DC Motor Umbau



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.609
Heidenrod
Du hast die Ankerwicklung und die in Reihe geschaltete feststehende Wicklung. Deren Feld wird durch den Stromfluss bestimmt - weniger Strom ist gleich weniger Feld. Da der Ankerstrom gleich bleiben soll, leite einen Teil des Stroms an der feststehenden Spule vorbei, indem du einen Widerstand zu dieser Spule parallel schaltest.

Bei den Strömen ist das dann natürlich nicht so ein Miniwiderstand auf ner Platine, sondern ein nicht zu dünner Draht passender Länge.

Gruß,

Werner
 

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Welche Größe als Widerstand soll ich zwischen S1 und S2 anschließen?
 

Anhänge

  • Screenshot_20220924-161601~2.png
    Screenshot_20220924-161601~2.png
    423,3 KB · Aufrufe: 14

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.609
Heidenrod
Das ist nicht so einfach zu sagen, ich kenne die Parameter des Motors nicht.

Als Ansatz würde ich mal versuchen, den Gleichstomwiderstand der Wicklung bei S zu messen und dann aus 1,5er Draht eine Spule mit dem dreifachen Widerstand wickeln. Damit sollte sich der Strom 1 zu 3 verteilen, also das Feld etwa ein Viertel geschwächt werden. Bedenke, der Draht könnte bei längerem Betrieb sehr warm werden! Wenn du für den benötigten Widerstand weniger als einen Meter Draht brauchst, dann kannste die Länge verdoppeln und dafür zwei Drähte parallel schalten. Damit vergrößerst du die Oberfläche und damit die Wärmeableitung...

Dann hast du eine größere Enddrehzahl, aber weniger Drehmoment. Wenn es wie gewünscht funktioniert, muss man sich dann Gedanken über eine 'dauerhafte' Installation des Widerstandes machen.

Gruß,

Werner
 

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Mehr Drehzahl ist gut.
Verschiebe ich damit den ganzen Drehmoment Verlauf in den höheren Drehzahl Bereich?

Welche Sorte Draht nimmt man dafür?
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.609
Heidenrod
Mehr Drehzahl ist gut.
Verschiebe ich damit den ganzen Drehmoment Verlauf in den höheren Drehzahl Bereich?

Welche Sorte Draht nimmt man dafür?

Nein, das Drehmoment wird über den gesamten Drehzahlverlauf kleiner. Das ist der Nachteil eines schwächeren Feldes...

Das kann man nur vermeiden, indem man Feld und Anker getrennt ansteuert. Aber wie oben schon angemerkt ist das ne größere Sache, die auch einen anderen Controller erfordert. Wenn die Drehzahlerhöhung grundsätzlich funktioniert, kann man sich überlegen, wie man das umschaltbar macht, um zwischen Geschwindigkeit und Drehmoment wählen zu können.

Ganz normale Stromleitung sollte genügen, es gibt keine speziellen Anforderungen außer der, dass man auf die Wärmeentwicklung achten muss.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Genius2222

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Etwas verstehe ich nicht.
Ein Reihenschlussmotor hat doch keine Max Drehzahl, der sollte doch so lange hochdrehen bis er auseinander fliegt.
Wie so steht dann auf meinem Motor 2800 als max Drehzahl?
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.609
Heidenrod
Etwas verstehe ich nicht.
Ein Reihenschlussmotor hat doch keine Max Drehzahl, der sollte doch so lange hochdrehen bis er auseinander fliegt.
Wie so steht dann auf meinem Motor 2800 als max Drehzahl?

Hmm, du hast deine Frage eigentlich schon selbst beantwortet: Zu viel Drehzahl führt zur mechanischen Zerstörung durch die Zentrifugalkraft. Daher macht es Sinn, eine Nenn-/ Maximaldrehzahl anzugeben.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Genius2222

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Aber wie erhöhe ich dann die Drehzahl durch die Schwächung des Feldes. Die Drehzahl würde doch wenn ich nichts mache ins unendliche steigen, das würd nur durch das mangelnde Drehmoment verhindert.
 

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
777
Im Cityel ist mit der dünndrähtigeren Compoundwicklung (im Nebenschluss) eine Drehzahlbremse eingebaut. Auch, wenn Du das Serienfeld durch Parallelschalten eines niederohmigen Widerstandes noch so schwächst, es verbleibt dann ein Mindestdrehmoment, das Du zum Anfahren benötigst, ohne den Anfahrstrom zu hoch steigen zu lassen.
Auf keinen Fall darfst Du mit einem zu kleinen Feldwiderstand stark beschleunigen, der Strom würde in unzulässiger Höhe ansteigen und Deinen Controller zerstören.
Ein Düsseldorfer Händler hat genau diese Erfahrung gemacht, weil er ohne automatisches Trennen des "Rennwiderstandes" versuchte, zu beschleunigen. Der Controller brannte durch. Es war eines der ersten Kleinfahrzeuge, die aus China auftauchten. Ich konnte ihm helfen.
Was Du auch bedenken solltest, mit dem höheren Strom und höherer Drehzahl ist auch eine zeitliche Ändereung der Kommutierung verbunden. So lange die Motorkohlen nicht zu stark funken bist Du im ungefährlicheren Bereich.

