider verstorbenen Freund Klaus und war schon etwas geplündert. Aber ich konnte den Erben den Wagen abschwatzen und hatte ihn für 250 Euro erstanden. Es ist die Seriennummer 584 aus Dänemark und wurde damals für die Hansestadt Bremen und den Deichsicherungsdienst direkt importiert. Wie man im Avatar sieht, ist es die zinkgelbe Ausführung.
Da nun ein wenig Geld da war, habe ich mir 10 Stück der 'Adler Sun Solar 120Ah' bestellt und mit denen den Wagen bestückt. Bis auf ein paar kleine Stellen passten die Batterien auch problemlos rein.

Was mich sehr gewundert hat, war eine extrem verstellte Spur, die man aber korrigieren konnte.

Der Vorbesitzer hat 2 eigenartige Schalter eingebaut. Der eine ist ein Schalter, um die Anzeige des Carcontrollers umzuschalten, aber der andere ist mir noch nicht klar, geht aber nach hinten zum Elektrokasten. Ich muss also früher oder später mal den Kabeldschungel im Elektrokasten durchmessen. Ansonsten ist das alles recht original - inkl. dem verbrannten Stecker am DC/DC Wandler. Jedenfalls ist er heute die ersten paar Meter im Garten gefahren und mein erstes vollelektrisches Auto steht in den Startlöchern.
Schade, das es im Moment so heiss hier ist, das jede Handreichung zum Schweissausbruch führt und auch das Ladegerät scheint die Hitze nicht zu mögen. Es ist ein ATIB 60V/2700W Gerät mit 2 Lüftern, die aber im Moment machtlos sind.
Freue mich jedenfalls, das es wieder einen Kewet mehr gibt und auch ein Forum dazu.
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.669
Filderstadt
www.elweb.info
Willkommen! Du bist sicher, dass es ein El Jet 4 ist und nichts älteres? Hast Du ein paar Bilder? Ich habe früher in der Werkstatt für die Kewets in HF gearbeitet. El Jet 3 waren alelrdings die letzten an denen ich gearbeitet habe.
 

matzetronics

Neues Mitglied
08.07.2020
31
Willkommen! Du bist sicher, dass es ein El Jet 4 ist und nichts älteres?
Es steht so im Fz-Brief und alle Daten passen auch: 60V, 10kW und mit Car Controller. Baujahr ist 1994.
Ich habe also 6 Batterien unter den Sitzen (das ist ja immer so) und 4 Stück unter der Haube. Eine steht hinten quer und drei Stück vorne längs.
Der Wagen stammt von der Fa. Elektroauto Ebert, deren Eigentümer der o.a. gute Freund war. Auf dem Gelände standen auch noch ein El-Jet 1 (!) und ein zweiter El-Jet 4, den ein Bekannter gekauft hat. Wie der voran kommt, muss ich mal erfragen.
Hier mal frische Bilder der Batterien:
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Ralf Wagner

Norbert

Mitglied
19.08.2018
124
79771 Klettgau
(y) super bei Itzehoer Versicherungen kennen Sie den Kewet gibt gibt ne Pauschale Versicherung.
schreib mir ne PN oder WhatsApp Signal oder Threema +491621761029 und ich schick Dir den kontakt.
Hast Du Schaltpläne ? Hätte ich alles .
Gruß Norbert
 

matzetronics

Neues Mitglied
08.07.2020
31
Danke für das Angebot, aber ich habe jetzt erstmal die Jungs meiner vorhandenen Autoversicherung drauf angesetzt, da springt ein Bonus raus, wenn ich bei denen die Kiste als Zweitauto versichere. Interessant wäre allerdings zum Vergleich schon, was man bei der Itzehoer so zahlen müsste.

Zu den Unterlagen habe ich natürlich alle, die im Netz rumschwirren, plus ein paar sehr ungewöhnliche, die ich aus der Firma mitbekommen habe. Dabei sind u.a. die Crashtests, die mit dem El-Jet in den Niederlanden durchgeführt wurden. Dabei wurde die Lenksäule extra getestet und dann natürlich auch das ganze Auto. Recht interessant, wenn auch nicht lebensnotwendig.
Nebenher gibt es noch Gutachten zur Einstufungen des City-Jet (El-Jet 5) von Gutachtern für das KBA.
Glücklicherweise bin ich Elektronik-Spezi, denn es hat sich gestern herausgestellt, das das ATIB Ladegerät wirklich schwächelt. Habs ausgebaut und werde mich heute damit beschäftigen.
An Ersatzteilen habe ich übrigens noch ein paar Dinge, die ich nicht brauche, so z.B. ein Armaturenbrett des El-Jet 1 - 3 mit mechanischen Tacho, ausserdem noch Car Controller und Display des El-Jet 5, wobei ich letztere als Ersatzteilspender erstmal bunkern wollte.
Aber erstmal kommt jetzt das Ladegerät ran und dann mal sehen, was die Jungs vom KÜS mir noch so erzählen.
Die Reifen sind sicher fällig und bei den Bremsen bin ich auch etwas pessimistisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.045
Hi,

beim beschauen der Akkubilder vermisse ich einen Akkublock. Ist der noch irgendwo versteckt? (kenne den Kewet nur vom Forum). Weil nach den Bildern ist der rechte Block vom 3er Bild 'single'. Das wäre im Betrieb ziemlich schnell sein Tod, vermute ich...

Gruß,

Werner
 

matzetronics

Neues Mitglied
08.07.2020
31
Vorne unter der 'Haube' sind vier Batterien, aber da die 4. hinter den 3 anderen quer liegt, ist sie nur zu erahnen. Sie ist parallel zu der Batterie auf der Fahrerseite (im Bild also die rechte) und ist an den Kabeln zu verfolgen. Im El-Jet liegt sie zur Platzersparnis viel tiefer als die drei vorderen. Links von ihr ist die 12V Hausbatterie.
Da es anscheinend nur Batteriepläne für den El-Jet 5 im Netz gibt und auch die ohne die Verkabelung sind (sind Explosionszeichnungen), habe ich mir selber das Schema gezeichnet. Das sieht dann so aus:
 

Anhänge

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.045
Ah, alles klar, danke für die ergänzende Info. Dann passt es ja :) Außer den Kabeln ist da wirklich nicht viel zu sehen aufm Bild...

Dann wünsch ich jetzt viel Erfolg bei der Zulassung!

Gruß,

Werner
 

Norbert

Mitglied
19.08.2018
124
79771 Klettgau
wenn man genau schaut sieht man es. Beim 5 er sind es zwei Batterien unten und 4 oben und die Bordbatterie ist hinten neben dem Motor
Das Display ist beim 4 er und 5 er das selbe
Hast Du schon probiert den Controller auszulesen ?
Die " extrem " verstellte Spur könnte daher kommen des jemand " viel leichterer " Akkus verbaut hatte. Spur und Sturz sollten sehr genau eingestelltsein beim Kewet
Ich würde Dir empfehlen die Handbremsseile auszubauen, gut zu schmieren und die Hülle eine halbe Drehung verdreht zu ursprünglichen Lage wieder einzubauen dan halten sie Dir noch eine Weile und laufen leicht
Gruß Norbert
 

matzetronics

Neues Mitglied
08.07.2020
31
Spur und Sturz sollten sehr genau eingestelltsein beim Kewet
Ich habe das jetzt mal auf etwa 2mm Vorlauf eingestellt, da gibt es eine Quelle im Netz zu. KA, wo der seine Info herbekam, klingt aber pausibel. Sturz sieht erstmal passabel aus.
Der Wagen war lt. meinen Unterlagen vorher mit Banner Gel bestückt, evtl. waren die etwas leichter. Aber so viel, wie ich da einstellen musste , kann das nicht eigentlich nicht sein. Insgesamt wiegen die neuen Batterien etwa 240kg und sollten an die alte Originalbestückung rankommen.

Hast Du schon probiert den Controller auszulesen ?
Da musste ich mir erstmal den Reset EPROM brennen, denn der CC kommt mit den neuen Batterien noch nicht zurecht und sprang gestern erstmal auf Piepsen und Notbetrieb. Die Verbindungen zum CC messe ich gleich mal durch, vor allem die Batterieüberwachung.
Beim El-Jet 4 geht der Reset ja leider nicht so leicht wie beim 5er. Hier liegt zwar noch ein El.Jet 5 Controller, aber so leicht ist der Austausch nicht, weil man ja die 6. Batteriebank bemopsen müsste.
Ich würde Dir empfehlen die Handbremsseile auszubauen,
Ausbauen wollte ich sie erstmal nicht, aber solange die Sitzbank draussen ist, werde ich sie auf jeden Fall mal schmieren und auf Leichtgängigkeit checken. Glücklicherweise war der Wagen in all den Jahren, in denen er gefahren wurde, immer bei Fachleuten zur Inspektion. Es kann sogar sein, das die Seile mal erneuert wurden.
 

Anmelden

Neue Themen