DC/DC mit 42V

  • Themenstarter Michael Kömm
  • Datum Start
M

Michael Kömm

Guest
Hallo,

ich habe mal interessehalber eine SSB100 geteilt (Bilder folgen).
Jetzt würde ich gerne mal zum Spaß mit 42V testen.
Ich weiß, dass eigentlich keine Umbauten nötig sind, aber trifft das auch auf den alten DC/DC von Eltrans zu? Verträgt der die hohe Spannung? auch beim Laden? Oder gibts da auch eine Opfer-diode? der neue DC/DC ist glaub ich bis 60V zugelassen.

Vielen Dank
Würd mich freuen wenn ich am wochenende schon mit 42V (oder 40V) losdüsen könnte

Michael
 
W

Wolfang K

Guest
Das Problem tritt nur beim Laden auf.
Selbst der schlechteste DCDC hält 56 Volt aus. du kannst also bedenkenlos testen. Im Zweifel ziehst du halt beim laden den 36 Volt Stecker vom DCDC ab.
Viel Spaß am Wochende, aber Vorsicht, das ist wie mit Hubraum, ist durch nichts zu ersetzen als durch Hubraum und macht süchtig...

Gruß Wolfgang
 

chris

Neues Mitglied
21.02.2013
8
Wolfgang, und warum hast du dann immer soviele Fliegen auf der Heckscheibe? ;)

Chris.
 
W

Wolfgang K

Guest
meiner ist rückwärts genau soschnell wie vorwärts, ist er fast leer fahre ich rückwärts und die Akkus fülllen sich wieder!!

Wat macht der Prüfstrezzz??
 
J

Juergen Thiesen

Guest
Hallo,
kann ich nur bestaetigen:
Ich hab 4 Stueck 60A Evercells drin, Scheibenlaeufer und dadurch nur noch 250kg Leergewicht. Allerdings hab ich dadurch einen etwas hoeheren Kettenverschleiss ;-(
Ich hat mir schon mal ueberlegt, den Maximalstrom zurueck zu nehmen, habs aber gelassen... macht so mehr Spass. Das einzige was inzwischen stoert, sind die Windgeraeusche wenns Verdeck auf ist und bei offenem Verdeck seitlich an der Scheibe vorbeisehen ist eigendlich nicht mehr drin.
Gruss
Juergen
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge