DC/DC Wandler

S

Serg

Guest
Hallo lieben City El Fahrer!

Ich habe mich entschlossen einen City el zu kaufen und habe jetzt einen gefunden.
Er hat aber defekten DC/DC Wandler. Und ich habe keine Ahnung, ob man es reparieren kann, oder komplett austauschen soll!

Kann man es reparieren? Wenn ja, wer/wo kann ich es machen lassen?
Was kann mir dieser Spaß kosten (auch neu)?


Danke für Ihre Hilfe für den Neueinsteiger!!!

Mfg
Serg
 
G

Georg Schütz

Guest
Ich würde einmal messen, ob die Suppressordiode noch intakt ist. Diese ist direkt zwischen den beiden Polen des 36V Eingangs eingelötet. Ist die Suppressordiode defekt, zeigt sie in beiden Richtungen Durchlass (=keinen Widerstand).
Nach dem Auslöten der Suppressordiode funktioniert der DC-DC-Wandler, ist aber gegen Überspannungen nicht geschützt.
 
B

Bernd

Guest
Hallo,
Kann denn jemand den genauen Typ dieser Diode beschreiben, wo man sie bekommt und in welcher Richtung sie eingelötet wird?

Gruss Bernd
 
G

Georg Schütz

Guest
Das Schätzchen hört auf den Namen 1,5KE62A.
Sie muss in Sperrrichtung (Minuspol=silberner Ring am Diodenkörper an den Eingang +36V und den Pluspol an den Eingang -36V) eingelötet werden. Die Diode sperrt auch bis 56V - dann aber wird aus dem Sperrwiderstand (Widerstand nahe unendlich) ein dauerhafter Kurzschluss (Widerstand nahe 0). Das führt dazu, dass bei zu hohen Spannungen durch den plötzlich auftretenden Kurzschluss die Haupsicherung durchbrennt und der DC-DC-Wandler dadurch geschützt ist.
 

Ulrich Reeg

Mitglied
03.05.2006
92
Mein Wandler war mal abgeraucht weil ein winziger Kondenstor abgefallen ist. Zwar ist es mir gelungen einen Teil der Schäden selbst zu beheben, aber an der zweiten Schutzdiode auf der Sekundärseite (12V) bin ich gescheitert. Die war beim Abrauchen w.g. voller Batteriespannung mit hochgegangen.
Die Fa. Kürten hat den Wandler dann zum Pauschalpreis repariert. Er ist genausogut wie ein neuer war aber viel billiger. Das ging auch sehr flott!

Gruß
Ulrich
 

Anmelden

Neue Themen