Blei akkus erst in 8 Stunden voll??



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.393
46
Hannover
www.litrade.de
Bei http://www.batteryuniversity.com/partone-23-german.htm
steht bei Blei Akkus das:" Kür-zeste Dauer für eine Voll-ladung sind 8 bis 14 Stunden."
Ist das nicht mehr aktuell??
Wer schreibt das?
Sind die Angaben verlässlich.
Ich habe recht viel meines erleenen Wissens auf dieser Seite Erfahren.
 

Ingo Bösch

Mitglied
09.08.2005
63
Um einen entladenen Bleiakku vollständig zu laden braucht man mit den von den Herstellern empfohlenen Ladeverfahren wirklich mindestens 8 Stunden. Gute Bleiakkus können in 1-2 Stunden von 0 auf 80% geladen werden. Die letzten 20% brauchen aber viel Zeit weil ein fast voll geladener Bleiakku nur einen kleinen Ladestrom aufnehmen kann.
 

Per

Mitglied
24.03.2006
118
http://www.lsv-ladesysteme.de/Fronius_Ladegeraet_Seite19_00_00LadezeitenAcctiva.html

 

Ingo Bösch

Mitglied
09.08.2005
63
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Bleiakku nach nur 2 Stunden Ladung wirklich voll ist. Die Fronius Acctiva Serie ist nicht für Antriebsbatterien ausgelegt. Weil Starterbatterien nur selten komplett entladen werden schadet es ihnen nicht wenn sie nicht vollständig geladen werden. Bei den Ladegeräten für Antriebsbatterien gibt Fronius Ladezeiten von mindestens 7 Stunden an.
 

Per

Mitglied
24.03.2006
118
Sorry - mein Fehler - stand nichts von Antriebsbatterien da - und Batterieuniversity unterscheidet nur zwischen Ni und Starter - 7 Stunden minimal bei Antrieb kenn ich auch ( reine Traktionsanwendungen ).

Dennoch glaubt man nicht, wieviel Leute mit Starterbatterien im E-Auto durch die Gegend fahren - obwohl auch bei BU gesagt wird das es nicht sinnvoll ist.
Warscheinlich daher mein falscher Link - sorry nochmal.

 

Anmelden

Neue Themen