Cityel Kaufentscheidung zwischen 3 Modellen


Welcher Cityel von den 3 wäre der vernünftigste?

  • Erster Cityel

    Abstimmungen: 1 100,0%
  • Zweiter Cityel

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Dritter Cityel

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • Keiner von den Dreien

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#1
Möchte mir einen Cityel zulegen und bin sehr neu in der Branche. Habe bisher einpaar Cityel‘s Probe gefahren und festgestellt das ich so etwas auch haben muss! :)
Jetzt zu meiner Frage, hätte 3 verschiedene Cityel die gebraucht zur engeren Wahl kommen würden.

1. Auf den ersten 5 Bildern ein Fact4 mit 7 Jahre alten Lithium Batterien. Der Motor sieht halt ziemlich ölig aus und zwei Lithium Zellen sind unten rechts nicht eingesteckt (warum auch immer??)
Ist das schlimm?
(Ist der günstigste mit 2000€)

2. Ein super gepflegtes Cityel Fact4 Cabrio mit frischem TÜV allerdings leider mit Bleibatterien..
(Für 2100€)

3. Auf den letzten zwei Bildern.
Ein Fact4 mit Lithium Batterien, die auch schon 6-7 Jahre alt sind...laut Verkäufer noch 60% Lebenserwartung haben. Motor sieht sehr gepflegt aus...wurde gewartet vom Verkäufer.
(Allerdings der teuerste mit 3000€)
Lohnt sich der Aufpreis??


Ist denn ein fact4 überhaupt die beste Variante? Auf was muss ich denn achten?

Würde mich sehr freuen auf eine Hilfreiche Antwort! :)
 

Anhänge

Andi aus Bad Essen

Aktives Mitglied
05.02.2010
1.705
8
#2
Ich persönlich würde den Fakt4 nicht favorisieren. Der Motor ist ein Scheibenläufer, der zwar sparsamer ist als der alte Thrige. Aber im Ggs. zum Thrige muss man hier mehr auf die Wartung achten. Einmal verpennt, die Kohlen zu wechseln und er geht in die ewigen Jagdgründe. Beim meinem Thrige habe ich nach 40.000 km mal die Kohlen gecheckt, waren halb runter. Beim Scheibenläufer sind sie alle 5000 km dran.

Was die Akkus angeht.
Bleiakkus sind meiner Meinung nach abslolut out. Sie sind schwer und die Degeneration ist faktisch vom ersten Tag an beobachtbar. Jede Woche einen Kilometer weniger an Reichweite... Bei Fehlbehandlung sind sie allerdings etwas enspannter als die Lithiums. daher zum Üben vielleicht gar nicht soo schlecht, wenn Du das EL deutlich günstiger bekommen kannst. 2100 mit Blei... naja, dann muss der Rest top sein.

Zur Beantwortung deiner Frage müsste man noch etwas mehr über dein geplantes Nutzungsprofil wissen.
Willst Du nur mal gelegentlich fahren und dann auch nur wenige Kilometer pro Woche, dann geht auch Blei.
Willst Du jeden Tag zur Arbeit und hast zwischen den Ladungen 30 km oder mehr, dann nimm auf jeden Fall Lithium.
Lebst Du im Flachland und musst nur über die Landstrasse rauschen, dann ist der Scheibenläufer tatsächlich der bessere.
Lebst Du in bergigem Land und musst viel anfahren, dann würde ich zum Thrige raten (auch wenn mir die Scheibenläuferfans da gleich wiedersprechen werden :D , das ist hier so ein bisschen auch eine Religionsfrage :D )
 
Gefällt mir: Simonk.911

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
7.994
7
#3
Bleianker sind nur für den was der damit zum Cig holen oder Bäcker fährt. Und der nach ableben - "verbrauchte" aus anderen Anwendungen regelmässig nach geliefert bekommt. Um mehr als 10km Distanz zu machen - neeee. Daher würde ich bei einem EL die vorhandenen Bleianker gleich aus der Kaufrechnung rausnehmen.

Achtung - Für das EL gibt es für EL - kein Händler oder Werkstadtnetz. Auch wird man keine Finden die bereit ist sich um so eine zu kümmern.
Es gibt noch ein paar unentwegte "alt Händler" die werden aber selten um die Ecke liegen.

Daher ist immer Selbermachen angesagt; trockenen Unterstand besser Garage voraus gesetzt. Wer auch kein Werkzeug und zwei Linke Hände und noch viel weniger Zeit hat :eek:

Nun wegen der Lixx und deren unbekannte Geschichte - würde ich mit einem Voll geladenen EL ein Reichweiten-Test machen und auch schauen wie die bei welcher A-Last einzelne Zellen einbrechen in der Zell - Spannung.
Es haben ja Leute auch schon Lixx Akkus bei Zeiten hingereichtet ob jetzt bewust oder nicht ! Das dann nach zukaufen kostet dann .....

Es gibt ja dann noch NIDC aber das ist eine ganz andere Geschichte und keines der hier jetzt angebotenen.

Was den Scheibenläufer angeht - es gibt auch Leute die sehr lange Sorgenfrei gefahren sind weil sie sich regelmässig kümmerten und wusten wie Sie was taten; keine Nachlässigkeiten und mit Lixx sich auch züglen könnten - andere nicht u.a. lange Steigungen bei schon mössigen Temperaturen was die Lixx eben hergaben und dann eben das Gejamer groß weil in der Regel Totalschaden. Erst recht Heute wo die Herstellerfirma an die amis verkauft den Motor mal um Faktor 2 im Preis angehoben haben. Dafür bekommt man leicher Rekuperation nachgerüstet, den etwas leistungsfähigeren Motor, etwas mehr Reichweite . Der Trige dagegen ist von alten Schrot und Korn - man muß schon mit Gewalt einer Schrotflinte ran gehen um den zu richten... Dafür kann man den Thrige mit viel Handwerklicherarbeit noch optimieren Thermisch; wie in Leistung und Wirkungsgrad und wenn dann noch ein geeigneter Kontroller für ordentlich Geld gekauft wird - man einen Sepex mit Reku hat der nicht Kaput zu kriegen ist ......
 

microcar

Mitglied
02.08.2010
246
6
#4
Wenn Du eins mit geschlossener Haube bevorzugst wäre das El Nr.1 höchstwahrscheinlich das beste Angebot.....und wenn die beiden nicht angeschlossenen Zellen noch gute Reservezellen sind die z.B.nur wegen einer Umtypsierung von 63 auf 45km/h weggelassen wurden dann umso besser.....
Kette muss halt geölt werden deswegen würde ich mir keinen Kopf machen und er hat die Wartung wohl ernst genommen.......
Nr2 müsste in erstklassigem Zustand sein für den aufgerufenen Preis.......würde ich aber selbst dann nicht nehmen.....
Nr.3 sollte mal nen tausender runter dann wäre auch der interessant ........Cabrio finde ich selbst immer bevorzugenswerter als Basic........
Wenn Du zufällig im Raum KA/Baden-Baden wohnst hätte ich vielleicht auch ein interessantes Cabrio-El für Dich.
 
Gefällt mir: Simonk.911

Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#5
Ich persönlich würde den Fakt4 nicht favorisieren. Der Motor ist ein Scheibenläufer, der zwar sparsamer ist als der alte Thrige. Aber im Ggs. zum Thrige muss man hier mehr auf die Wartung achten. Einmal verpennt, die Kohlen zu wechseln und er geht in die ewigen Jagdgründe. Beim meinem Thrige habe ich nach 40.000 km mal die Kohlen gecheckt, waren halb runter. Beim Scheibenläufer sind sie alle 5000 km dran.

Was die Akkus angeht.
Bleiakkus sind meiner Meinung nach abslolut out. Sie sind schwer und die Degeneration ist faktisch vom ersten Tag an beobachtbar. Jede Woche einen Kilometer weniger an Reichweite... Bei Fehlbehandlung sind sie allerdings etwas enspannter als die Lithiums. daher zum Üben vielleicht gar nicht soo schlecht, wenn Du das EL deutlich günstiger bekommen kannst. 2100 mit Blei... naja, dann muss der Rest top sein.

Zur Beantwortung deiner Frage müsste man noch etwas mehr über dein geplantes Nutzungsprofil wissen.
Willst Du nur mal gelegentlich fahren und dann auch nur wenige Kilometer pro Woche, dann geht auch Blei.
Willst Du jeden Tag zur Arbeit und hast zwischen den Ladungen 30 km oder mehr, dann nimm auf jeden Fall Lithium.
Lebst Du im Flachland und musst nur über die Landstrasse rauschen, dann ist der Scheibenläufer tatsächlich der bessere.
Lebst Du in bergigem Land und musst viel anfahren, dann würde ich zum Thrige raten (auch wenn mir die Scheibenläuferfans da gleich wiedersprechen werden :D , das ist hier so ein bisschen auch eine Religionsfrage :D )
Danke erst mal für deine Antwort!! :)
Ich wohne eher im bergigem Land..mein Arbeitsweg sind vielleicht maximal 5km, möchte aber auch mal längere Fahrten fürs Wochenende offen halten, deshalb ist Blei für mich nichts. Außerdem muss man diese laut Fachmann alle 2-3 Jahre Tauschen.
Sind denn 7 Jahre Alter Lithium noch gut zu gebrauchen und wie kann ich diese als leihe Überprüfen?
Mit freundlichen Grüßen,
Simon k.
 

Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#6
Wenn Du eins mit geschlossener Haube bevorzugst wäre das El Nr.1 höchstwahrscheinlich das beste Angebot.....und wenn die beiden nicht angeschlossenen Zellen noch gute Reservezellen sind die z.B.nur wegen einer Umtypsierung von 63 auf 45km/h weggelassen wurden dann umso besser.....
Kette muss halt geölt werden deswegen würde ich mir keinen Kopf machen und er hat die Wartung wohl ernst genommen.......
Nr2 müsste in erstklassigem Zustand sein für den aufgerufenen Preis.......würde ich aber selbst dann nicht nehmen.....
Nr.3 sollte mal nen tausender runter dann wäre auch der interessant ........Cabrio finde ich selbst immer bevorzugenswerter als Basic........
Wenn Du zufällig im Raum KA/Baden-Baden wohnst hätte ich vielleicht auch ein interessantes Cabrio-El für Dich.
Danke für deine Hilfe! :)
Ja das stimmt tatsächlich, der 1. ist eine 45kmh Variante.
Wie kann ich denn den Motor überprüfen ob der Motor und eventuell die Kohlen noch in Ordnung sind? Weil der Motor sieht echt ungepflegt aus..Auf was muss ich denn achten bei der probefahrt?
Beste Grüße,
Simon k.
 

Peter Ka

Mitglied
12.04.2012
74
1
#8
Hallo Simon.. ,

ich denke etwa so:

Der Erste:
Wenn Du den ersten kaufst, ist es dann nötig einen Motor-Check/Kundendienst zu machen. Wenn Du in der Nähe von Fürstenfeldbruck (emobilshop) bist, oder in der Nähe einer anderen Werkstatt die das KANN (nicht nur möchte), zahlst Du halt noch was dazu zu dem Preis. Die 2 Zellplatinen brauchst Du auch.

Der Zweite:
Blei ist out. Umrüsten ist recht teuer (Akku > 2000 und BMS ~ 1000)

Der Dritte:
Erstmal sieht es so aus dass jemand schon die Pflege gemacht hat. Es müssen aber auch die Motor-Kohlen geprüft werden. Das ist absolut wichtig. Evtl. benötigst Du aber auch noch weitere Serviceleistungen.

Ich fahre selbst mit LiFePo4, die schon so 7-8 Jahre auf dem Buckel haben. Da fällt schon mal eine Zelle aus, aber insgesamt sind die robust. Neue sind natürlich besser.

Gruß, Peter
 
Gefällt mir: Simonk.911

microcar

Mitglied
02.08.2010
246
6
#9
Hatte bisher nur an Thrige-Els geschraubt deshalb kann ich Dir zum Motor keine besseren Tipps geben als meine Vorschreiber........
Der Thrige ist bekannt für seine Robustheit und mehr Kraft am Berg hat aber einen geringfügig höheren Verbrauch.
Der Perm ist bekannt für geringeren Verbrauch und etwas weniger Kraft am Berg und bei vernachlässigter Wartung mit teuren Motorschäden.
Gute gebrauchte Thrige Motoren sind im Schadensfall einfacher und ungleich günstiger zu bekommen was mich bisher von einer Motorüberholung absehen liess. Hatte wegen fahren mit extremer Feldschwächung dem erhöhten Kohleverschleiss nicht genügend Beachtung geschenkt u. in Folge den Kollektor geschrottet....:-(
Das kommt aber im Regelbetrieb nicht vor u.dann halten die Kohlen fast ewig........
 
Gefällt mir: Simonk.911

Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#10
Vielen Dank noch mal an Alle! :)
Freut mich das mir so gut weiter geholfen wird.
Nach den Empfehlungen, die Finger von einem fact4 zu lassen...bin ich auf einen Cityel mit Thrige Motor gestoßen inklusive 8 Jahre alten Lithium Batterien auf 48V.
Scheint sehr gepflegt zu sein, allerdings möchte der Verkäufer 3300€ haben.
Ich hänge noch ein paar Bilder ran.
Mit freundlichen Grüßen
 

Anhänge

microcar

Mitglied
02.08.2010
246
6
#11
Wenn der Verkäufer vom gezeigten Thrige-El nicht einen tausender nachlässt, bekommst Du vom Cityel-Center Ortenau in Achern-Önsbach, Tel.07841/26480 bestimmt ein besseres Angebot.Herr Lehmann ist wohl noch einer der aktivsten unter den ehemaligen Vertretungen und hatte kürzlich einen sehr schönen Lithium- Targa mit 63km/h Zulassung für ca.2500€ im Angebot..........Bei Ihm kannst Du jedenfalls sicher sein dass Du für Dein Geld auch einen sicheren Gegenwert bekommst und wenn danach mal was sein sollte steht er mit bestem Rat und Tat zur Seite und seine Preise sind auch mehr als fair.........
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
7.994
7
#12
Wenn der Verkäufer vom gezeigten Thrige-El nicht einen tausender nachlässt, bekommst Du vom Cityel-Center Ortenau in Achern-Önsbach, Tel.07841/26480 bestimmt ein besseres Angebot.Herr Lehmann ist wohl noch einer der aktivsten unter den ehemaligen Vertretungen und hatte kürzlich einen sehr schönen Lithium- Targa mit 63km/h Zulassung für ca.2500€ im Angebot..........Bei Ihm kannst Du jedenfalls sicher sein dass Du für Dein Geld auch einen sicheren Gegenwert bekommst und wenn danach mal was sein sollte steht er mit bestem Rat und Tat zur Seite und seine Preise sind auch mehr als fair.........
So einem Angebot würde ich fast blind nachgehen wollen....
 

Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#14
Gibts mittlerweile Neuigkeiten zur Entscheidung oder wurde sogar schon entschieden die Geschichte als Strohfeuer abzulegen...........???
Danke noch mal an alle für die Hilfe...habe einiges dazu gelernt.

Der erste CityEL fällt erst mal raus, da etwas am Gaspedal defekt ist und der Verkäufer nicht mehr zurück schreibt.
Der zweite CityEL fällt sowieso inzwischen raus, wegen Bleibatterien.
Und den Dritten werde ich mir aufjedenfall mal anschauen, preislich müsste da aber noch etwas gehen.
Ansonsten werde ich weiter suchen, wo finde ich denn noch gute gebrauchte CityELs?
Beste Grüße,
Simon
 

Simonk.911

Neues Mitglied
28.11.2018
11
0
#15
Abschließend wollte ich noch fragen, welcher der zweien die für mich infrage kommen würden wäre das Bessere Fahrzeug für den Preis.