T-King in Shandong stellt eine ganze Palette von meist Lastfahrzeugen her. Auffallend war bei den kleinen PKWs die geringe Höchstgeschwindigkeit von 30 und 38km/h.
Wir verstehen, dass Du schneller werden möchtest.
Da Dein Auto doch weitgehend dem Cityel entspricht, solltest Du versuchen, mit Cityel-Bastlern Kontakt aufzunehmen.
Auf jeden Fall: der Feldschwächungswiderstand sollte bei niedriger Geschwindigkeit automatisch getrennt werden, über ein kräftige Relais. Sonst hast Du nicht lange Freude an Deiner Schnecke.

Schaue bitte unter "info". Dort findest Du viel Wissen und Erfahrungen zu Cityels, so die Seiten von Ralf Wagner und das "Elwiki". Letzteres enthält Vieles zum Umbau, wie Du es beabsichtigst.

Insbesondere auch den Umbau des Motors von Reinhold Schebler aus Wörth an der Donau. In welcher Gegend wohnst Du?
 
Zuletzt bearbeitet:

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
777
Gib bitte unter der "Suche" "Reinhold Schebler" ein. Der hat sich sehr mit dem Umbau befasst.
 

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Danke werde Mal versuchen ihn anzuschreiben.
Ich komme aus dem Saarland.
Der Umbau ist kein Thema, bekomme ich hin. Wenn ich weiß was gemacht werden soll.
Ich habe schon einiges über den Cityel gelesen,
Auch das der Motor die Compund Wicklung hat die mein Motor nicht hat.

Warum baut man die Motoren nicht einfach auf Parallelschluss um?
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.609
Heidenrod
Weil dann jede Wicklung doppelt so viel Spannung sieht wie im Reihenschluss. Das kann so ein Motor aushalten, muss er aber nicht.
Das stimmt so nur, wenn beide Windungen den gleichen Widerstand haben.

Bei Parallelschluss sehen beide Windungen die volle Betriebsspannung. Grade bei vorher ungleichen Spannungen kann das dann blöd ausgehen.

Gruß,

Werner
 

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
777
Motorenentwürfe sind schon eine Wissenschaft für sich. Mein Saxomotor ist ein Nebenschlussmotor mit Wendepolen. Die wirken im Hauptschluss, also eigentlich eine Art Compoundmotor. Die Wendepole haben den Nebeneffekt, das Feld wieder gerade zu schieben, weil es bei Belastung durch die Ankerspulen "verbogen" wird. Gleichzeitig reduzieren die Wendepole die Funkenbildung an den Kohlen.
Bei Deinem 4kW-Serienfeldmotor werden sich die Chinesen nicht so viel Mühe machen.

Werner hat gut erklärt, wie Du es schaffst, dass ein Prozentsatz des Motorstroms durch den Zusatzwiderstand fließt, um etwas schneller zu werden.
Entsprechend wird der Anker, trotz geringerem Drehmoment, stärker belastet, was vor allem auch dem Controller nicht gut tut. Also nur bei höherer Geschwindigkeit einschalten. Per Druckschalter unter dem Fahrpedal.
Reinhold ist übrigens der, der an der schönen blauen Donau wohnt.
 

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Werde es auch machen mit dem Widerstand, aber dazu muss ich erst Mal nachmessen.

Also ein Messgerät besorgen, was dauert die sind Recht teuer für nur einmal messen.

Hab Reinhold schon angeschrieben warte noch auf Antwort.
 
Zuletzt bearbeitet:

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
777
Du brauchst kein teures Milliohmmeter. Einfach durch die Pole der Serienfeldwicklung möglichst viel Strom fließen lassen, mindestens 10 Ampere.
Ein Vielfachinstrument zur Spannungsmessung wirst Du ja wohl haben? Wenn bei 10 Ampere an der Wicklung 5 mV abfallen, hat die Wicklung 2 Milliohm...
Ein Spulenende ist nicht nach außen geführt, das könnte an einer Kohle liegen oder geht direkt an den Controller oder ein Relais.
Du kannst sicherlich auch rückwärts fahren? Beim Serienfeldmotor heißt das, dass da noch Relais geschaltet werden. Ein bloßer Serienfeldmotor kennt nur eine Drehrichtung.Aber Du kommst dann irgendwie an beide Pole der Feldspule. Bitte habe Respekt , auch vor hohen Strömen!
Saar und Donau liegen etwas weit auseinander.

Mal rechnen: Ein eisener 4mm-Zaundraht hat pro Meter Länge ca10 MilliOhm.
3 parallele1,5 mm- Kupferkabel in einem Nym kabel pro Meter ca 4 mOhm.
Letzteres würde ich nehmen, samt der Isolierung. Frei verlegt dürfte es nicht zu heiß werden.
Fange sicherheitshalber mit einem zu langen Kabel an. Nicht damit anfahren!
 

Genius2222

Neues Mitglied
23.03.2022
23
Wieso sind die Feldspule nicht nach außen gelegt?
Bei meinem sind die Anschlüsse direkt auf dem Motor.
Ich hab ein kleines Labornetzteil damit sollte es gehen.
Werde am Wochenende dran gehen und berichten.