City El ist an und alles, aber es fährt nicht. Nur Manchmal.


Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Hallo Walter,
ja, werde ich machen, danke für den Tipp.
---
Also, das verstehe ich jetzt nicht:
Ich schließe die Klappe, Strompedal treten und die Schütze klackern, egal in welche Richtung, allein es fährt nicht.
Ich öffne die Klappe / Haube, drücke den Haubenschalter mit der Hand und auf Pedaltritt hin fährt das Auto an, egal in welche Richtung.
Was ist da jetzt los?
Ich will jetzt nicht mit geöffneter Haube fahren....
Ratlos
Albrecht
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Noch ein Test ergibt, dass jetzt auch bei geschlossener Haube das Mobil anfährt, aber ich glaube, eben nicht immer.
Also was tun? Dann kann es nur an den Kontakten hinten an den Schützen liegen? Dann muss ich die mal aufschrauben, säubern und wieder hinschrauben. Das ist wohl das, was ich noch tun kann.
Gruß
Albrecht
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.539
Wenn das Öffnen und schließen wirklich was ausmacht kann es ein kabelbruch am Gelenk vorne sein ich hatte das mal bei einem braunen kabelchen da vorne das ich durch hin u herprobieren wackeln u horchen bei mit tesa film festgeklebtem haubenschalter u geöffneter Haube ausprobiert hatte ... abgeschnitten gekürzt Lusterklemme drauf u ist wieder gegangen ( ich glaub das war ein kabelchen das v Hauben oder Gasmikroschalter zur Relaisplatine ging ..das war auch ein gelegentlicher Kabelbruch der nicht immer was gemacht hat ..

Albrecht Du kannst das ev auch testen wenn die ganze curtis schützkombi heraussen auf dem Rand der Verbindungswand liegt man muß halt mit Vorladen wieder die Akkus anschließen.
Bei mir sind die Kabel so lange daß man sogar ein paar meter zur Probe so fahren kann

Ansonsten wenns das nicht ist, nochmals : leider waren solche probleme bei mir meist Curtis Probleme . Nur da spielt das Öffnen derHaube keine Rolle : Du kannst vorher noch alle steckverbindungen prüfen u einvaselinisieren und schauen ob dei Zündschlüsselmasse am Curtis ankommt ichglaub das war der rote draht die schütze die zumCurtis durchgeschleift sind sind das gelbe u bäuliche die masse lila ((schau liebernocmal im schaltplan nach ich bin auf der arbeit u habs nur im Kopf ) Dr curtis brauchden Input daß ein schütz angezogen ist und das andere nicht UND daß Strom vom Zündschlüssel kommt .

Curtis tauschen ist keien Hexerei vorher gut anschauen oder fotographieren wo alles hingehört ... es wäre halt super wenn man einen 2. Curtis hätte um zu sehen obs mit dem geht .. Am Motor liegs sehr selten den kan man natürlich ohne Compound einfachmit ein paar lichtletungsdrähten wie einen normalen Hauptschluß motor verdrahten und eine 12V Batterie anschließen u el aufbocken dansieht man ob der Funzt Falls du die anschlüsse vol Motor abschaubst unbedingt achten daß die Bolzen die ins gehäuse führen sich nicht mitdrehen sonst bricht innen der Statorwicklungsdraht ab man kann einen kleinen schlitz reinsägen oder eine Markierung mit edding dann sieht man es jedenfalls die 2-. Mutter zum Gegenhalten verwenden
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
Hallo Walter,
ja, werde ich machen, danke für den Tipp.
---
Also, das verstehe ich jetzt nicht:
Ich schließe die Klappe, Strompedal treten und die Schütze klackern, egal in welche Richtung, allein es fährt nicht.
Ich öffne die Klappe / Haube, drücke den Haubenschalter mit der Hand und auf Pedaltritt hin fährt das Auto an, egal in welche Richtung.
Was ist da jetzt los?
Ich will jetzt nicht mit geöffneter Haube fahren....
Ratlos
Albrecht
Hallo Albrecht !

Vielleicht genügt es die Zunge des Haubenschalters etwas nachzubiegen , im Zweifel würde ich den Schalter entfernen b.z.w. Brücken (zumindest so lange bist du Ersatz hast ) ich denke niemand würde mit geöffneter Haube losfahren .

Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.539
ich hab ins El geschaut Die Lusterklemme sitzt an dem braunen Kabelchen das vom Haubenschalter nach oben geht . Dies war kurz nachdem es aus dem Kabelstrang herausgekommt innerlich abgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Lomax223

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Nein, nein und nochmals nein. Nix geht.
Ich habe vorne am Kabelstrang diverse Kabel bewegt, ob eins gebrochen ist wie Christian beschrieben hat.
Ich habe sogar meinen Ersatzcurtis eingebaut, ob zu sehen, ob es daran liegt, ich habe alle Kontakte hinten an der Motorsteuerung überholt. Nichts geht.
Woran liegt es?
Es kann natürlich an einem Kabel liegen, das innerlich gebrochen ist. Aber sonst?
Leicht deprimiert..
Albrecht
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Also jetzt ist die Lage:
die Hupe habe ich am Hupenknopf zerlegt. Wenn ich also das nackte Kabel an das innere Metall des Lenkrads halte, müsste es hupen. hat es erst nicht. Jetzt macht es Dauerhupe, ohne dass das Kabel oben das Metall berührt.
Was ist da Kurzgeschlossen, wenn es dauerhupt?
Gruß
Albrecht
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Laut Fehlersuchplan soll ich die Spannung in Stecker J32-1 messen. Das ist also der Stecker am Curtis. Habe ich gemessen. Es sollen 36 V anliegen, ich habe 37,2 gemessen. Ist das OK? Oder sollten es genau 36 V sein?
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Ach so, aber das Entscheidende: die Heizstufe II geht nicht. Es leuchtet auf jeden Fall keine Kontrollleuchte. Die von der ersten Heizstufe schon, aber nicht die 2. Stufe.
?
Gruß
Albrecht
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.053
---
/ Haube, drücke den Haubenschalter mit der Hand und auf Pedaltritt hin fährt das Auto an, egal in welche Richtung.
Was ist da jetzt los?
Ich will jetzt nicht mit geöffneter Haube fahren....
Ratlos
Albrecht
genau das rote ist das hüpfende komma (oder war es springender punkt)
anscheinend wird der haubenmicroschalter NICHT RICHTIG durchgedrückt, also mal etwas weiter in richtung auf biegen mit spitztzange, dann sollte das klappen
bye wolle
 

Enno

Mitglied
15.05.2006
205
Moin Albrecht,
abgesehen vom Problem Hupe und 2.Stufe Heizung, sieht es für mich eher nach der Fehlerquelle Haubenschalter vorne aus und zwar, wie schon von "Wolle" vermutet-mechanischer Natur. Die kl. Blechzunge am Schalter etwas nachbiegen geht (der stützt sich ja beim schliessen der Haube unten am Aluprofil ab und schaltete dann den Sicherheitskreislauf- darum funktioniert Dein El auch gut, wenn Du den Schalter per Hand drückst und eben nur ab und zu wenn der Hebel bei geschl. Haube am Aluprofil bewegt wird. Zudem gibt es diese Mikroschalter auch mit unterschiedlich langer Blechzunge).Mein Tipp, damit wenigstens dieser Fehler behoben ist: Nimm einen 4mm Kunststoffdübel. Der paßt, etwas platt gedrückt, stramm auf die Blechzunge des Schalters und verlängert diese. So hast Du beim schliessen der Haube einen verlässlichen mechanischen Schaltweg am Mikroschalter und das El sollte fahren (nat. geht auch Schalter komplett brücken, wie auch bereits oben im thread beschrieben).
Viele Grüße
Enno
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.539
Ist das wirklich imer noch so daß das el klaglos mit gedrücktem ( oder mittesafilm festgeklebtem )Haubenschalter problemlos fährt ?? Bitte nochmal um Rückmeldung ..

Übrigens Gratulation daß es mit Tausch Curtis auch nicht fährt wenn dieser i O ist ist das der Beweis daß kein teurer Curtisschaden schuld ist .
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.053
Ist das wirklich imer noch so daß das el klaglos mit gedrücktem ( oder mittesafilm festgeklebtem )Haubenschalter problemlos fährt ??
ist es, kannste glauben, bei meinem flog der microschalter beim zweiten fehler komplett raus und wurde durch eine lysterklemme fachgerecht ersetzt,
was nicht unbedingt ein nachteil war
bye wolle
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
@Albrecht

