Champion Batterien

  • Themenstarter Juergen Thiesen
  • Datum Start
J

Juergen Thiesen

Guest
Hallo zusammen,
da schon einige bei mir nach den 100er Champions nachgefragt haben, einige Infos:
Genaue Bezeichnung: Champion M83CHP12V27
Datenblatt:http://www.gnb.com/industrial/38_52.pdf
Typ Blei-Gitter-Vlies wie die Genesis
Masse: 306*174*224 = passen also in die Batt-Halterungen des CityEl
Gewicht 29,5kg
Bezugsquelle: meines Wissens nur bei CityCom
Technik: wartungsfrei verschlossen, lageunempfindlich, mit dem alten Lader nicht zu laden. Ladezeit gegnueber Blei/Saeure ist kuerzer, da Gasungsphase (fast) entfaellt.
Mit dem HF-Lader ist die Max. Ladezeit (100%) ca. 6Std
Vom Verhalten her wuerde ich sagen sehr hart, gute Spannungslage

Ich selbst fahre seit ca. 3Jahren Genesis (gleiche Technik wie Champion) und wuerde nie!! mehr mit Blei/Saeure fahren : bei den Blei-Vlies beschraenkt sich die Wartung auf das Abspritzen mit dem Hochdruckreiniger, wenn man den Label nicht mehr erkennen kann (vor Dreck) :)

juergen
 
K

Karl-Heinz Arnold

Guest
Hallo Jürgen,

wie ist denn der Preis?

Griaßle aus Stuttgart

Karl-Heinz
 
J

Juergen Thiesen

Guest
Hallo Karl-Heinz,
wenn mich nicht alles taeuscht, ist der Aufpreis beim neuen Cityel 739Euro.
Den genauen Preis kann dir nur die CityCom sagen.
Den relativ hohen Preis, meine ich, kann man verkraften, wenn man dafuer die Vorteile sieht. Meiner Meinung nach kann man ein CityEl mit Blei-Vlies-Batterien durchaus als DAU-sicher bezeichnen. Ich persoenlich schau maximal einmal pro Monat mal in den Motorraum, um zu sehen, ob die Kabel sich gelockert haben, aber das wars dann auch schon. Wenn ich nur daran denke, wie viele Batterien das Zeitliche gesegnet haben, nur weil der Fahrer vergessen hat, mal nach dem Saeurestand zu sehen.
Ich hab auch schon Karl Nestmeier empfohlen die Cityels nur noch mit Vlies-Akkus aus zu liefern, er ist zwar grundsaetzlich meiner Meinung, hat aber dann das Problem, dass der Einstiegspreis einfach zu hoch wird, und dadurch Kunden die den Zusammenhang nicht abschaetzen koennen, abgeschreckt werden.
Ich persoenlich kann mir gar nicht mehr vorstellen, mit der Wasserflasche zu hantieren. :)
Bei meinem alten Cityel, hatte ich damals den alten Lader fuer die Genesis umgebaut um die Genesis zu Laden, kann ich aber keinem empfehlen, da man dabei auch noch zusaetzlich mit Zeitschaltuhr hantieren muss. Mit dem HF-Lader ist es kein Problem mehr, man muss nur vorher ueberpruefen, dass der Temperatursensor noch das macht, was er soll. Bei den Genesis muss man (weil die Akkus Aussenrippen haben) den Sensor mit Klebeband an die Batterie kleben und zur Umwelt mit einem kleinen Styroporklotz isolieren, sonst wird mehr die Aussentemperatur gemesse als die Batt-Temperatur.

Juergen
 
J

Juergen Thiesen

Guest
ich hab mich geirrt: der Aufpreis war inkl. HF-Lader :)
der Aufpreis muesste irgendwo bei 200Euro mehr als 109Ah Banner sein.
Kann mal passieren ......

juergen
 
C

Christopher

Guest
Hi all,

ich fahre auch seit fast 5 Monaten diese Batterien...ich muss sagen (bis
jetzt) "sehr zu empfehlen". Ich lade die Akkus mit einem Fronius 35E
und hatte bisher keine Probleme...Reichweiten (auf unserer Tour nach
London) bis zu 70km! Ich hoffe ich habe noch lange was davon...

Chris.
 
M

Michael Hubbe

Guest
Hallo Jürgen,
nachdem ich mir das Datenblatt angesehen hatte, versuche ich eine Quelle und einen genauen Preis zu erfahren.
Die Marke CHAMPION gehört zu GNB. GNB gehört wiederum Exite.
Das bedeutet sie müßten auch über einen Batt.-Händler der Varta Industriebatts führt zu bekommen sein. Varta gehöhrt nämlich ebenfalls zu Exite.
Ich habe meine Fühler ausgestreckt und werde sobald ich was weis mich wieder melden.
H. Eckel von Citycom ist jedenfalls von dieser Type begeistert.
Sie haben einen Satz im moment im Zyklenversuch. Bin gespannt was rauskommt.


Bis denne
Michael
 
J

Jürgen Thiesen

Guest
Hallo Michael,
Michael Hubbe schrieb:

> H. Eckel von Citycom ist jedenfalls von dieser Type begeistert.
> Sie haben einen Satz im moment im Zyklenversuch. Bin gespannt
> was rauskommt.
kann ich Dir jetzt schon sagen: ist das beste was die bs jetzt in den Fingern hatten! Bringt nach den ersten 20 Zyklen unter 90A! Dauerlast eine Entladekapazitaet von 80A/h!!!! und ist schoen hart in der Spannungslage. Inzwischen duerfte H. Eckel die ersten 100 Zyklen durchhaben. Karl kann da bestimmt mehr dazu sagen :) .Von der Zyklenfestigkeit werden die etwa bei den Genesis landen. Beide Akkutypen sind sehr aehnlich aufgebaut, und wollen auch die selbe Ladekurve. Meinen ersten Satz Genesis kab ich mitsamt Fahrzeug (48V) nach 12.000km verkauft, und da hatten die noch eine Reichweite von 45km (als sie neu waren ca. 50-55km).

Einen schoenen Vatertag allseits noch und immer genug Saft in den Batterien :)

juergen
 

Anmelden

Neue Themen