Braucht wer Lifepo4 230Ah Akkus?

Gabriel Sengstbratl

Neues Mitglied
09.11.2021
3
Servus an alle,
würde gegen Anfang des Jahres 2022 (Wenn die Lizenz für lifepo4 von hydro Quebec von 3% wegfällt und Frachtkosten wieder geringer sind) 230Ah prismatische lithium eisenphosphat Akkus aus China bestellen (Datenblätter im Anhang). Eine Zelle kostet in dem Fall bei 67,29 € (78USD) bei einer Stückzahl von 100 Stück (83 950kwh) bei 200 Stück 64,70€ (75USD). Dabei sind die Lieferungskosten derzeit bei 1409 Euro im Frühjahr wahrscheinlich günstiger. Mit 3,8% auf Akkus und 19% Einfuhrumsatzsteuer wären wir in dem Fall bei 100Stück bei 10117€ --> 122€ pro kWh unterm Strich. Lieferzeit sind mit Vorbereitungszeit ungefähr 70 Tage, aber auf das zu Vertrauen zur Zeit ist eher dumm.
Bei Interesse entweder E-Mail: gabriel.sengstbratl@gmx.at oder mich einfach anrufen oder eine WhatsApp schreiben unter +43677 61658087
 

Anhänge

  • Wow
Wertungen: Kamikaze

saxobernd

Aktives Mitglied
23.07.2020
553
Das wird ja langsam richtig interessant.Ich werde trotzdem mich noch einmal über meine Nicads ärgern und dann sollten wir wohl zusammen eine Sammelbestellung aufgeben. Vielleicht erst über Paypal das Geld einsammeln, dann erst wird bestellt.Wäre interessant, wenn paypal so etwas anbieten würde.Ich werde hier in den Chinaniederlassungen nachfragen, wie es funktionieren kann. Paypal ist keine ominöse chinesische Adresse.
18km von mir ist das chinesische Konsulat, 2,5km ein Riesenbau für Kulturaustausch und Handelsbeziehungen.
Meine Chinesisch Kenntnisse sind ungenügend. Miau
 

Gabriel Sengstbratl

Neues Mitglied
09.11.2021
3
Ja das Stimmt. Nein aber werde zwei Saxos umbauen und dann zusätzlich noch 20kWh für meinen Vater als PV Speicher, deswegen steht es sowieso bald an. Also grundsätzlich muss man bei Alibaba keine chinesischen Kenntnisse haben ich schreibe mit denen immer auf English und die meisten Datenblätter sind auch auf Englisch aber ja dieses nicht. Dazu kommt auch die komplette Rückerstattung des Preises wenn etwas nicht passt innerhalb der ersten drei Monate(Hatte den Fall schon) kann die Akkus auch bis auf die Nieren prüfen ob wirklich alle Angaben stimmen. Habe die letzten Tage mit einigen Anbietern verglichen und der Hersteller ist der Beste in dem Fall für prismatische 230Ah Akkus .
 

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
219
39
Saarland
mona-stefan.de
über welchen Händler willst Du bestellen? Verlink doch mal die Artikelseite.

Und sind das Grade B, C oder D? Und welcher Hersteller steckt hinter den Rept-Zellen? (ich gehe mal davon aus die bauen ja nicht selbst sondern kaufen bei EVE oder CATL ein und labeln um)
Wie sieht's aus mit Garantie / Gewährleistungsabwicklungen bei dem Händler?

btw.: mittlerweile bekommt man LiFePo4 für um 130€ / kWh inkl. allem aus der EU
 
  • Wow
Wertungen: Kamikaze

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.730
44
Hannover
www.litrade.de
hast du schon ein Zelle getestet?
Man kann nichts finden über den "Hersteller"
Haben die Zellen die angegebenen 230Ah? Oder nicht doch eher 160Ah real?
Wer ist der Vertragspartner? Sieht man sein Geld wieder oder bekommt Ware?
Da man so gar nichts über die Firma findet, wäre ich "etwas" vorsichtig
 

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
219
39
Saarland
mona-stefan.de
z.B. auf nKon.nl -> Eve LF280 Prismatic 280Ah - 280A LiFePO4
Es gibt mittlerweile einige Importeure, die in China in großen Mengen bestellen und mit einem gewissen Aufschlag / Gewinn innerhalb EU weiter verkaufen.
nkon dürfte ja hinlänglich bekannt sein und ist eine seriöse Quelle für AKkus,
bei den beiden nachfolgenden wäre ich persönlich vorsichtig.

Hier die sind recht teuer, werden als "Bausatz" mitsamt BMS und Balancer verkauft -> hometronix

Und hier die verkaufen LiFePo4 "Made in Germany" wobei das natürlich Quatsch ist, die labeln auch nur um. AKtuell haben die nur EVE im Angebot, vor zwei Wochen hatten die irgendwelche noname-Zellen.

Klar ist auch, dass echte Grade A nur direkt beim Hersteller zu bekommen sind, alle anderen verkaufen aussortierte Grade B, C, D auch wenn sie mit A werben. Wird auch dadurch klar, dass bei EVE direkt die Zellen immer teurer sind als über Großhändler wie z.B. Shenzen Basen
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.730
44
Hannover
www.litrade.de
Ja, die gibt es tatsächlich ;-)=
Aber als Kunde und Händler muss man sehr aufpassen.
Es gab schon einige Händler die ganz plötzlich verschwunden waren, nachdem eine große Lieferung angekommen war, und sich direkt nach der Lieferung oder einige Wochen/Monate herausgestellt hat, das alle gelieferten Zellen Schrott sind.
Egal, ob das dann Sinopoly, Hi-Power oder exotischere Zellen waren.
Ich teste auch gerade diese billig Alternativen und bin noch sehr unschlüssig wie ich die seriös verkaufen kann.
Jedenfalls stimmen die Kapazitätsangaben so gut wie nie und das ist schon das erste Problem.
Teilweise stark unterschiedliche Selbstentladung, solche Zellen lassen sich dann kaum vernünftig eisnetzen, wenn es nicht gelinkt die überhaupt zu balancieren etc pp.
Ist kein ganz einfaches Feld, leider
 

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
219
39
Saarland
mona-stefan.de
das Problem ist eben, dass die Chinesen nicht mit offenen Karten spielen und man nie weiß, was man bekommt bei den Zwischenhändlern. Die Grades hängen teilweise von Selbstentladung und Innenwiderstand ab, aber auch davon, wie lange sie gelagert haben und unbenutzt im Regal standen.

Da bekommt man beim selben Händler auch unterschiedliche Chargen je nachdem, wann man bestellt.
Ist wirklich sehr schwierig momentan, gute LFP Zellen zu bekommen.

Vielleicht hilft auch dieser Thread hier -> Lifepo4 280AH Zellen
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.347
Hi Stefan,
und genau das ist der Grund, warum ich mich beim Zellenkauf einfach nicht auf Ueberraschungen einlassen will. Lieber zwei Euren mehr zahlen und dafuer verlaessliche Ware, Support und Qualitaet erhalten als ne Wundertuete. Grade wenn man soviel Geld bezahlt, sollte man ne gewisse Risikobewertung durchfuehren. Zellen wuerde ich nur bei Litrade oder Peter Juergens kaufen, da kann man sich sicher sein.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.742
91365 Reifenberg
Ich habe meine 56 EVE Zellen 105Ah hier gekauft:
"EVE Battery ist vertreten in Deutschland durch Haug & Luithle GmbH. "

Oder hier direkt zum shop:

https://www.lithiumakkushop.de/product/innopower-lfmp-105ah/

eve-akku-k-jpg.10182


Oliver Luithle kenne ich seit Jahren von einigen Messen und Ausstellungen persönlich. Fragt einfach bei ihm an und beruft euch auf mich. Ich habe andere Preise bezahlt als auf den Webseiten angegeben. Die Platten zum Zwischenlegen sind auch von Oliver, und die M6er Anschlussbolzen sind auch in Deutschland per Laserschweissen aufgeschweißt worden. Dabei war der Gesamtpreis nicht wesentlich höher als bei den halbwegs seriösen Angeboten bei aliexpress. Die Verbindender sind auch dabei.

Genauso lange kenne ich Peter Jürgens, von dem meine alten CALB Zellen vor 10 oder 12 Jahren für meinen Hotzenblitz geliefert wurden. Das Projekt ist als Hotzenblitzrenovierung auf www.kraftvollleicht.de beschrieben.
Man findet auch die Beschreibung zum damaligen Einbau der blauen CALB Lithium Akkus dort. Und Kollegen Vitali alias kraftvollleicht findet man auch hier im Forum bei den Kleinanzeigen.

calb-akku-k-jpg.10183


Habe beide Akkusätze derzeit in der Werkstatt.

Die neuen EVE zum konfektionieren in 2x 10er und 4x 9er Einheiten für den Einbau in den Hotzi.
Die alten CALB zum Laden und Ausgleichen und so zur Entscheidung, wo und für was ich sie noch nehmen kann. Sie sehen aus wie neu, und haben nach dem Laden mit kleinen Strömen auch wieder gute und gleichmäßige Spannungen. Werde sie aber trotzdem nicht als Grade B Zellen günstig zum Verkauf anbieten...

Denn sowas ähnliches passiert derzeit in China. Da werden gebrauchte Zellen über alibaba und aliexpress in Massen angeboten, z.T. über frisch gegründete web-shops mit Phantasienamen. Diese shops gibts im allgemeinen nicht lange. Schnelles Geld und Langnasen über den Tisch ziehen, ein beliebtes Spiel.
Grade B und so heißt im Klartext: gebraucht. 1000 oder 2000 Zyklen mögen die mit moderaten Strömen noch mitmachen. Aber wie Sven schrieb: die können recht ungleichmäßig sein. Ohne gutes balancing hat man wohl nicht die rechte Freude dran. Ein weiterer Hinweis auf gebrauchte Zellen: Nix angegeben von Grade A oder "brand new". Und als Zylenzahlen angegeben 2000 oder so. Und die niedrigen Preise deuten fast immer auf gebrauchte Zellen hin.
Neue LiFePo Zellen werden in China mit 4000 bis 6000 Zyklen angegeben und kosten auch mehr. Die Zyklen mögen unter kontrollierten Laborbedingungen mit moderaten Strömen erreichbar sein. Im Auto mit hohen Wechsellasten ist weniger zu erwarten.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 
Zuletzt bearbeitet:

Gabriel Sengstbratl

Neues Mitglied
09.11.2021
3
über welchen Händler willst Du bestellen? Verlink doch mal die Artikelseite.

Und sind das Grade B, C oder D? Und welcher Hersteller steckt hinter den Rept-Zellen? (ich gehe mal davon aus die bauen ja nicht selbst sondern kaufen bei EVE oder CATL ein und labeln um)
Wie sieht's aus mit Garantie / Gewährleistungsabwicklungen bei dem Händler?

btw.: mittlerweile bekommt man LiFePo4 für um 130€ / kWh inkl. allem aus der EU
War leider krank die letzten Tage. Akkus sind von CATL Grade A. Verkauft werden sie auf Alibaba(Ist ein verifizierter, seit 4 Jahren Gold Supplier) und wenn dort etwas nicht stimmt, dann kriegt man sein Geld zurück innerhalb von 3 monaten. Kann aber gerne eine Zelle einmal zum gründlich durchtesten bestellen und schick euch dann die Daten. Weiß nicht wie du gerechnet hast aber 130€/kwh krieg ich da nicht heraus bei dem Link wäre aber sicher eine bessere Variante wenn es sie für deinen Preis auf Nkon geben würde. Werde in dem Fall mehr Risiko eingehen wie wenn ich von bekannten Importören oder Eu-Herstellern kaufen würde.

Der Großhändler seine Alibaba Website: https://hhpower.en.alibaba.com/?spm=a2700.wholesale.cordpanyb.2.785c1db5URUxU7
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.742
91365 Reifenberg
Heute kam mal wieder Werbung von aliexpress bei mir an. Dies Angebot fiel mir auf:


Da wird in schlechtem Deutsch auch was von "Grade Eine Neue" erwähnt. Der Preis von 174,11 Euro für 4 Stück 105Ah Zellen ist natürlich heiß.

Aber:
Unter "Zyklus Lebensdauer" werden nur 2000 angegeben. Viel zu wenig für wirklich neue Zellen
Die Bilder zeigen Zellen mit M6er Anschlussbolzen. Das deutet auf gebrauchte Zellen hin, denn neue Zellen haben M3 oder M4 Innengewinde.
Die Kommentare von Kunden zeigen klar: Messungen erbrachten "nur" 85 bis 95 Ah an Kapazität. Er wurden deutliche Gebrauchsspuren an den Anschlüssen erwähnt, die klar darauf hindeuten, dass die Zellen mal angeschlossen waren.
Einige Zellen sollen bei Auslieferung schon etwas bauchig gewesen sein. Sowas gibts nicht bei wirklich neuen Zellen.
Einige Kunden berichten auch über viel zu hohe gemessene Innenwiderstände und starke Ungleichmäßigkeiten unter den Zellen.

Für mich kommt sowas nicht infrage. Wegen ein paar Euro Ersparnis handelt man sich nur Ärger ein. Meine unmaßgebliche Empfehlung: Finger weg (von der Tastatur). Nicht bestellen, nicht kaufen, nicht einbauen. Ist schade um den Zeitaufwand. Denn hier werden wohl gebrauchte Zellen entsorgt und noch Geld dafür genommen.

Mit warnenden Grüßen, Roland
 
  • Like
Wertungen: Stefanseiner

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.670
Unter "Zyklus Lebensdauer" werden nur 2000 angegeben. Viel zu wenig für wirklich neue Zellen
Das stimmt nicht, wenn man Vollzyklen betrachtet. LiFePO4 hat in Abhängigkeit vom Ladestrom etwa 1.500 - 2.500 Vollzyklen.

Selbst bei Winston sind es nur etwa 2000 Zyklen bei 100 % Entladung. Mehr gibt es bei nur 80 % DOD oder nur 70 % DOD. Und mit 20 - 80 % kann man durchaus auch 8000 effektive Vollzyklen erreichen.

Selbst GWL nimmt in einem älteren Beitrag für Winston nur 2200 Zyklen bei 80 % DOD an.

Ich möchte hier auch nochmal an die Arbeit von Jens Groot erinnern:

JensGroot.png

Cycle C entspricht einer Entladung mit 90 % DOD.
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.742
91365 Reifenberg
Schon möglich, dass 2000 Vollzyklen ganz ok sind.

Im Liitokala Angebot steht aber:
Zyklus lebensdauer:Mehr als 2000 mal, DOD zu 80%

Ok oder nicht ok: ist mir zu wenig.
Ich habe andere Angebote auch über aliexpress gefunden, bei denen für genau die gleiche Zelle >4000 Zyklen bei 80% DOD genannt werden. Wahrscheinlich sind das wirklich neue Zellen, da noch ohne die aufgeschweißten M6er Anschlussbolzen. Und viel teurer. Auch in China wird nur mit Wasser gekocht. Wirklich unter Wert verkauft dort niemand. Gerade der Kauf von Li-Zellen ist Vertrauenssache.

Und die von Liitokala Kunden gemessenen 85 Ah Kapazität sowie die deutlichen Spuren, dass die Zellen schon mal angeschlossen waren, gefällt mir auch nicht.

Jeder wie er mag. Ich bestell sie mir nicht über Liitokala. Ich habe sie vom deutschen Importeur und der Preis ist natürlich ein wenig höher. Ich habs mir gegönnt, denn es bezahlen sowieso meine Erben. Wie man so sagt.

Diese 56 Zellen sind zwar noch nicht eingebaut. Geduld, Geduld. Bin ja kein Rennpferd....
Trotzdem gefällt mir die Bauform so gut, dass ich schon an weitere Projekte denke. In (m)ein CityEl würden locker 24 Zellen passen, also 36V 210Ah. Doppelte Kapazität bei halben Blei-Gewicht. Muss dann mehr essen, um es mit Lebendgewicht wieder auszugleichen.

Gruss, Roland
 

Anmelden

Neue Themen