Blei-Vlies aufbohren


M

Manuel

Guest
Hallo zusammen,

kann mir jemand von Erfahrungen mit dem Aufbohren der Zellen von Blei Vlies Blöcken berichten? Habe da 3 SBB Blei Vlies die leider nur noch 45 AH bringen aber spannungsmäßig nicht sehr von einander abweichen (standen nur lange rum). Deshalb wollte ich den Versuch starten die Dinger aufzubohren und mal etwas dest. Wasser nachfüllen. Hat das schonmal jemand gemacht?
Vielen Dank,

Manuel
 

chris

Neues Mitglied
21.02.2013
8
Wolfgang Klievering hat das wohlmal gemacht. Genaues weiss ich aber nicht.


Chris.
 

Juppo

Mitglied
05.04.2004
69
Hallo
Bei meinen Satz SSB Batts war auch eine defekt.

Hatte die Defekte auch geöffnet und nachgefüllt ,brachte aber nichts.
Die defekte Batterie hab ich auch noch bei mir rumstehen,
Zum ausprobieren kann sie abgehohlt werden.

Gruss aus dem Münsterland.
Juppo
 

Juppo

Mitglied
05.04.2004
69
Hallo Chris

Standort ist Vreden direkt an der Holländischen Grenze.
Also Münsterland.
Ich glaub wir haben uns schon mal in Schöppingen getroffen
Fahre ein Cabrio weiß mit roten Dach.
Hattest du nicht auch Batts von Korten.... drinn (Deta 80aH C5) .
Habe davon auch schon wieder eine defekt.

Gruss
 
M

Manuel

Guest
Wie hast du sie denn aufgebohrt? Bzw. wie hast du sie wieder verschlossen?
Und wieviel Wasser sollte man nachfüllen pro Zelle?
 
H

Herby

Guest
Hallo Wieso aufbohren ?????????? Du brauchst nur den Deckel/ rund / je nach Hersteller / entfernen,der ist eingepresst!!Darunter ist ein ventil!!!! das öffnen und mit einer Spritze destiliertes Wasser nachfüllen.!! Habe ich bei meinen Hawker gemacht,geht wunderbar!!!! Und Sie laufen, toll!!! Weil das Gel trocknet mit der Zeit aus!!!!!Habe das auch schon bei Größeren Blei Gel gemacht !! 2000 AH !!!! Klappt immer noch !! :D :D
 
K

Karl

Guest
Hallo Herby,
ich kann dir nur voll zustimmen, manche Hersteller kleben aber den Deckel noch leicht ein! Dies stellt jedoch kaum eine Schwierigkeit für dünngeschliffene Schraubenzieher odere besser Stechbeitel dar.
Bohren braucht man sicher nicht.
Beim Wiedereinbau der Gummiventile und des Deckels muß auf geeignete Weise der Deckel wieder fixiert werden , geeignetes Klebeband , Heißkleber ....

Leider hilft das Auffüllen wohl nur in den seltensten Fällen bzw. es ist meistens zu spät?
Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
M

Manuel

Guest
ich konnte leider keine solche Öffnungen finden, dann müsste ich schon den ganzen oberen Teil abnehmen und da ist Bohren doch einfacher...

Gruß

Manuel
 
W

wolfgang

Guest
Hallo Manuel !
Die SSB Batts haben auf der Obersseite rechts und links zwei ca 11x 3cm
große eingelassene Deckel unter den Anschlusspolen diese Deckel sind eingeklebt und müssen mit Gewalt mit spitzen Schraubenzieher ausgebrochen
werden. Darunter findest Du dann jeweils 3 Gummikappen (Ventile)die Du abnehmen und darüber Wasser nachfüllen kannst.
Nur glaub nicht an große Erfolge-ich hab das schon einige Male mit guter
Hoffnung bei den SSB probiert und immer war das Ergebniss gleich BESCHEIDEN
und im prakt.Betrieb kaum bemerkbar.
MfG Wolfgang
 
M

Manuel

Guest
Vielen Dank Wolfgang,

werd ich machen - ich gebe den Dingern ja eigentlich eh kaum mehr eine Chance und wenn dann nur deshalb weil sie nicht viel gefahren wurden und eher rumstanden (allerdings nicht tiefentladen). Deshalb habe ich Hoffnung dass ich sie noch aufwecken kann. Wie kann ich eigentlich nen einfachen Pulser bauen? Mal mit Schraubenschlüssel kurzschließen :) ??? Scherz

Gruß

Manuel
 
P

Peter Heck

Guest
Hallo Manuel
Bei www.elv.de findest Du einen Bausatz für ca.10 Teuros.
Gruss aus dem Schwabenland.
Peter
 
W

wolfgang

Guest
Auch das ist (meines erachtens) rausgechmissenes Geld.Hab mal so
Teil mit Namen MEGAPULSER an eine etwas schwächelnde Batt
geklemmt ,ausser ein ab ca. 13 V vor sich hingliimmerndes Lämpchen
konnt ich weder BESSERUNG noch VERSCHLECHTERUNG feststellen.
Na ja vielleicht wurde deshalb alles schön eingegossen.
Geschrieben wurde ja schon viel über die Teile :rolleyes: :rolleyes:
MfG Wolfgang
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Eingegossen? Dann hab ich schon den Kaffee auf. Die Meinungen über Reflexladung sind sehr geteilt. Demnach ist nicht erwiesen, dass eine Dauerbehandlung mit harten Entladeimpulsen tatsächlich einen positiven Effekt ausübt. Dieser Megapulser tut ja im Prinzip nichts anderes, als reflexladen.
Auf dem US-Markt wird oft eine esotherische Idee zu einem Verkaufsschlager, der dann nicht mehr in seiner Lautstärke kleiner zu regeln ist. Auf gleicher Ebene sehe ich das permanente Nachgequake von den 2000 Zyklen und mehr von Lithiumionen Akkus mit 10C. Hier ist allerdings das laute Gerede deutlich gedämpfter geworden.

Ich stelle fest, dass ich zwar schon viele Batterien durch heftige , kurze Kurzschlüsse und gleichzeitiges hin- und herladen wiederbeleben konnte (dabei trat oft auch der gegenteilige Effekt ein), dass dauerndes Reflexladen eine Wohltat für jede Batterie ist, kann ich jedoch nicht bestätigen, weder positiv noch negativ.

Auch bei meinen Urteilen über wundertätige Wässer aus Lourdes und Fatima halte ich mich zurück. Vielleicht versuche ich es beim nächsten Papstbesuch in Köln mal mit der Einsegnung von dynamisierten Batteriewasser.
 
W

wolfgangk

Guest
hat aber nicht wirklich was gebracht, leider

Gruß Wolfgang
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren