City el parken - Elektroauto Forum

City el parken

Responsive Image
B

Bernd

Guest
Hallo Gemeinde,
zum Thema Parken habe ich in den Forumsbeiträgen kaum etwas gefunden. Habe ein paar Fragen dazu, vielleicht gibt es ja Erfahrungen:

Wo parkt ihr eigentlich euren El (mit Versicherungskennzeichen) in der Innenstadt? Sucht ihr wie alle anderen Zweitonner einen Parkplatz, zieht ein Ticket und legt dies brav vorne an die Windschutzscheibe? Was machen die Targa und Cabrio FahrerInnen? Wenn da der Wind hineinbläst ist das Ticket weg. Wenn ich es an den Scheibenwischer klemme ist es auch weg - und dafür hängt ein Knöllchen dran. Kostet es dann soviel wie ein 3to-SUV mit bullbar? Werden die HalterInnen mit Versicherungskennzeichen aufgespürt? Was passiert, wenn man es in Zwischenräumen parkt, z.B. zwischen zwei Müllkontainern (nicht das Targa/Cabrio) oder auf breiten Gehwegen oder am Rand von Grünanlagen (keine Behinderung von Leuten)?

gruss
bernd
 
G

Georg Schütz

Guest
Ich parke immer auf Motorradparkplätzen. Kostet nichts und ist absolut zentral.
Gemeckert hat noch niemand.
Such doch mal, ob in deiner Stadt soetwas vorhanden ist.
 

Karsten-

Mitglied
12.12.2004
91
Mein Tip wenn es eng wird : Fahrradständer - hab noch nie Ärger deswegen bekommen und vor allem kostet es nichts ;-)

Ach ja, Rot-Blitze sind bei Mopedschild übrigens auch gratis, da auf dem Foto ja kein Kennzeichen zu sehen ist.

 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.270
hallo bernd :)
das ist eine gute frage!
bei uns in österreich kann man überall parken - sollange man keine einfahrt blockiert oder die rettung, feuerwehr und polizeizufahrten zu macht.
ich bin sogar schon ein paar mal in der fussgängerzone unter tags eingefahren und habe geparkt.
euer weiss aus dornbirn am bodensee

ps: und nicht mit 40km/h in der fussgängerzone fahren! :)
 
L

lutz Wollin

Guest
Hallo Bernd,

wir (meine Frau und ich) nutzen unser City-el auch ganz speziell im Innenstadtbereich um den hohen Parkgebühren zu entgehen (Meersburg ist eine Touristenstadt mit nur kostenpflichtigen Parkplätzen, die dann auch noch alle vollgeparkt sind). Bisher hat es noch keine Beschwerden gegeben, wenn wir auf dem Motoradparkplatz oder zwischen Fahrrädern geparkt haben (auch unter den Augen der stadteigenen Ordnungshüter). Dabei muss man allerdings aufpassen, dass man nicht zugeparkt wird. Meines wissens ist es auch nicht so einfach möglich anhand des Versicherungskennzeichen den Halter zu ermitteln. Deshalb wird das für die Ordungsämter auch erst bei größeren Vergehen wirtschaftlich interessant (ich lasse es aber nicht darauf ankommen).

Viele elektrische Grüße

Lutz
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Das mit den Rotblitzen würde ich hier in Berlin nicht ausprobieren, da hier von hinten und vorne fotografiert wird...
Die Halternachfrage bei einem Versicherungskennzeichen ist für die Polizei auch Minutensache...
Allerdings gibt es immer wieder Zeitgenossen , die verkaufen ein Moped und teilen das Ihrer Versicherung nicht mit.Ist nur ärgerlich wenn Tickets kommen, aber nicht Pflicht!
Die Versicherungsbescheinigung behält Ihre Gültigkeit bis zum Ablauf, nur wer meldet bekommt (kostenlos) eine Neue.
Ich habe einmal ein Ticket bekommen, weil ich auf dem Bürgersteig stand, der KoB meinte , das el sei zu schwer...
Sonst ist das in Berlin easy, solange man niemanden behindert gibt es nur freundliche Gesichter und lächelnde hübsche Frauen... ( Kindchenschema !! Ach wie niedlich ! )
Das el ist derart positiv belegt, das es schon manchmal unheimlich ist.
Wer so etwas fährt , darf nicht introvertiert sein und muss sich gerne mit Fremden unterhalten, eine solide Vorbildung über e-mobile ist dringend anzuraten..


Schöne Pfingsten aus Berlin

Martin
 

Anmelden

Neue Themen