Bodenblech

Pielenhofer

Mitglied
05.04.2005
90
Hallo der Winter kommt !!

Ich will mir für diesen Winter ein Bodenblech aus Alu machen !!

Meine Frage bringt es was ein Bodenblech über den Bereich von Akku und Antriebsmotor zu machen.
Hat das schon jemand gemacht !!

schöne Grüße aus Bamberg

Josef
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.191
hallo josef :)
das ALU-blech wird dir nicht den gewünschten effekt bringen -sorry! das ALU-blech schluckt soviel wärme und gibt die wieter, dass die arbeit mehr wärme produziert das teil anzufertigen.
also muss da schon was rein, dass die wärme zurück hält.

was brauchst du um das klima dann im motorenraum in griff zu haben?
aus jeden fall musst du eine temperaturüberwachung einbauen. damit du, im falle einer bergüberquerrung, die abdeckung rechtzeitig öffnen kannst.
und
im frühjahr wirst du die verkleidung wieder runter nehmen müssen! da sonst die motor/batterien-temperatur viel zu hoch wird!

fazit:
die batterien isolieren und mit einer heizung bestücken ist bis jezt die beste alternative. :)
euer weiss aus dornbirn, der bei seinem weder noch gemacht hat
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
das sehe ich nicht ganz so. Nur, das Batteriegehäuse sollte geschlossen sein, damit kein Luftzug entsteht.. Als iIolierung brauchst Du dann sowohl einen cm Luft, das reicht völlig, wie vor allem einen Infrarotreflektor, und da gibt es nur blankes Metall.Alu ist leider oft eloxiert und damit für Infroraot tiefschwarz. Dann brauchst Du nur eine Wärmefolie dazwiechen zu legen, solch eine Wärmedecke ohne direkte Isolierwirkung, die für den Verbandskasten heute Vorschrift ist! Zur Not reicht dünne Haushaltsalufolie. Von der Superwärmeleitung Deines Alus bekommen Deine Batterien dann überhaupt nichts mit. Befestigung am besten über längere edelstahlschrauben, die leiten auch schlecht, bilden sonst Wärmebrücken.
seitlich kannst Du noch als Konvektionsbremse mit irgeneinem Isoliermaterial ((Styropor) der Konvektion den weg versperren.

 
R

reinhold

Guest
Hallo!
Ich kenne jemanden, der hat einfach eine Bläschenfolie zugeschnitten und aussen rum mit 50mm breiten Klebeband am Fahrzeug angeklebt.
Musst blos aufpassen wegen der Hinterachse; genügend Platz lassen.
Im aufgebockten Zustand sieht man am besten die Platzbedürfnisse der Hinterachse.
und ein paar Löcher<3mm reinmachen damit effentuell eindringendes Spritzwasser wieder ablaufen kann.
Ansonsten kann ich für Winterbetrieb nur empfehlen alle Metallteile im Unterbodenbereich grosszügig mit Wachsspray oder Kettenspray einzusprühen.
Inclusive Felgen; die kleinsten Schlagstellen reichen dann unterwandert das Salzwasser den Lack und es sieht böse aus.
Tschau
Reinhold
 

Anmelden

Neue Themen