Datenblatt zu Sonnenschien GF12070V

XSiteZ

Mitglied
14.08.2006
87
Hallo Forumsmitglieder
Ich bin schon über eine Stunde am googeln. Leider bis jetzt ohne Erfolg. Kann mir bitte jemand helfen. Ich suche das Datenblatt zu einer:
"Sonnenschein GF 12070V"
geschlossene Blei-Säure Batterie. Ich weiss nicht, ob ich keine Ahnung von Batterien habe oder ob das Netz einfach nichts her gibt... (leider muss ich zugeben, dass beides der Fall sein kann..)
Vielen Dank für HILFE
Grüsse an alle
XSiteZ

 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.438
91365 Reifenberg
Hallo XSiteZ oder Murphy, Du Optimist,
schau mal ins FAQ Forum unter Akkus und Batterien oder so.
Ich habe jetzt dort das sehr gute Exide Batterie Handbuch zum download bereitgestellt (nachdem mir bei einem kürzlichen Treffen Herr Merz von Exide die Erlaubnis dazu gegeben hat).

http://forum.mysnip.de/read.php?16153,110133,110133#msg-110133

In den Handbuch ist der Typ GF12070V gelistet. Es handelt sich um eine Blei-GEL Blockbatterie, 12 Volt Nennspannung, 70 Ah bei C5. Vom Typ her ist es eine GEL Batterie, verschlossen mit pos. Gitterplatten und angegeben mit 700 Zyklen bei IEC 254-1 Test, d.h. 75 % Entladetiefe (genaueres dazu auf Seite 12).
Der Akku wiegt 28 kg und hat die Maße (LxBxH in mm) 330 x 171 x 235,5
Beschrieben wird er als "dryfit Antriebsbatterie für den harten, industriellen Einsatz".

 

XSiteZ

Mitglied
14.08.2006
87
Hallo RR
Wenn ich mich richtig entsinnen kann sollte bei Gel die Lade-Kurve angepasst werden. Oder nicht ?
Das wird z.B. auf http://www.ralfwagner.de/mini.htm -> Ladegerät beschrieben.
Lohnt der Umbau ?
Grüsse
XSiteZ
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.438
91365 Reifenberg
Hallo XSiteZ,

hier habe ich noch eine Internetsite gefunden bzw. einen Lieferanten, der die Batterie gelistet hat:
http://www.elektrotec-berlin.de/produkte/traction/html/seite1.htm

... und natürlich muss das Ladegerät an eine GEL Batterie angepasst sein. Unbedingt sogar. GEL darf keinesfalls überladen werden, d.h. die Entladeschlussspannung darf nicht überschritten werden. Und das möglichst noch temperaturgeführt !!

 

XSiteZ

Mitglied
14.08.2006
87
Danke RR
Ich werde mich mal mit nem Multimeter hinstellen und einen Ladezyklus verfolgen.
Dank der PCs sollten ja alle 18 Einzelzellen dieselbe Spannung abkriegen (hoffentlich, in Die Blocks reinschauen kann ich ja nicht).
Bei *kruschtel* 2,3V / Zelle = 41,4V Erhaltungsladung sollte sich das Ganze einpendeln.
Was genau macht eigentlich der Umbau von RalfWagner.de ?
Grüsse
XSiteZ

 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo,
Du kannst nicht reinschauen ( geht natürlich auch-mit noch mehr Aufwand) aber durchschauen, hier ein Beispiel :
roentgen-jpg.2092

und dann die Einzelzellen abgreifen- wenn es die Mühe wert ist.

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Anmelden