Bezugsquelle Radnabenmotor.

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
Nabend,

wie ich bereits in einigen vorherigen nachrichten geschrieben habe ist in meinem Seeyes Roller ein 1Kw Radnabenmotor eingebaut der meinen Ansprüchen nicht entspricht. Bin deshalb auf der Suche nach einem 2 oder 2,5 kw bürstenlosem radnabenmotor. Habe einige chinesische hersteller per email angeschrieben, leider jedoch bisher ohne antwort.

wo bekomme ich einen solchen motor her? kann man evtl. einen gebrauchten motor irgendwo bekommen? wenn ja wo?

servus, harald.
 

Max E.

Aktives Mitglied
06.04.2007
636
Ich habe einen E-Max, den ich zum Auschlachten hergeben würde. Es ist der 1.5kW Motor, den ich auch für thermisch Gesund halte. Mit dem Powerbutton hat der Motor auch 4kW geleistet, das hängt eigentlich auch nur vom Controller ab. Es kann also sein, dass du nur deinen Controller ein bisschen tunen oder auswechseln musst um mehr Leistung zu haben. Mein Controller ist defekt.

Der Reifen sollte sicherheitshalber neu drauf, hat aber erst ~5000km gelaufen.

Alles weitere gerne per Mail
Olaf

 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo!
Ich würde vorschlagen einen Motor wie beim SC25 verbaut.
gibts sammt Controller da wo es auch den Roller gibt..
Brauchst aber auch die passenden; leitungsfähigen Akkus dazu...
Life oder Lima wäre optimal...
Tschau
Reinhold
 

SteWi

Mitglied
15.06.2008
213
Ansonsten die 3KW-Kombination Controller / Motor des Leviate Sprinter 60, Fa. TNCP in Hamburg. Allerdings mußt Du schauen, ob die Felgengröße passt.
Ansonsten fällt mir noch Innoscooter ein, laut einem anderen Forum gibt es die Dinger auch dort (z.B. vom EM2500).
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
nabend olaf,

mein roller hat ein 10" rad drin. welchen raddurchmesser hat dein motor? hab mir einen kelly keb48301 bestellt. läuft der mit dem motor? sollte doch auch ein bürstenloser motor sein?

wie erreiche ich dich per email?

servus, harald.
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
hab mal nach der Firma in Hamburg gesucht. TNCP Vertriebs GmbH, Hamburg. Mietsrom. Über Roller und deren Zubehör/Ersatzteile keine Spur.
Ich glaub ich bin zu dumm einen E-Roller zu fahren.. Vielleicht verkauf ich das Teil wieder. Hatte noch andere Anfragen hier gestartet zu denen ich ebenfalls keine zufriedenstellende Antwort erhalten habe.
Vielleicht ist es einfach das falsche Forum?
 

Max E.

Aktives Mitglied
06.04.2007
636
Ich habe mir deiner vorherigen Beiträge mal durchgelesen. Ich bin nicht sehr oft im Zweiradforum unterwegs.

Mir scheint, dass du ganz klar ne Niete gezogen hast und es ist praktisch alles kaputt oder unterdimensionert ( Motor/Akku ) . Schenk das Ding dem Schrotthändler und sag deinem Vater, er soll sich einen neuen Roller mit Garantie kaufen. Alles andere ist Murks! Vor allem, wenn du selbst von dir glaubst, zuwenig davon zu verstehen.
SNT heisst wohl SchaltNetzTeil

ernüchternden Gruss
Olaf
 

SteWi

Mitglied
15.06.2008
213
TNCP: w*w.tncp.de/stromerzeugershop/product_info.php/info/p159_leviate®-sprinter-60-schwarz.html.html

Aber wenn der Kelly-Controller schon bestellt ist: zuerst würde ich es mit dem am vorhanden Motor probieren. Vorsichtshalber bei 30A limitieren, damit der 1KW-Motor nicht gleich abraucht. Ansonsten gibt es auch noch Motoren von Kelly.

Die Frage ist aber tatsächlich, wieviel Du in den Roller investieren möchtest. Bislang lese ich folgende Schwachstellen aus Deinen Beiträgen heraus:
- Akkus (sind wohl platt)
- Ladegerät (neigt zum Kochen der Akkus)
- Controller (simuliert vielleicht nur den Defekt, weil kaputte Akkus ähnliche Auswirkungen haben)
- Motor (schwachbrüstig)

Und wenn ich da die Einzelkosten addiere, kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen: ab in die Presse und einen neuen Roller kaufen. Für unter 1000¤ gibt es Chinakracher mit 1.5-2KW in der Bucht, für derzeit unter 2000¤ gibt es 3KW mit Lithiumakkus und 15A-Ladegerät.
Auch bei den neuen Rollern ist man nicht davor geschützt, dass sie gerne und gerade am Anfang ein paar Problemchen machen, aber lieber etwas Zeit in Gewährleistungsabwicklung investieren, als einen Roller um einen vorhandenen Rahmen samt Kunststoffverkleidung neu aufzubauen.
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
nabend zusammen,

hab ja sicher recht das es vielleicht keinen sinn macht das teil wieder zum rollen zu bringen. die teile gibt es ja schon für ca. 1000 eur. was mache ich denn mit dem roller wenn ich mir einen anderen kaufe. für das teil bekomm ich in dem zustand doch nix mehr? die 1000 eu teile haben doch sicher auch die bekannten probleme:

1. schlechter lader der dann evtl. auch die akkus kocht.
2. billigmotorcontroller der keine reku hat und vielleicht auch nach 14,6 km den geist aufgibt
3. akkus die nicht viel besser sind als die die ich habe

sicher wird nach der ein oder anderen reklamation das ein oder andere problem beseitigt. man hat ja garantie bei einem neuen teil.

den kelly hab ich nun bestellt. die akkus, hmm, kann sein das die hinüber sind.. wird man sehen. der motor schwachbrüstig, sicher richtig, bekomm vielleicht einen für 150 eu mit mehr leistung. überlege evtl. nicd einzelzellen einzubauen oder was ich sonst so herbekommen sollte. laden evtl. mit übrig gebliebenem city el lader oder umgebautem, ebenso vorhandenem bennig netzteil.
kelly radnabenmotor kostet in de ungefähr 300 eu. wenn ich alles zusammenrechne bin ich noch immer nicht bei 1000 eu und hab etwas von dem ich sicher bin das es meinen ansprüchen entspricht und auch zuverlässig funtioniert.

servus, harald.
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.174
Hallo

Ist einfach eine Grundsatzfrage was du haben möchtest.

45 km/h oder mehr, Reichweite ? Ladezeit?

Bei mir siehts z.B. so aus daß ich mindestens 100km Reichweite brauche, Ladezeit maximal 1h und Geschwindigkeit > 80 km/h

Gibts nicht zu kaufen also selbst bauen, wenn du mit 45km/h und 30 km Reichweite zufrieden bist dann kannst du deinen Roller umbauen und auch mit Blei glücklich werden wenn du die billig (umsonst) bekommst.

Ansonsten verabschiede dich von Blei und packe 40 bis 60 Ah Lithium rein dazu das entsprechende Ladegerät.

Einen El Trafolader umzubauen ist schon möglich, aber hast du das entsprechende Wissen, um den Lader anzupassen muß man aus einer Schaltung einen Schaltplan machen können und dazu noch wissen was man tauschen muß.


Gruß

Roman
 

Max E.

Aktives Mitglied
06.04.2007
636
Ich bin leider erst im Dunkeln Zuhause. Ich kann die Fotos erst am nächsten Wochenende machen.

Gruss
Olaf
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
hallo olaf,

kein problem. im winter fährt man ja auch nicht so oft roller..

werd mir schon mal ein wochenende zum abholen aussuchen...

servus, harald.
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
sehr geehrter herr olaf,

was ich mit meinen fahrzeugen mache müssen sie schon mir überlassen. vor 2 jahren wußte ich noch nicht einmal das es elektrofahrzeuge zu kaufen gibt. mittlerweile habe ich schon ca. 10000 km mit solchen fahrzeugen zurückgelegt. abkürzungen mag ich grundsätzlich nicht und fordere immer eine erklärung. ich habe mein el mittlerweile auch schon auf ni cd technik umgebaut, dieverse modifikationen vorgenommen, batteriekorb verändert, schütze und controller entsprechend verlagert, diverse fahrwerkmodifikationen vorgenommen und bin mit hilfe einger anderer elektrofahrer gerade dabei einen neuen lader für die elektrofahrer zu ermöglichen der kostengünstig und gut zu sein scheint. ich bin durchaus lernfähig und sehr wohl in der lage mir das nötige oder auch darüber hinaus mir etwas beizubringen. als mitglied in einigen elektromobilvereinen sowie politischen verbänden und sonstigen interessengruppen habe ich genügend ansprechpartner die mir ratschläge und tips geben können. von ihnen kann ich offenbar diese unterstützung nicht erwarten. es wurde mir ein motor und/oder ein roller angeboten den sie mir nun nicht mehr verkaufen wollen da sie der meinung sind das ich ihrer meinung nach irgendwelche hirngespenstige sachen mit dem roller vorhabe den sie gerne verkaufen wollten aber nun mir aus unerklärlichen gründen nicht mehr verkaufen wollen. im übrigen habe ich meinen roller nun soweit das alles entsprechend meinen wünschen vorhanden bzw. bestellt ist. nur der radnabenmotor fehlt noch. akkus, motorcontroller, ladegerät sind vorhanden. felderprobung folgt. weiterhin möchte ich mitteilen das ich aus kostengründen keinen neuen roller kaufen kann und werde. bei einem neuen china roller wäre ebenfalls nicht gewährleistet das der roller meinen ansprüchen entspricht und so funktioniert wie ich es gerne hätte. erforderliche reichweite ca 45 km, bergsteigfähigkeit 10%, geschwindigkeit ca 50 km/h, ladezeit max 2 stunden.

mit freundlichen grüßen, ba0547.
 

Max E.

Aktives Mitglied
06.04.2007
636
Jemand der sich so intensiv mit der Elektromobilität auseinandersetzt, sollte selbst erkennen, dass es Wahnsinn ist, für ein paar Ersatzteile quer durch Deutschland zu reisen. Besonders wenn nicht bekannt ist, ob die Teile kompatibel sind. Auf Fotos kann man das bestimmt nicht erkennen...

Es mag noch angehen, dass man am Controller und den Akkus ein bisschen was machen darf/kann. Aber wenn es um Antriebskomponenten wie die Hinterachs-Schwinge geht, sind solche Basteleien eben Hirngespinnste.

Gruss
Olaf
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
sehr geeehrter Herr Olaf,

ich habe an den akkus und dem controller nicht nur ein bisschen was rumgebastelt. das teil hat einen kelly keb48301 bekommen, bin gerade dabei dem teil eine reku beizubringen. spiele weiterhin mit dem gedanken nicd oder li akkus zu verwenden. im moment läuft das teil mit 4x12 v 30 ah blei akkus ganz gut. anzug und endgeschwindigkeit sind fast da wo ich es haben möchte. ob ich quer durch deutschland fahre aus welchem grund auch immer mag man mir schon selbst überlassen. hatte ohnehin vor einen kurzurlaub in belgien oder holland zu machen. die sache mit dem roller wäre nur eine kombination mit meinem ohnehin bereits geplantem urlaub geworden. werde jetzt wohl in die USA fliegen. ob dies vielleicht auch ein waaahnsinn ist nur um verwandte zu besuchen???
die teile der roller die aus china kommen sind meist identisch oder kompatibel. die meisten radnabenmotore haben eine 10 zoll felge. aufname, bremse. wellenlänge sind meist identisch. controller, DC/DC Wandler, schalter... sind auch nicht viel anders. hab mir schon einige der roller angeschaut. keine angst ich bin nicht blöd. auch wenn ich vielleicht manchmal etwas verhalten schreiben mag.
mein umbau macht nicht nur sinn, sondern ist auch finanziell günstiger als ein neuer china roller in vergleichbarer konfiguration. ausserdem ist das teil dann nach meinen vorstellungen konfiguriert. modified and engineered in germany.
meinem maschinenbaustudium sei dank...

vielen dank für ihre unterstützung.

ba0547.
 

ba0547

Aktives Mitglied
23.07.2008
690
Nordbayern
nabend,

würd ich gerne nehmen, sollte sich natürich auch rechnen und zu meinen bereits vorhandenen ladern passen.
Kapazität ca. 20 - 40 Ah, Nennspannung ca. 54 Volt, Entladestrom max 45 A. möglicher bauraum 320x320x 120 mm.
wo gibt es denn günstige li akkus für roller? hab bei thundersky welche gesehen mit ca. 20 ah. waren aber leider starter ersatzbatterieen für stinkautos. passen wohl nicht zu den anforderrungen eines e-rollers?
Einzelzellen?

Servus, Harald.
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.333
Na da würd ich sagen das Ankauf Verkauf.....
Da gäbe es die Polen/Umbauer oder eins zwei El bzw. EV-Händler selektierter Ware und mit Gewährleistung oder Eigenimport und dann gäbe es noch bei Gelegenheit mal wieder ein Sammelkauf... war im Forum auch schon da...

Bedenke bei der Angabe das du die PB nur bis 50% die Lixx bis ca.80 nutzen kannst aber muß man bei den Invest. bei Lixx "immer" nur langfristig rechnen. Aber da du schon soviel in die Kiste ....

siehe Dikus. um Lixx bei EL und Umrüstungen.

 

Anmelden

Neue Themen