Ich verstehe das jetzt nicht !
Wenn er mit per Hand gedrücktem Haubenschalter läuft dann bringe das doch zuerst in Ordnung , ist doch
eine Kleinigkeit. Nachher kannst Du dich dann um die restlichen Fehler kümmern .Tipps hast Du doch schon
reichlich erhalten.
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Hallo,
vielen Dank für die Rückmeldungen.
Ich komme leider nicht jeden Tag zum Autobasteln und schaffe es auch nicht jeden Tag auf dieses famose Forum hier.
Deshalb erst jetzt meine Antworten auf eure Reaktionen:
1. leider war der Zustand bei geöffneter Haube zu fahren nur von kurzer Dauer. Jetzt fährt er gar nicht. Nur die Schalter neben dem Curtis klackern. Am Haubenschalter lag es also definitiv nicht.
Da hinten in der Motorsteuerung alles in Ordnung zu sein scheint (Kontakte habe ich ja auch alle überprüft und gereinigt), habe ich meinen Blick auf das andere Problem gerichtet. In meinen Fehlersuchplänen wird immer wieder auf den Zündschlosskreislauf hingewiesen. Und es besteht ein Zusammenhang zwischen Gaspedal und Heizung 2. Stufe.
Deshalb glaube ich, dass es wichtig ist der Frage nachzugehen, warum die Kontrollleuchte der Heizstufe 2 nicht geht und auch kein Relaisklicken für diese 2. Heizstufe zu hören ist.
Wo ist da der Fehler? Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich hier bei der Fehlersuche weiterkomme?
2. Und die andere Sache mit den innerlich gebrochenen Kabeln, wie das Christian beschrieben hat, wäre natürlich auch eine Fehlermöglichkeit, da sich ja etwas bei geöffneter Haube / geschlossener Haube geändert hatte und jetzt gar nicht mehr geht. Das könnte an einem Kabel im Kabelstrang von unterer Schale zur Haube hin liegen. Bis jetzt habe ich aber durch Wackeln bei gedrückter Fahrstellung nichts gefunden. Aber es sind schon wirklich viele Kabel, die da entlanglaufen...
Gruß
Albrecht
 

Lomax223

Mitglied
16.09.2018
182
Noch etwas was einen Versuch wert ist :
Zieh auf der Untersitzplatine vom Strombegrenzer den Stecker ab und versuche es dann nochmal .

Gruß
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.539
Das ist wirklich sehr verworren . Ich versuch in solchen Fällen mich zu fragen an welchem Stecker muß wann welche Spannung ankommen und führe diese mit einem fliegenden Kabel zu und schaue obs geht . ZB Zündschloss spannung statt über schloß direkt v Batt. an den Curtis oder Schütz Ansteuerung ohne Sicherheitskreis etc...

beim Testen ob wo Spannung anliegt verwende ich NIE ! das Multimeter sondern immer mein 48V Prüflämpchen
( aus 4 St 12 V Tachobeleuchtungsbirnen zusammengeklebt ) das leuchtet nur bei echtem Strom und nicht bei irgendwelchen kriechschleichladungen.

Ich hab auch schon manchmal Nadeln durch die Isolierung einzelner Kabel gestochen um sie zum Testen nicht abzwicken zu müssen .. nachher gut Vaseline drauf .

Wenn man ganze Komponenten zum tauschen hat kann man auch das versuchen zB. Relaisplatine , Curtis samt Schützen , Zündschloß fliegend ....
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Freude, Verblüffung, Wahnsinn, alles liegt bei der Arbeit am Ctiy El so nahe beieinander...

Also, es war so: die Idee von Lomax223 habe ich umgesetzt und den Stecker von meiner Strombegrenzungsplatine abgemacht.
Dann Probe: das Auto fährt! (Freude)
Dann habe ich den Stecker wieder in die Strombegrenzungsplatine rein - und es fährt auch! (Verblüffung)
Jetzt weiß ich nicht, ob der Stecker von der Stormbegrenzungsplatine nicht richtig Kontakt hatte oder noch eine andere Ursache im Spiel ist, die mal geht, mal nicht, mal wieder, dann wieder nicht... (Wahnsinn)
Bei der Aktion habe ich festgestellt, dass ich laut Wiki eine "neue Strombegrenzungsplatine von thiesen" habe. Scheint ja eine Verbesserung zu sein...

Jetzt gehe ich mal der Sache mit der Hupe und der Heizstufe 2 nach, mal sehen, ob es danach immer noch fährt...
 

Albrecht

Mitglied
30.10.2019
55
Und wenn es euch nicht zu viel wird:
Ob die Hupe hupt oder nicht, hängt an der Stellung des Lenkrads. An einer Stelle hupts von alleine.
Was kann ich da tun? Wieder Lenkrad ausbauen und schauen? Muss ich von oben her oder doch von unten her an die Verkabelung, wo die schwarze Abdeckung abgeschraubt wird und etwas Sicht auf die Kabel freigibt?
Gruß
Albrecht
P.S. Es fährt immer noch...
 

Anmelden

Neue Themen