Citroen Saxo Motorkohlen


Harry Guitar

Neues Mitglied
08.02.2018
6
Hallo zusammen,
ich habe gerade mit Erschrecken fest gestellt, das sich meine Motorkohlen verabschiedet haben.
Ich habe noch passende da und würde sie gerne selber einbauen.
An die erste Kohle bin ich ja super ran gekommen aber das wars..... :)
Hier wird immer von einer Beschreibung mit Bildern von Frank Becker berichtet.....
aber ich kann diesen Beitrag nicht finden.
Kann mir da Jemand helfen ? Oder gibt es schon eine neuere Beschreibung oder ein Video ?
Vielen Dank im Voraus ! Harry
 

Heidetom

Mitglied
18.12.2009
84
Hallo Harry!

Ralf Becker hat sehr viel Fachwissen und Erfahrungen zum Saxo der community zur Verfügung gestellt. Es sei ihm gedankt!!
Seine Anleitung zum Kohlenwechsel ist selbsterklärend. Drei Ergänzungen möchte ich trotzdem machen:

1. Ich habe bisher die Kohlen immer auf einer Hebebühne gewechselt (Selbstschrauberwerkstatt). Da kommt man vernünftig ran, sieht was man tut.

Zudem können die Auffahrrampen zur saugefährlichen Falle werden. Und das geht so:
Du fährst deinen Saxo mit den Vorderrädern die Rampe hoch, ziehst die Handbremse an, steigst aus und legst dich unter den Vorderwagen. Dummerweise Blockieren die Räder aber nicht durch den Motor (wie man es vom Verbrenner kennt). Wenn jetzt die Rampen keinen sehr guten Halt auf dem Boden haben, rutschen diese nach vorn und gleichzeitig rollt der Wagen die Schräge hinab. Insgesamt senkt er sich aber nur (und zwar schneller als du gucken kannst) nach unten, weil ja die Rampen nach vorn heraus schießen - ziemlich unappetitlich und nicht förderlich für viele weitere Saxokilometer .... !

2. Die beiden Klemmmuttern für den Bürstenträgerring:
Die untere erreicht man sehr gut und einfach. Die obere ist etwas fummeliger zu erreichen. Und wenn man dann endlich die Ratsche angesetzt hat und fest zieht ....vielleicht noch ein bisschen fester, die Ratsche ist ja gerade angesetzt ...., dann geschieht das, was mir im letzten Jahr die Sommertour versaut hat - die Schraube reißt ab und man muss dummerweise zum Einsammeln des Bösewichts den Motor zerlegen, was aber wiederum bedeutet, dass er erst ausgebaut werden will.

Nach fest kommt also lose und seeehr viel Arbeit.

3. Buch führen: Miss' die Kohle gegenüber einem festen Bezugspunkt (z. B. der Kante vom Kohlenschacht), mach' dir eine Skizze der Messung, damit du sie nach vielleicht 10.000 km oder auch schon früher 'mal genauso wiederholen kannst und notiere die Werte für die vier Kohlen. Damit bekommst du ein Gefühl, wie groß der Verbrauch ist und wann der nächste Wechsel ansteht.

Frohes Schaffen!

Heidetom
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
155
Über die ganzen Jahre hat es sich "bezahlt" gemacht, die Länge der Kohlen (und auch das wässern der Akkus)
im Auge zu behalten. Ich habe im Motorraum mit einem Streifendrucker die Daten "verewigt". Hat den Vorteil,
man stolpert drüber, vergißt die Wasserwartung nicht mehr und auch die Restnutzdauer (in Km) der Kohlen
kann ich recht einfach im Voraus berechnen - Bilder

img_0919.jpgimg_0920.jpg
 
  • Like
Wertungen: Reiner106

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren