EL Cabrio und Smart Sitz werden keine Freunde



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Kai_aus_Krefeld

Mitglied
03.09.2018
143
Krefeld
Hallo Zusammen,

trotz der Bedenken bezüglich des Schwerpunkts des EL wollte ich einen anderen Sitz im EL haben.
Zu einem ist mir die Rückenlehne nicht hoch genug, zum anderen hätte ich gerne etwas mehr Seitenhalt.
Nicht weil ich so rasant fahre, es fühlt sich einfach besser an.

Jedenfalls hab ich hier im Forum gelesen das der Smart Sitz wohl ziemlich genau in den EL passt. Wenn man nicht zu lange Beine hat und den Überrollbügel umdreht soll es gehen.

Ein probesitzen mit Überrollbügel in original Position war wenig überzeugend. Viel zu nah mit dem Oberkörper am Lenkrad, und auch die Beinfreiheit war weg. Bin mit dem Kopf oben am Verdeck angestoßen.

Also habe ich den Bügel abgeschraubt und Sitz rein, probe gesessen. Ja, viel besser. Über dem Kopf noch 2-3 cm Luft. Oberkörper in netter Position, Beine akzeptabel.
Ich hätte vlt. noch etwas rausholen können wenn die Alu-Platte weichen würde, und man die Schienen am Sitz entfernt.
Körpergröße 187cm.

Aber: Die Haube lässt sich nicht mehr schließen. Das Verdeck geht hinter der alten Position direkt schräg herunter. Der gedrehte Überrollbügel liegt in neuer Position auf dem Folienfenster auf: ein schließen der Haube gelingt nicht.

Das wollte ich gerne für die Nachwelt festhalten.


Mal sehen was es sonst so gibt. Kart Sitz, oder was aus der Bootstechnik. Ein Rennsitz "Sandtler Eco" hab ich Probe gesessen, da haben meine Hüftknochen aber nicht mitgespielt. Der wäre aber schön leicht und auch relativ "dünn" gewesen.
Bürostuhl hat ja meistens kein Seitenhalt zu bieten.

Gruß,
Kai
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.606
Heidenrod
Hi,

ja, beim Thema Sitz werde ich direkt landen, sobald mein EL Tüv hat. Irgendwo hier gab es ja schon nen Thread wo sich einer einen Autositz reingebastelt hat. Ich habe den Vorteil, nur 1,7m lang zu sein, das macht es Platzmäßig einfacher. Im Vorrat sind Kadett E/Astra F, Corsa B und Omega B Sitze. Irgednwas wird da wohl passen, ich will aber die Sitzverstellung dabei nicht verlieren (Vielleicht soll ja mal wer Größeres damit fahren, der klemmt sonst drin fest ;-) ).

Als Testobjekt soll mein angekokeltes EL dienen, da gibt es eh keine Untersitzelektronik mehr, man muss also nicht aufpassen beim basteln alles heile zu lassen...

Werde in Kürze berichten - der Orginalsitz ist für längere Strecken indiskutabel, was Rückenlehne und passive Sicherheit (Kopfstütze!) angeht.

Gruß,

Werner
 

Kai_aus_Krefeld

Mitglied
03.09.2018
143
Krefeld
Hi Werner,

mit 1,70 würde ich vermuten das Du den Überrollbügel gar nicht drehen brauchst falls Du einen Smart sitz nehmen würdest. Der Sitz passt ansonsten wirklich perfekt.

Großer Nachteil ist das Gewicht. Gefühlt sind das 15kg. Vlt wiege ich das heute nochmal aus, der Vollständigkeit halber. Dafür hat man aber ein sicheres Gefühl im Rücken. Das Stahlblech wird nicht so schnell nachgeben.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.606
Heidenrod
Nun ja,

das Verdeck von meiner Cabriohaube ist eh reparaturbedürftig. Da kann man das dann auch gleich anpassen lassen, ich will hinten eh mehr Volumen damit man auf den Motordeckel auch mal ne große Kiste stellen kann. Von daher wäre ein neuerdings störender Überrollbügel ein lösbares Problem.

Gruß,

Werner
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
480
Hallo !

Seht euch doch einmal in der Bucht nach

Racingsessel oder Gamersessel um

vielleicht ist da etwas dabei

Gruß
 

Kai_aus_Krefeld

Mitglied
03.09.2018
143
Krefeld
Ich hab einen in den Kleinanzeigen gefunden. War der oben genannte Sandler Eco der auf einen Bürostuhluntergestell geschraubt war.

... Ich kam nicht ansatzweise hinein gg

Hätte 35€ gekostet, im nachhinein hätte ich ihn trotzdem nehmen sollen, für die Kids, oder so.


Aber es gibt auch Bürostühle die den Rennsitzen nur nachempfunden wurden. Da kann man vlt Rückenlehne und Sitzpolster getrennt anbringen ohne große Mechanik. Han nur keine Lust dauernd Stühle zu bestellen und zurück zu schicken wenn die nicht passen.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.606
Heidenrod
Wenn man nicht die 45er-Version fährt, muss der Stuhl eigentlich eingetragen werden. Ist der aus nem zugelassenen Fahrzeug, geht das meisstens gut bzw. es gibt bei ner Kontrolle selten Fragen.
Bei so nem 'Gamersessel' hab ich da so meine Bedenken - zudem, kann der die Kräfte bei nem Unfall auch aufnehmen?
Der Sinn des Umbaus ist aus meiner Sicht ein Sicherheitsgewinn für Hals und Rücken - Ist der Stuhl zu leicht und bricht unter hoher Belastung bringt mir das gar nix.

Gruß,

Werner
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.563
Hi Werni,
ich hab vor 10 Jahren einen Sportsitz von VTSP, Model Blade verbaut. Kriegt mal leider nicht mehr. Der Sitz wurde weder eingetragen noch jemals von der Dekra auch nur schief angekuckt. Ist denen bis heute schlichtweg egal.
Der Grund ist der Selbe wie bei dir. Besserer Seitenhalt und Fahrkomfort. Auf Langstreckentouren Gold wert. Und in Kombination mit einem Vier-Punkt-Gurt, bspw. Sabelt ist das Ding echt klasse. Damit er reingeht musste ich die beiden Plastikkappen der Winkelverstellung abmachen. Sitzposition natuerlich etwas hoeher, passt aber. Ich bin 1,83 gross.
Der Sitz sieht so aus, allerdings in Schwarz und kostete damals 99 Euren:


Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

tomcat86

Mitglied
14.11.2018
202
hallo, ich habe ein sehr dünnes kissen auf dem sitz und an beiden seiten wo die ablage ist sehr winzige kissen wie ein sandsäckchen wo mein beine und arme ruhen können, kein gwicht wenig arbeit und fühlt sich gut an