Diodensterben im DC/DC Wandler



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Jan

Mitglied
07.11.2018
56
24
Herzogenaurach
Hallo zusammen nach langen Pause bin ich doch mal wieder dazu gekommen mein EL weiter zu fahren.
Wie manche wissen fahre ich ja LIion Akkus aus dem I3 im EL, Leider ist mir dieses Jahr schon der Zweite DC/DC Wandler abgeraucht.
Hat jemand ähnliche Probleme mit Selbstbau Akkus? oder sind die Dioden in den teilen nach 30 Jahren einfach Müll ?
PS. hier zwei Bilder der defekten Dioden evtl. kann ja jemand die type für Ersatz nennen.
LG Jan.
 

Anhänge

  • 1662737739312.jpg
    1662737739312.jpg
    170,6 KB · Aufrufe: 50
  • 1662737739315.jpg
    1662737739315.jpg
    170,4 KB · Aufrufe: 46

Kamikaze

Aktives Mitglied
Der i3 hat doch 360V Spannung in seinen Modulen...
Kein Wunder, dass dir da der DCDC abraucht.
Aber dein EL sollte damit auch zum Dragster mutieren.

(Welches Batteriesetup fährst du?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan

Mitglied
07.11.2018
56
24
Herzogenaurach
Bj 91' Die Das BMS hat eine integrierte Vorladung. das ist jetzt der zweite DC/DC der einfach so defekt ist. Ganz am Anfang hat es mir mal die Relais Platine geschossen, da hatte ich aber noch Blei Akkus drin.
 

Alan Lyman

Mitglied
22.04.2006
150
These diodes can break,when you connect the batteries,and there comes a big spark.I have changed alot of them.you can buy it from Farnell .its a TransZorb diode 1,5KE62A.The A is important,because it maens it leads in one way.
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
Das BMS hat eine integrierte Vorladung
Was genau ist das für ein BMS?
Normalerweise hängt der DCDC beim CityEL direkt an der Batterieleitung.
Um den vor zu laden braucht man einen Widerstand, über den man für ein paar Sekunden alle Kondensatoren vorlädt, die so im EL verbaut sind. Dann gibt es beim Anschluss des Kabels an die Batterie (oder beim Schließen des Hauptschalters) kein Brutzeln und keine Funken.
Das abrupte Aufladen ohne die Vorladung über einen Widerstand kann etliche EL-Teile grillen.
Ich kenne auch noch kein CityEL-BMS, das diese Vorladung von sich aus machen würde (also erst durchschalten, nachdem über einige Sekunden ein Widerstand in die Hauptleitung eingeschaltet war). Hast du da was spezielles verbaut?
 

Jan

Mitglied
07.11.2018
56
24
Herzogenaurach
Als BMS ist ein Ant verbaut, das kann ca 2A Vorladen. Aber was interessanter ist, der Akku war nie abgeklemmt. Ich habe sie immer Mal wieder nachgeladen auf 36V. Und gestern ging dann nichts mehr.
 
  • Wow
Wertungen: Kamikaze

el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
788
Köln
Hallo,
ein BMS, das das System vorlädt, hat es gegeben: Es ist m.W. auf Wunsch eines Händlers modifiziert worden, der den 12-V-Zusatzakku nicht mochte. Ich hatte so ein Fahrzeug mal kurze Zeit als Vorführfahrzeug.

Zum Vorladen wurde die im El normalerweise nicht genutzte Anlassstellung des Zündschlosses benutzt. Das Vorladen ging sehr schnell, ohne ging nichts. Beim Ausschalten der Zündung blieb das Standlicht (und ich glaube auch die Warnblinkanlage) an, wenn es vorher eingeschaltet war und leuchtete solange, bis das BMS (oder man selbst) abschaltete. Schaltete man es aus, ging es ohne Zündung einschalten nicht wieder an.

Äußerlich war das BMS vom normalen nicht zu unterscheiden, nur die Begrüßungstexte waren soweit ich mich erinnere anders. Ob sehr viele Fahrzeuge mit diesem System geliefert oder umgerüstet wurden, kann ich nicht sagen.
Grüße

Lothar
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Jan

Mitglied
07.11.2018
56
24
Herzogenaurach
Ich hab jetzt langsam eine Vermutung, es ist der Stecker von Kamm Solarmobile verbaut. Der kappamesser wird dann zum Voltmeter. Evtl macht das Probleme. Werde jetzt erstmal dei beiden dc dc reparieren und dann weiter schauen. Grüße