EDIT: Tesla mit neuem Quartalsrekord!


Edit entgegen allen Vermutungen hat Tesla mit 95.200 Fahrzeugen einen neuen Auslieferungsrekord aufgestellt. Aktuell werden über 1000 Fahrzeuge am Tag produziert. Es steht zu erwarten, dass das nächste Quartal mit über 100.000 Fahrzeugen abschließt.

Zum Jahreswechsel kommt die neue Fabrik in China ins laufen, in die Tesla gerade viel Energie steckt. Mit der zweiten Produktionsstätte ist dann ein weiterer Sprung in den Produktionszahlen zu erwarten.
rw


------

Eigentlich wollte Tesla im zweiten Quartal diesen Jahres seinen persönlichen Rekord knacken. Dabei hegte der amerikanische Elektroautohersteller Pläne, insgesamt ungefähr 90.700 Fahrzeuge auszuliefern. Dieses Ziel wird aller Wahrscheinlichkeit nach eher verfehlt werden. Wie der Autoblog Electrek kürzlich mitteilte, hat das Automobilunternehmen bisher ca. 49.000 Einheiten veräußert.

1.000 Auslieferungen am Tag

Tesla bemüht sich: Im Juni konnte das Unternehmen immerhin rund 22.000 Fahrzeuge ausliefern. Dabei berichtete Tesla, dass pro Tag Auslieferungen in Höhe von 1.000 Modelleinheiten angepeilt werden. Gemäß den Angaben von Electrek ist dieses Ziel auch in der letzten Woche erreicht worden.

Augenscheinlich gibt es derzeit 12.000 Zusatzbestellungen. Im Juni belief sich die Höhe der Gesamtbestellungen um round about 34.000 Einheiten. Dennoch sehen Experten Schwierigkeiten bei der geplanten Fertigung. Tesla geht davon aus, dass im Juni ungefähr zwischen 33.000 und 36.000 Modelle im Norden Amerikas ausgeliefert werden müssten, um den aktuellen Rekord von 90.700 Fahrzeugen im 4. Quartal des vergangenen Jahres zu übertrumpfen. So wie es derzeit aussieht, dürfte diese Maßgabe eher verfehlt werden.

tesla-zahlen-png.5259


Elon Musk teilte in diesem Zusammenhang in einer Email an seine Mitarbeiter mit: "Die Realität ist, dass wir auf dem besten Weg sind, einen Rekord aufzustellen, aber es wird sehr eng werden. Wenn wir jedoch alles geben, können wir es definitiv schaffen. Wir haben bereits genügend Fahrzeugbestellungen, um einen Rekord aufzustellen, aber die richtigen Autos sind noch nicht an den richtigen Orten."

Wie Electrek zudem in Erfahrung gebracht haben will, möchte Produktionschef Peter Hochholdinger Tesla verlassen - das könnte die bestehenden Pläne zu Fall bringen. Wer als nächster VP of Production folgen könnte, ist derzeit noch unbekannt. Der frühere Audi-Manager war im Jahr 2016 zu Tesla gewechselt und hat die Massenproduktion des beliebten Model 3 erfolgreich vorangetrieben.

tesla-2019-jpg.5257


Quelle:
electrek.co
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kommentare


Neue Themen

Anmelden

Neue Themen