Das Netto vom Brutto – So definiert sich die nutzbare Energie eines Akkus


Generation Strom

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ihr kennt das Problem sicherlich auch: Viele Hersteller bewerben den Energieinhalt ihres Akkus, geben allerdings oft nicht den tatsächlich nutzbaren Anteil davon an.
Woher diese Diskrepanz zwischen kompletten (Brutto) und nutzbaren Energieinhalt (Netto) kommt, habe ich in meinem aktuellen Blogpost beschrieben:

Das Netto vom Brutto – So definiert sich die nutzbare Energie eines Akkus



Schön wäre es natürlich, wenn alle Hersteller verbindlich Brutto- und Nettokapazität bzw. Energieinhalt angeben müssten (wie beim Benzintank: 50 Liter + 5 Liter Reserve z.B.). Das würde auch die Vergleichbarkeit zwischen den Herstellern erleichtern.

Gutes Beispiel: VW hat bei der Vorstellung des VW ID.3 ausdrücklich auf den Nettoenergieinhalt verwiesen. Da weiß der Kunde dann, was er wirklich bekommt.

Abbildungen: © Elektroautomobil und © GenerationStrom.com
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.227
Gerade bei Fahrzeugen mit geringer Reichweite halte ich das Reservieren von 5 % am oberen Ende für nachteilig, da 5 % mehr Reichweite in bestimmten Fällen hilfreich sind.

Ich finde deshalb die Lösung von Tesla die Einstellung der oberen Ladegrenze dem Nutzer zu überlassen (50 - 100 %) für flexibler und besser. Gelegentliches laden auf 100 % mit unmittelbarer Entladung danach hat wenig Einfluss auf die Lebensdauer. Viel schlechter ist es dann den Akku immer auf 95 % auf zu laden und dann das Auto längere Zeit so stehen zu lassen. Ich lade jetzt täglich nur noch bis 50 % auf.
 

Generation Strom

Neues Mitglied
Ist, wie gesagt, immer ein Thema mit der Haltbarkeit. Die 5% oben und unten sind ja auch nur ein Beispiel, das ist bei jedem Fahrzeug anders.
Ich kann dir aber versichern, dass auch 100% Ladegrenze beim Tesla nur um die 98% technischer SOC sind (also von der Brutto-Energie). Der Kunde sieht grundsätzlich immer nur den Netto-Bereich.

Beim Opel Ampera ist der Hub noch krasser. Hier lassen sich nur der Bereich zwischen 30% und 80% nutzen. Dadurch dürfte der Akku praktisch ewig halten. Als Nebeneffekt kann der Chevy aber auch bei - laut SOC-Anzeige - voller Batterie nur rekuperieren. Es sind ja noch 20% Luft nach oben.
 

Anmelden

Neue Themen