Blei-Flies Batterien


14.05.2006
489
0
#1
Hallo Leute.
Nun habe ich meinen ersten tausender mit dem Mini El geschaft. Täglich 8 Km zur Arbeit und ggf. dann noch mal ne Kiste Wasser kaufen. Da kommen dann ca. 10 Km zusammen. Ja ich muß nun Wasser trinken, meine Batterien machen es ja auch so. Nein ich bin einfach zu schwer für mein Mini El, habe mit 40 Volt Batterien und Bordwerkzeug schon 300 Kg Leergewicht, und mit Fahrer dann schon 415 Kg. Das sollte aber kein Problem sein für´s El. Denke + 5% sind drinn. Und solange die Blattfedern halten wollen wir mal weiter fahren. Vor ca. 300 Km habe ich dann den Batterien das Wassertrinken abgewöhnt und Günstige Blei-Flies Batterien von Dynasty eingebaut.UPS 12/270 mit 75 Ah. Da habe ich dann auch gleich eine zersägt und 4 Volt dazugebaut. Geht gut ab die Post wenn sie voll sind. Reichweite nach 12 Stunden laden und 3 Kwh Stromverbrauch sind dann im Winter bis knapp 40 Km. Im Sommer hoffe ich dann die 50 Km zu erreichen. Nun muß ich nur die einzelnen Batteriespannungen beobachten da sie gerne wie bei Blei-Flies möglich auseinanderlaufen. Da sind doch wohl ein paar Prozent Fertigungstoleranz drinn. Aber es soll ja da was in den USA geben was dagegen hilft. Mal sehen ob man da ran kommt.
Gruß
Karl-Heinz
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge