Curtis überholen

Johorridoh

Neues Mitglied
26.04.2006
12
0
#1
Hallo liebe Gemeinde
Auf der Suche nach einem Curtis 1204X habe ich eine Menge Lehrgeld bezahlt .
Erst übersah ich das X welches für den Kammstecker auf der rechten Seite steht.
Die Firma aus Aub hatte mir in meiner Garage eine komplette, gebrauchte Motorsteuerungsleiste eingebaut. Leider hielt die auch nur ein paar Tage. Im August schickte ich sie zurück und nach etlichen vergeblichen Rücksprachversuchen ließ ich sie mir ,so wie war, wieder zurückschicken. Auch meine Versuche hier eine Firma zum überholen zu finden verliefen bisher erfolglos.
Da ich als Teenager kurz in den USA gelebt habe und Curtis ja eine US Firma ist kam ich auf die Idee dort mal zu stöbern. Erst kaufte ich einen überholten 1204 ohne zu wissen das ich die X Version brauche . Ich schickte ihn gestern mit meinem defekten 1204X zum überholen zurück.
Eben hab ich bei Ebay USA einen überholten Curtis1204X gekauft.
In den USA findet man einige in Florida, da sie dort in Golf Mobilen verwendet werden.
Mit Porto liegen die so bei $300
https://www.ebay.com/itm/Curtis-Controller-Curtis-Part-1204X-4408-/120850632278?

Gruß Jo
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
928
1
#3
Wenns jetzt Sommer wäre würde ich ihn Dir für 150 + kaputte Teile machen. Wäre im Endeffekt bestimmt noch unter 200, wenns nicht grad ein "schwarzes Loch" ist. Im Winter habe ich aber einfach keine Möglichkeit zum Aufschneiden.
Bietet nicht auch Bastelwastel so einen Service an?
Viele Grüße, Lars
 

Rued

Aktives Mitglied
05.08.2009
376
0
48
Bochum
#6
Kammstecker samt Schaltung entfernen/ ändern siehe Elwiki und neuen Curtis kaufen, z.B. den in meiner Signatur. Aus USA incl. Versand ca 270€, dann ist Ruhe. Habe ich nach zwei gebrauchten und einem reparierten gelernt.
 

Johorridoh

Neues Mitglied
26.04.2006
12
0
#7
Das mit der überholten Motorsteuerung über Ebay aus den USA hat nicht geklappt .
Die hatten keine Gebrauchten zum überholen da.
Meine hatte ich ja schon eine einen Menschen in Florida verschickt.
Da wo die Rentner mit den Golfmobilen den ganzen Tag über die Wiese rollen.
Porto liegt bei 36€
Mittlerweile ist der komplette Planet involviert. Von China bei in die USA.
Mittelfristig werde ich mir eine 2. Einheit aufbauen .Damit ich nicht wieder ein halbes Jahr warten muss, bis die Dose wieder rollt.

Ich danke Euch für die Tipps !

Gruß Jo aus Düsseldorf
 

Rued

Aktives Mitglied
05.08.2009
376
0
48
Bochum
#9
Hoffe ich habe das noch richtig in Erinnerung: Über den Kammstecker wird nur die Masse der Schütze durchgeschaltet, wenn der Curtis sein OK gibt. Also Schütze direkt anklemmen, Stecker entsorgen, wieder eine Fehlerquelle weniger :xcool: Oder es war die Plusansteuerung die durchgeschliffen wird, mögen die Weisen sprechen... Ist auf jeden Fall kein Hexenwerk.
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.364
9
#10
Am kammstecker das rote (rot/orange) Kabel bringt +36 V v Zündschloß dies muß am neuen Curtis auf den dritten Flachstecker( an der Ecke neben den Gaspoti flachsteckern) , den der Kamm Curtis nicht hatte.
Dann gibt es ein gelbes u ein blaues das dem Kanmmcurtis sagte ob Vorwärts oder Rückwärts eingeschalten ist , das sind die durchgeschleiften positiven Schützansteuerungen deswegen doppelt . Diese kann man unangesteckt lassen wie sie sind .
Dann noch ein schwarzes, was den Schützen Minus gibt wenn der Kammmcurtis zufrieden ist. Dieses muß halt Dauerminus ohne curtis bekommen.

Kabelfarben ohne Gewähr ist nur aus dem Gedächtnis

ich habe gelegentlich kammcurtisse u dann wieder andere verwendet, deswegen hab ich den Kammstecker dringelassen und nur das rote Kabel mit einem improvisieren Stecker angezapft und den Schützen Masse gegeben. so kann man leicht wieder rückrüsten, falls es einen Kammcurtis reinschneit. ( Danke Konstantin )
 
Gefällt mir: tonio

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
928
1
#11
Hallo Christian,
bei der "reverse polarity" ging es um die Freilaufdioden, nicht um die Mosfets!
Es gibt da zwar welche, die die Anode an der Kühlfahne haben (wie original), aber die erachte ich als eher schlecht geeignet. Ich würde Schottkydioden (Kathode an der Fahne, so wie eigentlich die allermeisten Dioden überhaupt) nehmen und sie isoliert ans Profil schrauben. Klappt bei meinem reparierten wunderbar
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
928
1
#13
Gibt aber trotzdem ein Problem: die ursprüngliche Stromeinstellung (-begrenzung) des Curtis (war wohl mal irgendwas zwischen 160 und 200A) funktioniert mit den viel besseren neuen Mosfets nicht mehr. Sprich: man ist dringend auf eine externe Strombegrenzung, die auf das Potisignal wirkt, angewiesen!
Beim El wäre das zB die Strombegrenzerplatine (dumm, wenn man die schon rausgeschmissen hat), bei anderen Fagrzeugen muß man sich halt selbst was ausdenken.
Ganz ohne Begrenzung gehts jedenfalls nicht, dann raucht entweder Elektronik oder Kohlen oder Akku ab. Wehe dem, der dann nichtmal eine passende Sicherung drin hat ...
 

tupalew

Neues Mitglied
07.12.2017
28
0
#14
Johorridoh hat gesagt.:
Hallo liebe Gemeinde
Auf der Suche nach einem Curtis 1204X habe ich eine Menge Lehrgeld bezahlt .
Erst übersah ich das X welches für den Kammstecker auf der rechten Seite steht.
Die Firma aus Aub hatte mir in meiner Garage eine komplette, gebrauchte Motorsteuerungsleiste eingebaut. Leider hielt die auch nur ein paar Tage. Im August schickte ich sie zurück und nach etlichen vergeblichen Rücksprachversuchen ließ ich sie mir ,so wie war, wieder zurückschicken. Auch meine Versuche hier eine Firma zum überholen zu finden verliefen bisher erfolglos.
Da ich als Teenager kurz in den USA gelebt habe und Curtis ja eine US Firma ist kam ich auf die Idee dort mal zu stöbern. Erst kaufte ich einen überholten 1204 ohne zu wissen das ich die X Version brauche . Ich schickte ihn gestern mit meinem defekten 1204X zum überholen zurück.
Eben hab ich bei Ebay USA einen überholten Curtis1204X gekauft.
In den USA findet man einige in Florida, da sie dort in Golf Mobilen verwendet werden.
Mit Porto liegen die so bei $300
https://www.ebay.com/itm/Curtis-Controller-Curtis-Part-1204X-4408-/120850632278?

Gruß Jo
Ich habe aus China einen Curtis bei Alibaba bestellt mit 400A Leistung.
Der originale hat 200A. Keine Problemen mehr. Die sind nur auf unterschietliche leistungen ausgelegt. Im originalen felten die helfte Endstuffen Transistoren .
Darum nur 200A. Kosten 350€ und Zoll.
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
7.928
0
#16
Ein zwei haben sicher schon so welche drin.

Habe da keine großen bedenken, weil bis zum Gegenbeweis ich mir denke....

Ich gehe mal von aus das dies unlizensierte "Weiter" Fertigung sind.
Das ist eben das Problem wenn du als Kleiner oder Mittelständischer nach Asien auslagerst - Tech und Knowhow-Transfer.
Wenn dann - die Produktion wegen Preis oder Qualität an einen anderen Sub-Contractor gegeben wird.
Wird dein bisheriger VRC-Partner weil du den kaum Praktisch belangen kannst zu deinem Konkurrenten....
 

Rued

Aktives Mitglied
05.08.2009
376
0
48
Bochum
#17
Sieht aus wie mein Curtis (Signatur). Du brauchst zum Programmieren ein Gerät oder Software + Adapter, ich bin zum freundlichen Gabelstaplerservice um die Ecke gefahren. Ansonsten ist der ca. einen cm höher als ori, passt also ohne grossen Aufwand.
 

tonio

Neues Mitglied
03.02.2018
19
0
#19
Da sich mein 1204X-4201, SN 78365 verabschiedet hat (gibt die Schütze nur nach einer längeren Stillstandszeit frei, danach kein Klacken mehr), möchte ich den obigen Nachbau kaufen. Poti 0-5kOhm und 48 sind bereits eingestellt. Jetzt meine Frage wegen begrenzten Elektronikverständnis: 48 V ist ok bei 14 Winston? (Ladeschluss 50,4V eingestellt, unter Last halt runter bis min. 42V).
Danke vorab!
 
03.09.2018
61
9
#20
Hallo tonio
Wenn ich mich recht erinnere hab ich gelesen das der Curtis bei 51V oder 52V nicht mehr starten möchte. Dann musste man die Heizung anschalten zum losfahren. Denke darum ist Deine Ladeschlussspannung bei Dir nur 3,6V pro Zelle.

Hier nochmal eine Übersicht der Verdächtigen:
curtis_chart-jpg.2928




Ich habe mir jetzt einen 1205M-5603 "Made in China" eingebaut. Wie der läuft kann ich noch nicht sagen. Ich muss den erst noch einstellen.

Zum Umbau habe ich noch einige Gedanken:
Der Umbau von Kammstecker zum Flachstecker ist einfach bewerkstelligt. Wenn man ins Handbuch schaut ist es recht selbsterklärend.
Mein Controller hat einen Eingang J5 für die Fahrtrichtung Rückwärts. Dadurch kann man eine Funktion des Controller nutzen die beim Plötzlichen Umschalten von Vor auf Zurück den Motor kurz herunterfährt. (Sonst würden ja nur die Schütze klackern, und in voller Fahrt umgepolt)
Und man kann die maximale Geschwindigkeit beim Rückwärts fahren begrenzen.
J5 kann auch genutzt werden um den Hauptschütz anzusteuern.




Falls jemand auf die Idee kommen sollte den Controller selbst programmieren zu wollen:

HIER habe SEHR ich nützliche Informationen gefunden.

Im Kurzen:
Software 3.12 -> Nutzt einen beliebigen USB-TTL Adapter. Zusätzlich müssen RX und TX invertiert werden. (BC548, 7407, 7414, Arduino)
Software 4.6 -> Der USB Adapter muss die passende VID/PID aufweisen. Man müsste schon einen FTDI TTL-232RG USB-TTL-Umsetzer nutzen und Ihm die PID/VID vom Curtis Adapter einprogrammieren. Dann sollte man auch direkt RX und TX invertieren, dann braucht man keine externe Beschaltung mehr.
Vom PC Netzteil kann der Molex-Stecker verwendet werden.

Aber: Die Software ist keine Freeware.
 
Gefällt mir: tonio