1.Der Gelbe Fact4 (was mir ja eher nicht empfohlen wird) dafür ist halt die komplette Technik neuer und sieht sehr gepflegt aus.

2.Der Alte EL mit Thrige Titan Motor...der Besitzer scheint die 8 Jahre alten lithiums sehr gepflegt zu haben..er hat die akkus nie unter 50% gelassen sondern gleich nachgeladen.
Mir macht halt das Alter sorgen.

Hänge noch ein mal die Bilder ran
 

Anhänge

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.680
3
53
26452 Sande, Breslauer Str.23
#17
ich habe ein F4 aus Baujahr 2003 , und fahre den nun seit 2011 und habe bis jetzt 70000 Kilometer damit gefahren, die Lipo's haben noch ca, 70 %/ AH ( Neu 100%/Ah). Bei der Motoren Geschichte wünschte ich mir einen Bürstenlosen haltbaren geeigneten, aber Kohlenwechsel ist machbar. Bei der Elektronik bis auf die Geschichte mit den Schützen bin ich froh den etwas neueren zu haben, da noch keine unlösbaren Probleme vorlagen. Ein Cityel ist was anderes , auch zu fahren, wie alles andere.... Ein El muss man kennen lernen und es leben....
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.111
7
52
Egweil
#18
Hallo Simonk,
eines solltst du noch bedenken, im Basic (rotes EL) wird es im Sommer uneträglich heiß. Für mich käme nur ein Tagra in Frage. Auch eine 63er Zulassung ist nicht zu verachten. Bei mir werden z.B. einige Bundesstraßen steckenweise zur Kraftfahrstraße und diese dürfen nunmal nur mit einer 63er Zulassung befahren werden. Ich habe aber auch einen etwas anderen Anspruch wie die meisten hier. Siehe hier.
Gruß
Christian
 

Andi aus Bad Essen

Aktives Mitglied
05.02.2010
1.705
8
#19
Wenn der rote ein gut funktionierendes LiThiumpaket drin hat, das noch eine Kappa von 90% hat, dann ist es seine 3000 auch wert.
Das wirklich sehr gepflegte RohEl sollte noch mind. 1500,-€ wert sein, dann die 15 LiFePo4 = 15 x 80,-€ = 1200,-€ + BMS 350,-€

Und zur geschlossenen Haube:
Versuche ein Schiebefenster zu ergattern, und die Hitze kann abgehen. Ansonsten hat man im Basic eine deutlich bessere Sicht und daher auch mehr Sicherheit. Der Fun-Faktor ist im Targa natürlich viel höher.

Ich finde 3000,-€ (das sollte der höchte Verhandlungstarif werden) nicht übertrieben, aber mit etwas Suchen bekommt man es - wie oben beschrieben - vielleicht nocht billiger.
 

microcar

Mitglied
02.08.2010
246
6
#20
Wenn ich die Wahl zwischen Deinen beiden beschriebenen El-Favoriten hätte würde ich den gelben Targa vorziehen und die gewaltigen Vorzüge dieser Variante im Sommer geniessen..............
Ansonsten nimm doch das El von beiden wo der verkäufer bereit ist auf 2500.-€ runter zu gehen wenn beide Els den gleichen guten Erhaltungszustand aufweisen....wobei für mich allein der Tachoersatz im Roten ein Nogo wäre.......das Original mit 70km/h-Anzeige ist gebraucht schon schwierig zu finden u.wenn dann sind deutlich über 100.-€ für ein gut funktionierendes Display zu berappen, NP ca.330€ bei Schippers............
Wenn bei einem der beiden Els allerdings z:B. noch reichhaltiges Ersatzteilsammelsurium mit wertvollen Komponenten oder neuen Verschleissteilen im Preis includiert ist, kann der aufgerufene Preis allerdings auch seine volle Berechtigung haben oder je nachdem sogar ein Schnäppchen-Angebot darstellen..........