Curtis 1221R 10fach Stecker

  • Themenstarter Carlo Markulis
  • Beginndatum

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#1
hallo miteinander,

endlich hab ich den gesuchten fahrregler bekommen.aber mir fehlt noch der 10fach-stecker der steuer-ein-und-ausgänge.woher nehmen und nix vermurksen?anlöten kommt nicht in frage!

gruss,Carlo
 
K

Karl Weippert

Guest
#2
Hallo Carlo!

wo hast Du denn den 1221 R Steller gefunden ?

Der eingebaute 10 Pol-Stecker ist nicht gut, meine liebe Ehefrau ist schon mal wegen eines dortigen Wackelkontakts stehen geblieben!
Welcher Typ es ist kann ich dir leider auch nicht sagen, gute Dienste könnte aber der Farnell Katalog bieten, da gibts wirklich viele Steckverbinder !
Die Idee mit Löten ist aber vermutlich gar nicht so schlecht - dann einen guten Stecker aufs Gehäuse schrauben und los gehts mit der Recu!

Die Erde ist doch rund, in irgendeine Richtung gehts immer abwärts! - dann steht der ewigen Energiegewinnung nichts mehr im Wege!

Sonnenelektrische Recugrüße

Karl
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#3
hi karl,

dank john´s idee war es garnicht so schwer,den stecker zu bekommen.einfach ein altes atx-pcnetzteil nehmen,und schon hat man den stecker.bloss auf die benötigte 10-polausführung umsägen.selbst der "verstöpselungsschutz" durch abgerundete steckerkanten passt!jetzt fehlt bloss noch zeit zum umbau...dann wird rekuperiert bis die akkus am ziel voller sind als beim start :) :) :) .da fällt mir ein:wenn unterwegs mal die akkus leer sind,muss mich bloss jemand n paar km abschleppen(ich dabei natürlich bremsen),um die batts wieder zu laden.

karl:hast du die ladeendspannung des curtis mal überprüft(wann er beim rekuperieren bei vollen akkus abregelt)?ich hab jetzt die unterlagen dazu;bei bedarf kurz melden.ach ja;den motorstrom sollte man auch auf die des originalen einstellen.ansonsten droht bei hoher dauerlast rauchzeichen!300a sind es bei meinem alten regler gewesen;auf dem motor selber steht was von ca. 200a.

elektrische grüsse,Carlo
 
K

Karl Weippert

Guest
#4
Hallo Carlo !

freut mich, dass Du eine Lösung gefunden hast!
Ladeendspannung konnte ich noch keine mit meinem Steller feststellen- ich nehme aber an, dass diese deutlich über der Nennspannung liegt!
Nennspannung bei meinem curtis 1221R sind 84 Volt. Ich kenne bis heute die Maximalspannung nicht ( sollte eigentlich mindestens 120 V sein? Weißt Du was da drüber ?)

Für Unterlagen bin ich natürlich immer dankbar!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#5
hallo karl,

die ladeendspannung beim rekuperieren sollte bei blei-säurebatterien die 100,8v nicht überschreiten.bei blei-gel liegt diese noch etwas niedriger-ich werde sie mal auf die vom zivan einstellen:98,7v.damit meine gelbatts nicht anfangen zu gasen.

unterlagen?per email!

gruss,Carlo