Brot statt Sprit in der FR

  • Themenstarter Michael Michael
  • Datum Start

andreas Andreas

Aktives Mitglied
25.10.2005
1.402
Hallo RR
Dann war mein Beitrag also auch nur Müll? Schade um die Zeit. Muss das so spalterisch daherkommen? Können wir nicht mal einen vorläufigen Konsens bilden? Immerhin habe ich ja ein paar Anregungen in diese Richtung gegeben.
Gruß
andreas
 
M

Michael Michael

Guest
Hallo Roland,
habe echt ein Problem und zwar dies, dass mir vorgehalten wird das ich hin und wieder Beifahrer bin. Selbst der Verein "Autofrei leben" steht dies seinen Mitglieder zu. Ich will hier aber auch betonen, dass ich, soweit mir bekannt ist, der einzige Teilnehmer der bsm Hauptversammlung war der mit der Bahn angereist war und das obwohl Rosenthal nun wirklich nicht gut an den ÖPNV angeschlossen ist. Ich bin mit Georg Werkmeister zurück gefahren, weil er gerade in meinen Nachbarort gefahren ist, mein Zuhause also auf der Strecke lag. Es hätte mir auch nichts ausgemacht mit der Bahn zu fahren.
Zudem will ich Dir sagen, dass ich nicht immer und überall über Pflanzentreibstoffe diskutiere, bei der bsm Versammlung hatten wir andere Themen. Das Du die Diskussion über Pflanzentreibstoffe hier abwürgen willst, finde ich nicht so toll, zeigt aber, dass Du die Meinungen des UBA, des BUND und des VCD nicht ernst nimmst. Eigentlich Schade.
Gruß michael
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
Eigentlich schade das Du keinen Pulginhybrid hast, sonst würdest Du 10 Jahre kostenlosen Strom hier
beim vorbeifahren kriegen ( kriegen Die anderen und Du auch so ) für das ich Deinen Beitrag für die
Unterbewuste Macht des Buchstabens mißbrauche.

Aber ich les da wo

"Gegenfrage: habe ich Dich etwas namentlich erwähnt?" 02.10.2006 16:59
soll das jetzt etwas heißen oder etwa?

weil etwas in Zusammenhang mit
"Nein, ganz haarespalterisch habe ich gezielt nicht vergessen, Dich nicht zu erwähnen."
ist Andreas bei etwas doch erwähnt etwas, erwähnenswerter weise.

und um 17:01
"auch Du wars nicht erwähnt und gemeint in meinem Beitrag" zu Sebastian
der schrieb http://forum.myphorum.de/read.php?f=569&i=5280&t=5231&v=t
und so ist Sebastians Empörung für mich der Fehler mit Buchstaben macht und auch sonst im Leben
nachvollziehbar. Wen Er ( die rede ist von Sebastian) sich über diese Zeile empört

"Und dann beklagen sich diese eher beklagenswerten Diskussionsgenossen noch,
dass ich dies Spiel nicht mitmache." 02.10.2006 10:06
Entweder setzt der Schreiber bei anderen ein extrem schlechtes Gedächtnis voraus, oder
Er hat ein Problem mal irgentwo das Wort Entschuldigung hinzuschreiben.

Es gibt Beleidigungen die gehen tiefer und sind zerstörerischer als offen Kraftausdrücke die
durchaus deshalb verwendet werden um dieses Laurinbeleidigungen, anhand von kräftigen
Hieben, die auch noch durchaus das Denkvermögen fördern sollen, mal ins Licht der Sonne zu zerren.

Sachen die geklärt sind weil sie gradraus sind kann man beilegen, die ewige Untergrund zensiererei
und ach wie sind wir besser bei unserer Kontenose Frau Grafin ist Urheberrechtlich schon besetzt.
Ich mein Theo Lingen hätte das gesungen aber sicher bin ich mir nichtmehr.


Übrings zuminderstens daß hat uns König Laurin beschert

<img src=http://www.feine-fotos.de/Rosengarten_8.jpg>
geklaut aus http://www.feine-fotos.de/rosengarten.html
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.546
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Manfred,
sei mir nicht böse, aber manchmal kann ich Dir und anderen offenbar rein intellektuell nicht folgen. Vielleicht bin ich zu doof manches zu verstehen, vielleicht ist manches auch verworren.

Ich versuche in meinen Foren immer ein wenig den Überblick zu halten was gerade abgeht, das fällt mir zunehmend schwerer. Ich hoffe wir können Euch mal ein paar Tage alleine im Forum lassen, ohne dass Ihr Euch die Köpfe einhaut? Nicht alles gehört ins Forum, schreibt Euch auch mal Emails, falls Ihr Euch traut. Die ganz Mutigen können auch mal miteinander telefonieren.

Insofern nicht böse sein wenn Roland oder ich nicht immer präsent sind, manchmal sind wir müde ;-).

Grüsse
Ralf Wagner
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
Hallo Ralf

Klar geht das
haben wir doch schon geübt
http://forum.myphorum.de/read.php?f=567&i=7621&t=7509&v=t


Und Sebastian ist auch noch da, der gehört schließlich zum Team.
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
So wie mit den SklavereiTomaten, wird es bei "normalem" Anbau auch beim PflanzenSprit kommen:
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID5967176_REF1,00.html
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
Manfred schrieb:

Eigentlich schade das Du keinen Pulginhybrid hast, sonst
würdest Du 10 Jahre kostenlosen Strom hier
beim vorbeifahren kriegen ( kriegen Die anderen und Du auch
so ) für das ich Deinen Beitrag für die
Unterbewuste Macht des Buchstabens mißbrauche.
Die fehlende Pluginmöglichkeit geht mir schon sehr ab, aber die fehlenden finanziellen Mittel und der drohende Werksgarantieverlust bei Manipulationen am Hybridsystem haben dies verhindert.

Für die Kurzstrecken habe ich ja mein city-el, das trotz seines Alters (Bj. 1990) ganz brav seinen Dienst tut.
Mit der tunlichsten Vermeidung von Kurzstrecken stehe ich mit meinem Prius im Spritmonitor relativ gut da (Platz 8 von 168 gelisteten Priussen).
http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht/49-Toyota/439-Prius.html?fueltype=2&minkm=200
Ziel ist es, trotz der kommenden kalten Jahreszeit diese Position zu halten oder sogar noch unter die 4,5 Liter-Marke zu kommen.

Um Deinen kostenlosen Strom geniessen zu können, werde ich vielleicht mal mit meinem Flyer-E-Fahrrad Bayern besuchen.
Ich denke da an eine Bahnfahrt mit Fahrradverladung, so wie ich es in der Schweiz heuer auch schon machte.
Wie fahrradfreundlich sind die Züge der DB ?

 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
Hallo Sebastian

Das könnte man wieder total miesverstehen ( man beachte den Schreibfehler )
ich schreib Du gehörst zum Team ( http://www.elweb.info/wir/kontakt.html )
und bist also so eine Art Autorität hier und Du schreibst von

Sklavei <img src=http://www.smilies-and-more.de/pics/smilies/violent/172.gif>

Sebastian eine sehr drastische Art die Schreiber um Zensur betteln zu lassen.

Man kann auch höflich bitten z.B Durch eine unverfängliche Frage

"Wie fahrradfreundlich sind die Züge der DB ?"

und wie das noch zu Sklavereifreien Zeiten hier üblich was ein Antwortlink

http://www.bahn.de/-S:ptVORN:efVC-NNNoPARStNNNS9M/p/view/mobilitaet/fahrrad/bike/12bahn_und_bike_startseite.shtml

Kann aber auch sein das Du nur neidisch bist das ich faul einen Feirtag
mit ausbau meiner Efliegerei verbringen kann währen die Nichtwiedervereinigten
Länder heute arbeiten müssen <img src=http://www.smilies-and-more.de/pics/smilies/violent/172.gif>
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
Lieber Manfred

Das sollte nur EIN Beispiel dafür sein, was geschiet, wenn man etwas der (Agraar)Industrie überlässt. Weiter solche Beispiele liessen sich ohne weiteres finden...

Also; regional und bio, dass kann alternativ sein. Anderes muss (noch) kritisch(er) hinterfragt werden. Aber was schreib ich das Dir...?!

Grüsse Sebastian

PS Hast Du den Link überhaupt gelesen?
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
PPS
die smilys oben sind beim foltern nicht beim sklaven halten ;-(
 
M

Michael Michael

Guest
Hallo Sebastian,
wenn unsere mobile Gesellschaft erst mal Feuer gefangen hat mit Biosprit dauert es bestimmt nicht lange, bis der billigste Sprit aus Pflanzenenergie zu uns kommt.
Mineralölgesellschaften liegen doch schon auf der lauer, wo sie den Sprit herbekommen, wenn erst die Beimischungspflicht kommt.
Ich denke, dass erst der Spritverbrauch unserer Autos drastisch gesenkt werden muß, bevor Biosprit überhaupt Sinn macht und auch unser Verhältnis zur Mobilität müsste sich drastisch ändern. Solange es noch Spaß macht, seine Freizeit mit dem Auto zu verbringen und sei es ein Solarboot zu ziehen, macht Biosprit keinen Sinn.
Der Einsatz von Pflanzenenergie in Blockheizkraftwerken macht dagegen heute schon Sinn, und mit der Menge an Pflanzenenergie die zur Verfügung steht läßt sich schon so der oder andere Prozentpunkt holen und Atom- und Kohleenergie wird verdrängt. Blockheizkraftwerke ja, Mobilität nein heißt meine Devise.
sonnige Grüße, michael
 

SB

Aktives Mitglied
19.05.2006
1.834
Hallo Michael

Ich stimme Dir zu.
Da Palmöl in Rohform unter 36C fest ist, wird es ohne Veränderung eh schwierig mit dem Tanken ;-)

Grüsse Sebastian
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Vertut Euch mal nicht, was in Palmplantagen an Chemie verbraten wird...da kommt kaum etwas diesem gleich. Das Gegenteil ist der Fall: Ohne mächtige Kunstdüngung ist der Boden schon nach 4 jahren tot. Macht bloß nicht den Fehler und kauft dieses Biopalmöl: das erzeugt Wüsten. Weil extensiv produziert wird.
Palmölausgangsstoff heißt Kopra und davon lebt unsere gesamte lebensmittel- unfd Waschmittelindustrie. bei uns wird in erster Linie in Hamburg, Kleve und Neuss destilliert (Margarine ist eines der Millionen verschiedenen Produkte...
Im Ausgangsstoff ist kein bisschen Gift mehr enthalten, die Anlagen sind die modernsten der Welt.
Aber Palmplantagen sind wie die für Bananen voller Chemie. Was ich nicht für schlimm halte, wenn es nicht schadet.
Biopalmöl kommt genauso verrottet an in Deutschland, wie das von Chemie starrende und muss dann genauso aufbereitet werden. Margarine hat den Nährwert einer Wachskerze. Die meisten wissen das nur nicht. Produktivität: 10 bis 20 Tonnen Kopra pro Hektar, nicht nur für 4 Jahre. Auch hier verwendet man inzwischen abbaubare Giftstoffe.
Klar, Vögel singen in den Plantagen nicht. Das ist in keiner Monokulturplantage üblich.
 

Bernd Schlüter

Aktives Mitglied
19.01.2004
322
Krefeld, 02151 9287045
Was in anderen Ländern geht, geht bei uns nicht. Wir haben zu wenig Landfläche und eine zu große Bevölkerungsdichte, um ganz auf nachwachsende Rohstoffe umzusteigen, jedenfalls nicht auf absehbare Zeit. Der halbe Hektar, der jedem Bundesbürger zur Verfügung steht, reicht nicht fürs Auto und nicht für die bisherigen Heizungsanlagen. Die 5000 m² sind nicht mal alles Garten und Ackerland.
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
Hallo Sebastian,
so sieht die "ökonomische" Herstellung aus:
http://www.businessweek.com/globalbiz/content/oct2006/gb20061017_901249.htm?chan=top+news_top+news+index_global+business

Karl
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge