CityEL Batterie Management System BMS

cityel.uk

Neues Mitglied
15.05.2021
22
Bristol
Welches BMS verwendet Ihr mit eurem 48V CityEL?

Ich habe 15 CALB 3.2V 100Ah LiFePo4 Zellen, einen 36-48V/275A Curtis und einen Thirge Electric TTL140B 2.5kW verbaut. Welches Ampere-Rating würdet ihr empfehlen - 200A, 300A oder etwas anderes?

Merci und liebe Grüsse,
Jürg
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.187
Hi,
actually i use the "original" bms designed by Gero but build in and sold by CityCom (producer of CityEL in Germany). This bms consists out of a sort of head unit and a unit for each and every cell that is mounted directly on it. Connectet via bus cable.
I personally run it since 2008, but in the last years i really have trouble with these slave boards due to corrosion. Tried to get one of these Litrade bms systems, but they are not available at the moment. A bit frustrating, it is.

Greetings from Germany, Sascha
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

cityel.uk

Neues Mitglied
15.05.2021
22
Bristol
Hi Sascha,
Deutsch und Englisch passt beides für mich - meine Grammatik ist leider irgendwo dazwischen... ;)

Ich gehe davon aus das wäre dann sowas: Complete BMS (cityel.dk)?

Ja, das BMS von LiTrade/Sven ist mir auch bekannt.
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.187
Hi,
jepp, genau sowas. Ich hab auch schonmal ueberlegt, die Platinen nicht mehr direkt auf den Zellen zu verbauen, sondern davon getrennt, um sie so besser vor Feuchtigkeit und Korrosion zu schuetzen.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
672
150A erreiche ich schon ab und zu (ohne Dampfrad auf Überlast) - insbesondere beim Anfahren an steilen Brücken.
Die Angabe bei Ali ist üblicherweise das absolut oberste Limit, das die Hardware kurzzeitig (meist <1s) aushält.
Dem entsprechend würde ich an deiner Stelle lieber 200 oder sogar 250A wählen, damit noch etwas Reserve für "Spitzen" ist (z.B. Anfahren am Berg).
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

cityel.uk

Neues Mitglied
15.05.2021
22
Bristol
Wie viel ‘Spatzung’ würdet ihr empfehlen? Ich hätte das Modell mit 150A ‘continuous discharge current‘ gewählt (max 300A) - sollte gemäss @Kamikaze‘s Erfahrung reichen, oder?



a1055f18-48a1-4008-8333-42f4426602f9-jpeg.10126
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

cityel.uk

Neues Mitglied
15.05.2021
22
Bristol
Gute Fragen, auf welche ich leider (noch) keine Antworten geben kann. Die erste werde ich abklären.

Wie hoch ist der Einschaltstrom grob? Ich habe leider gar keine Erfahrung damit.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.542
43
Hannover
www.litrade.de
zu hoch...wenn die Einschaltung schlagartig erfolgt. Aus diesem Grunde verkaufe ich die Systeme noch nicht, da diese Frag noch nie beantwortet wurde.
Wäre blöd, wenn es dann kaputt geht oder nie einschaltet
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.553
55
Egweil
Wie handhabt dies wohl @wchriss mit dem Daly BMS?
Ich habe das Daly BMS nicht in meinem Cityl EL verbaut, sonder nutze es für mein Amateurfunkgerät. Dort funktioniert es gut, sofern ich eine Abschirmung bzw. mindestens 2 m Abstand vom Gerät und HF-Kabel habe.

In meinem City EL verwende ich eine Eigenbauüberwachung mit Einzelplatinen auf den Zellen. Diese haben eine über- und Unterspannungsüberwachung. Damit läst sich dann auch das Ladegerät abschalten.
Siehe im Elwiki nach:

Gruß
Christian
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

cityel.uk

Neues Mitglied
15.05.2021
22
Bristol
Werde es wohl mal riskieren. Der Vertreiber sagt, Unterspannung sei kein Problem. Auch mit einem kurzzeitigen Peak von 800A beim Schlüsseldreh könne das System umgehen.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.542
43
Hannover
www.litrade.de
es geht wie gesagt nicht nur um das BMS..sondern auch um deine Hauptsicherung.
Die übersteht das nämlich nicht so gut...Ein Anklemmen mit der HAnd ist nicht so heftig, wie wenn ein Transistor direkt schaltet(Der schaltet erheblich schneller und ohne ein Teil der Energie in Funken abzubauen)
 
Ja, das mit einer zusätzlichen DC-tauglichen Sicherung könnte gehen.
Diese Sicherung, vielleicht 5-10A, müsste das BMS überbrücken. Sollte diese dann nach Abschaltung des BMS ebenfalls fallen muss sie vor dem Zuschalten des BMS durch Vorladung mit Widerstand und Taster erst von Hand eingeschaltet werden. Erst dann darf das BMS wieder zuschalten. Doch stellt sich für mich die Frage wann sich das BMS nach Trennung von der Batterie wieder einschaltet? Geht ja wahrscheinlich automatisch, oder kann man das irgendwie reseten oder manuel einleiten?

mfG
Peter
 
  • Like
Wertungen: cityel.uk

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.542
43
Hannover
www.litrade.de
das geht vermutlich automatisch und sehr schnell nach der Abschaltung. Daher sehe ich das etwas kritisch.
Das letzte was ich unterwegs haben wollte, wenn die Akkus leer sind, ist eine zweite Panne durch eine defekte Sicherung die ohne Werkzeug eine noch viel größere Katastrophe ist:-(
 

Anmelden

Neue Themen