Bremsschütz ??

  • Themenstarter Peter Reutegger
  • Datum Start
P

Peter Reutegger

Guest
Hallo Elistis
Bei meinem El macht jedesmal, wenn ich auf die Bremse trete der Fahrschütz auf. Ist das nötig und wieso ?
Ich sehe keine Zweck darin, es fördert nur den Verschleiss am Schütz. Kann man die Leitung unterbrechen! und wie ?
Bitte um Rat. Schütz-ende Grüsse Peter
 
B

Bernd Degwer

Guest
Hallo Peter,

im Normalfall fällt das Schütz doch schon ab wenn Du den Fuß vom Fahrpedal nimmst.
Oder gehörst Du auch zur Spezies der Linke-Fuß-Bremser???

Hast Du den Fahrpedalmicroschalter überbrückt??

Gruß
Bernd
 
P

Peter Reutegger

Guest
Hallo Bernd
Mein Schütz fällt nicht beim Strompedal loslassen ab, sondern beim Betätigen der Bremse.
Scheint laut Bernd Geistert eine schweizer Spezialität zu sein.
Ich sehe am Bemspedal drei Kabel, eines dieser Kabel scheint den Schütz auf zu machen.
Ich dachte, einer von Euch weiss, welches ich kappen muss.
Grüsse Peter
 
R

Rüdiger

Guest
Dein Schütz muss beim loslassen des Gaspedals abfallen, ansonsten ist der Microschalter des Gaspedals gebrückt oder defekt.

Es gibt eine Menge stellen wo man die zwei drähte Brücken kann, das muss nicht unbedingt direkt am Schalter sein... und die Farben der Drähte sind nicht überall gleich... ich habe schon gesehen , das die Zündkabel vom Schlüsselschalter direckt auf den Vorwerts Rückwerts Schalter gehen.
Damit sind dann alle Microschalter inkl. Not Aus totgelegt.

Aber... früher oder später brückt man die Microschalter doch, denn die sind echt anfällig.

Also .. alles OK einfach weiterfahren
Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Rüdiger,
den Gasmikroschalter zu überbrücken, das kann ich nachvollziehen, den Not-Aus würde ich drin lassen, er ist schneller gedrückt als die Zündung zurückzudrehen, im Fall der Fälle. Sowohl die Schaltung des Hauptschütz durch den Gaspoti, wie auch die Schaltung über den Not-Aus ist Vorschrift in D.

Grüße Ralf
 
P

Peter Reutegger

Guest
Hallo Rüdiger
Ich kann einfach nicht nachvollziehen, weshalb "irgend ein Schütz" beim Gas wegnehmen abfallen soll. Kannst du mir einen Grund nennen, damit ich es verstehe.
Könnte es sogar sein, dass die Kabel an den Mikroschaltern verwechselt wurden ?
Ich habe mein El zwar mit 4500km gebraucht gekauft. es deutet jedoch nichts darauf hin, dass daran gebastelt wurde. Jedenfalls nicht, bis ich es in die Finger bekam !!
Grüsse Peter
 
R

Rüdiger

Guest
ich hab wirklich keine Ahnung was die Techniker sich bei dieser Konstruktion gedacht haben. Zum Beispiel haben Sie, nur um einen Draht nach hinten zu sparen, eine Diodenschaltung beim Schütz, die den Stromfluss je nach polung regelt. Ein draht mehr (vorwerts und rückwerts und masse) hätten es auch getan.

Da ist so einiges Standart, was ich nicht verstehen kann und teilweise für überflüssig halte ... aber was solls

finde dich damit ab.. man muß im leben nicht alles verstehen lol
Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
So schwer ist es doch nicht..es muß verhindert daß einer mit beiden Füßen auf beide Pedale steht.. und dann etwas Abraucht..z.B. die Hauptsicherung. Der Öffner des Bremsrelais ist ganz normal im Schaltplan eingezeichnet.. mit zwei ** = CH Ausführung.
Gruß Ralf
 
T

Thorsten

Guest
Hallo,
was macht eigentlich diesenblöden Microschalter kaputt?? Ich kenne die Dinger aus Produktionsanlagen und da laufen sie unter extremeren Bedingungen jahrelang. Nachdem ich fast meinen kompletten Kabelbaum zerpflückt habe und erst durch ein Posting hier auf die richtige Idee gekommen bin, werde ich versuchen dem ganzen mal mit einem Oszi auf die Spur zu kommen.
Sind es vielleicht Abschaltimpulse der Schütze?
Meine Not Aus hats übrigens auch gleich erwischt.
Thorsten
 
R

Rüdiger Hussy

Guest
ging mir auch so

Not aus, Bremse, Gas ..... nur der Microschalter
vom Dach war bei mir noch ganz
Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
TIPP: FUCK MICROSCHALTER, hab´ keinen mehr :cool:
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
Hy Ralf,
nachdem auch der Bremslichtmicroschalter öfter den Dienst verweigerte, habe ich in eine 1/2" Bohrung, die sich oben im Hauptbremszylinder befindet und mit einem Stopfen verschlossen ist, einem hydraulischen Bremslichtschalter aus dem Motorrollerbereich eingesetzt. Der betätigt ein normales KFZ Relais und nun ist Ruh!!

Muss aber zugeben, Asche auf mein Haupt, habe doch noch einen und zwar den für den Rüchfahrscheinwerfer. ..

Gruß Wolfgang
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Bevor jetzt alle Ihren Hydraulikkreis anbohren..es gibt auch noch die Möglichkeit einen Standard Bremslichtschalter mit mechanischer Betätigung zu montieren, siehe meine Technikseiten.

Gruß Ralf
 
R

Rüdiger Hussy

Guest
Mein Händler hat mir erzählt das man da mit einer kleinen elektrischen Schaltung , Wiederstand und Elko etwas machen kann,

Ich habs noch einfacher gelösst. ich habe mir ...einen .. neuen Microschalter gekauft , und habe mit diesem Ein KFZ Relais angesteuert.

Ihr müsst euch vorstellen, das der Strom der gesamten Bremsleuchten über diesen Schalter geht , das kann der doch meiner Meinung gar nicht aushalten.
Da fliest so viel Strom, das die Orginal-Kabel richtig warm werden.
Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).
 
W

Wolfgang Klievering

Guest
Achtung richtig lesen!! nix anbohren!!!!!!!!!!
Der Stopfen in der VORHANDENEN BOHRUNG gehört zur umfangreichen Serienaustattung des City EL.
Alle mal ´runter laufen und nachgucken :joke:

Wolfgang K aus R
 
A

Arnd

Guest
Nette Vorschrift, das. Etwa equivalent beim Stinker zu:

Wenn der Fuss vom Gas ist, muss der Motor abgestellt werden :-(

Arnd
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
Hallo Arndt

Das gabs mal in den 70ern, hat sich aber nicht durchgesetzt.
Da fehlte die Paralellentwicklung der Pressluftstartvorrichtung.

MFG Michael
 

Anmelden

Neue Themen