Byebye, Segway (?)

19.01.2004
143
6
Krefeld
#1
Soviel ich weiß, hat Segway seine Patente an Twike verkauft, um aus diesem ein Einradfahrzeug zu bauen.
Ein Vorläufer wurde längst erprobt. Der deutsche Ingenieur Scherl hatte sich um die Weierentwicklung der Brennan - Monorail bemüht.
Eine Zwischenstation stellt das Gyrocar dar. Ziel wird es sein, das Twike für nur zehn Zentimeter breite Fahrwege tauglich zu machen, Ein einfacher Balken genügt dann als Brücke über Flüsse und Schluchten.
Einem Monowheel-Twike genügt eine befestigte Parkfläche von nur einem dm².
Ehrgeizige Pläne sehen jedoch auch die Weiterentwicklung des segway als federbetriebenes Sprunggerät vor: Zur Zeit braucht man den nächsten Landeplatz nur anzuschauen, der Cybermasken-gesteuerte Prozessor sorgt dann für die genaue Berechnung der Spannkraft der Absprungfeder und die Rückführung der Energie bei der Landung. Leider kam es bei diesem System schon zu unerfreulichen Zwischenfällen, deshalb:
Wer seinen Rasenmäher oder sein Twike schon heute zum Umbau zur Verfügung stellen möchte, dem sei gesagt, dass noch mit erheblichen Entwicklungszeiten zu rechnen ist...
Hier einige links, um sich mit dieser keineswegs uninteressanten Materie zu befassen:
http://www.dself.demon.co.uk/gyrocars/gyrocar.htm
http://tonylance.mybravenet.com/cgi-bin/i/halfrail.jpg
http://www.swedetrack.com/ehist.htm
http://www.accs.net/users/cefpearson/gyro.htm
http://www.cwi.nl/~dik/english/public_transport/odds_and_ends/mono.html