Bruno auf dem Weg zu Manfred oder zur Solarparade?


Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.392
52
Filderstadt
www.elweb.info
#1
Wie man hört will Bruno wohl Manfred besuchen. "Bär «Bruno» marschiert durch Kochel am See"...
Vielleicht ist er aber auch nur auf dem Weg zu Solarparade, da wäre er aber schon recht früh dran, denn die ist ja erst am 23.7.06. Ich weiß zwar nicht ob Bruno oder Manfred kommen, ich will auf jeden Fall mal wieder hin.

Meine Fahrerambitionen sind aber nicht sehr hoch, mein Gesamtgewicht und auch das des Sozius sind doch deutlich gestiegen seit letztem mal.

Ich würde mich trotzdem freuen möglichst viele von Euch zu sehen, so dass man einem Namen wieder ein Gesicht zuordnen kann. Vielleicht reichts ja eine kleine Bank...

Sonnige Grüße und einen schönen Sonntag
Ralf Wagner
 

weiss

Administrator
15.01.2004
1.934
3
#2
hallo ralf und manfred sowie alle anderen mitleser ;)
am wochenende ist bruno von einem bayrischen jäger gestellt worden. also wird nix daraus mit der solarparade mit bruno und er wird manfred auch nicht mehr besuchen können...
die echos sind zwiespältig:
die italiener hatten die "ausrutscher" für tollerierbar gehalten
die österreicher konnten sich zu keiner einheitlichen meinung durchringen
nur die deutschen sind da weniger verhandungsbereit
über die finnen will ich lieber nichts schreiben...

 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#3
Bruno ist Tot

http://www.handelsblatt.com/Panorama/Vermischtes/pshb/fn/relhbi/sfn/buildhbi/cn/GoArt!204455,204493,1098594/SH/0/depot/0/braunbaer-%84bruno%93-ist-tot.html

4 Stunden nach Ablauf Seine Schonfrist schlugen die Offiziellen Vertreter der Angsthasen zu.


Ein Stück Natur, Freiheit und Selbstverantwortung ist Tod.


Bayern und Tirol ist wieder in der Hand der Lederhosen Folkloresepperln.
Keine Angst beim Mountainbiken, es läßt sich wieder der letzt Grashalm zermalen,
unter Juppiefreiheit, da stört Bärenfreiheit.

Bruno wir vergessen Dich nicht.

Jetzt hast Du den letzten Schritt gemacht ein Bayrischer Nationalheld zu werden,
Du bist in Freiheit gefallen.

Gefallen wo auch Er einst sein Leben lies
http://www.br-online.de/land-und-leute/thema/jennerwein/index.xml
in der Gegend des Schliersees ( der See, der in Bayern am öftesten besungen wird )

Bruno Du hattest ein feines Gespür für Tradition.

Bruno ich wünschte Du wärst noch am Leben,
aber lieber in Freiheit sterben als, als Gefangener von Angsthasen leben.



Bruno Du bist ein Symbol, die Natur wird sich immer einen Weg suchen zu Leben.
Leben ist Eigenverantwortung und wer sie aufgibt stirbt Lebendig.
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#5
Bruno die Bedrohung für das
Umweltministerium

http://www.tagesschau.de/sendungen/0,1196,OID5656018_VID5656254_OIT5656022_RESreal120_PLYinternal_NAV,00.html

Sein letzter Weg in die Freiheit gesäumt von erneuerbaren Energien?


Die Bruno geächtnis Signatur

http://www.jagd.bz/musik/mp3/wildschuetz-jennerwein.mp3

<img src=http://pg.squids.images.focus.de/img/gen/D/4/HBD4I92v_Pxgen_r_400xA.jpg>
 
#6
Hallo Manfred,
zur Bemerkung in Deinem Beitrag vom 26.6.

"Die Bruno geächtnis Signatur"

habe ich die Frage:
Warum ächtest Du Bruno? Das hat er nun wirklich nicht verdient!

Gruss, Roland
Zusatzfrage: Warum wird dieser Bär als Freund bezeichnet? Er ist ein Bär, ein Tier, der sich tierisch und damit natürlich verhalten hat. Freund und freundlich? Nö, hab ich jedenfalls nichts von bemerkt. Bruno war kein Teddybär zum Streicheln, sondern ein natürlich lebendes und wildes Tier. Aber ihn deshalb "ächten"? Das geht zu weit!
Oder habe ich Dich nur mal wieder missverstanden?
 

Anmelden

Neue Themen