City-EL Bastelprojekt in gute Hände ab zu geben


Yardonn

Mitglied
22.06.2009
177
Weisses City-EL 3472 er von 1993 mit allen Teilen und Papieren aber nicht fahrbereit ab zu geben.
Zusätzlich noch 2. teilzerlegtes rotes City-EL (3418 ) ohne Papiere (aber mit "wurde nicht als Gestohlen gemeldet" Bescheinigung) dazu.
Standort: 5804 Much
Preis: unter umständen geschenkt... siehe ganz unten.

Problem: vor 3 Jahren zeigte sich das die Lager an der Hinterachse eingelaufen waren. Am Ausbau der Hinterachse (inclusive Motor. Thrige) bin ich gescheitert, und aus Zeitmangel steht es nun mit zu 75% ausgebauter Hinterachse rum. Funktionsfähige Hinterachse aus Reserve-Cityel liegt zum Einbau bereit.

City-EL lief davor mit einem einzigen Problem: Der Motorcontroller hatte manchmal Aussetzter(kompliziert zu schildern, es gab einen Workaround..), sollte ausgetauscht werden, ich habe keinen Reservecontroller aus dem anderen Mobil!

Es sind mir keine Probleme mit irgendwelche Risse in der weissen Wanne bekannt.

Beide Hauben wurden wegen Umkippen beschädigt, die weisse, aktuell benutzte, Haube wurde unproffesionell aber technisch funktionierend geklebt.
Es wurden seitlich Plexiglass-Scheiben eingesetzt, die deutlich leichter sind, so das das Heben der Haube trotz alter Dämpfer sauber funktioniert. Ein Satz Glasscheiben ist auch noch vorhanden.
2 Satz Felgen wurden relativ frisch proffesionell sandgestrahlt und neu rot lakiert. Ein Satz Sommer und ein Satz Winterreifen wurden so gut wie nicht gefahren (ca. 4 Jahre alt). Nur ein Vorderreifen stand längere Zeit, die anderen Reifen waren während der Standzeit immer ohne Last.
Geladen wurde bei mir immer mit externen Ladegeräten an selbst zusammengestellten Batterien, ich kann keinerlei Aussage über die Bordinterne Ladeelektronik machen und es sind keine Akkus verbaut. Im Akkufach gibt es viele Anschlüsse mit Anderson-Powerpoles, da das Akkusetup recht kreativ war... Es ist auch ein Cycleanalyst (Messung der Batterieströme und der verbrauchten/Geladenen AH, zusätzliche Geschwindigkeits/Fahrstrecken-messung) verbaut, so das mit Lithiumakkus recht gut die Reichweite abschätzen kann.

Über eine längere Zeit habe ich dieses CityEl unter erheblichem Zeitlichen Aufwand am laufen gehalten, aber nun ist klar, das ich in absehbarer Zeit nicht die Zeit haben werde (Familie...), mich ausreichend um das CityEl zu kümmern.

Es würde mich sehr freuen, wenn jemand, der das interesse Daran hat dieses Fahrzeug wieder auf die Strasse zu bringen, das ganze nehmen würde. Im Zweifelsfall auch geschenkt,
Als Alternative würde ich die Ersatzteile verramschen müssen, und den Rest auf den Schrott geben müssen, was mir in der Seele weh tun würde... aber das Zeug sollte endlich weg, bei mir wird das nichts mehr...

Bei Interesse einfach Nachricht Senden, Ersatzteilanfragen werden natürlich erst mal nachrangig behandelt, aber nicht vergessen...
 
Zuletzt bearbeitet:

bauxy

Neues Mitglied
29.09.2019
1
Hallo Yardonn,

ich würde gerne die City Els komplett nehmen :)

Sollen wir telefonieren oder wie können wir in Kontakt treten?
Ich habe dir schon eine private Nachricht geschrieben!
Abholen etc ist kein Problem :)
Ich freue mich sehr über deine Nachricht!
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
414
Hi,

ich hätte auch Interesse, vor allem an dem ausgeschlachteten roten EL. Ich hatte nämlich ein abgebranntes EL, und davon sind noch fast alle Teile da. Damit könnte ich aus dem ausgeschlachtetem Gerät wieder ein komplettes machen. Vielleicht braucht Bauxy ja nur die Teile, um eines komplett zu machen und die Zweite Hülle nicht?

Gruß,

Werner
 

Yardonn

Mitglied
22.06.2009
177
Update: Standzeit: wohl doch seit Ende 2014... das 2015 Kennzeichen habe ich nie dran gemacht... wie doch die Zeit vergeht
es gibt momentan ca. 4 Anfragen. Ich werde mich kurzfristig mit allen in Verbindung setzen. Hier noch ein paar Bilder:
Link:
Passwort:
CityEl

Das Rote ist doch schon sehr stark zerlegt...
zusätzlich gibts natürlich aus dem Keller noch eine Kiste mit kleineren Teilen und ein paar rote Radkappen...
Und natürlich die Hinterachseinheit.

Über die 2 runden Lampen vorne muss ich mit dem Abnehmer reden... die waren 2014 nagelneu (LED-Abblendleuchten mit E-Kennzeichen), und machen mit minalem Strom eine beträchtliche Verbesserung der Ausleuchtung der 50 Watt Funzel... Da würde ich so 50€ für haben wollen, sonst mache ich die noch ab.
Änhliches (aber günstiger) gilt für den 2.ten Cyleanalyst da drin (Bilder: einer unter dem Lenkrad, einer auf dem Amaturenbrett rechts)... braucht man nur als fanatischer Batterie-Bastler, wenn es nicht besonders gewünscht ist, würde ich nur den drin lassen, der mit dem Hauptshunt des CityEl verbunden ist.
 

Yardonn

Mitglied
22.06.2009
177
So, hier noch aus der fernen Erinnerung was zu meinem CityEl
Die Reparatur unten an dern Frontschreibe ist nicht ganz gerade, da ist es nicht ganz dicht.
Das Dachfenster wurde in Kurven immer etwas undicht (war abgeklebt als ich das Mobil bekommen habe... aber die Sauna ist deutlich erträglicher wenn man sporadisch nass wird, als wenn man im Sommer gekocht wird...).

Am Sitz ist ein Umschalter für Compoundfeld und Speedwiederstand eingebaut... weiss selber nicht mehr wie das funktioniert, war aber gut...

Die wilde Verkabelung hinten resultiert im kreativen Akkusetup. Letzter Zusatz waren 2 Thundersky-Blöcke seriell zuschaltbar auf die normalen 36-V Lithiumbatterien... Zum Glück ist die Polizei hier sehr tolerant... ich glaube damit kam ich dann über 60 auf der Ebene... Aber dementsprechend kann man den ganzen Krempel leicht rausreisen, da er im Endefekt nur an die Leitungen geht, die früher an beiden Seiten der Bleiakkus anlagen...

Der Motorcontroller (Curtis ???) wurde ca. 2010 überhohlt, nachdem er direkt nach längerer Standzeit durchgebrannt war. Vermutung war damals feuchtigkeit.. evtl. vor der ersten Verwendung irgendwie trocknen.
Außerdem wollte der Controller ganz sporadisch zwischendrin nicht mehr arbeiten.. leider auch unterwegs. Stunden später lief er dann plötzlich wieder. Oder aber auch direkt, wenn ich versucht habe, den Fehler anhand der Steuerleitungen zu identifizieren...alleine der Wiederstand des Messgerätes zwischen irgendwelchen Steuerleitungen lößte offensichtlich das Problem.

Vorne sind (neben den oben erwähnten Zusatz-Abblendlichtern) 2 große E-geprüfte Tagfahrlichter installiert. Die Standlichtbirnen wurden durch von mir zurechtgebastelte 12-V LED-Lampen (kein E-Kennzeichen...) ersetzt. Hinten sind für Licht und Bremslicht relativ alte (nicht zugelassene) LED-Lampen drin. Nicht so Hell wie das Glühobst, aber der Bremsmikroschalter macht damit keinen Ärger.... Heute gibt es da vielleicht sogar was legales???.
im Überrollbügel ist ein 3.tes Bremslicht eingebaut (evtl. mit Wackelkontakt... bin mir nicht mehr sicher...)
In der Summe konnte ich also ne Menge Strom in der Normalbeleuchtung sparen, so das auch die Zusatzscheinwerfer locker drin waren, ohne den 12V-Wandler (original) zu überlasten.

Alles natürlich ohne gewähr... hab es seit 4 Jahren nicht mehr unter Strom gesetzt, werde ich wohl noch mal machen, aber nicht heute...
 
Zuletzt bearbeitet:

Yardonn

Mitglied
22.06.2009
177
Ok, ich hab meinen einen "Traumkandiaten" gefunden.
Ein CityEL-Neuling, der aber die Unterstützung eines alten City-EL-Hasen hier hat.
Und damit die Chance, das die alte Kiste noch einige KM macht...
Genau das, war ich mir für mein EL gewünscht habe...

War auch eine lustige Reise in die Vergangenheit für mich... meine eigenen Beiträge hier begannen ja 2009 mit diesem EL... hab jetzt wieder viel gelesen, was ich selber vergessen hatte... Und witzigerweise sind es nun ziemlich genau 10 Jahre für mich gewesen, von dennen es aber wohl nur die hälfte gefahren hat.. die Hälfte hat aber viel Spass gemacht. Und nicht nur mir...
ce-einkaufen_mit_kind03-jpg.5873
 

Anmelden

Neue Themen