Berlingo First Electrique (Venturi) lädt nicht mehr

Loelle

Mitglied
27.01.2014
114
0
#21
ja, so bin ich nicht durcheiander gekommen. Die Aufnahme der Schaltung hat sich über mehrere Wochen hingezogen. Es gibt sonst nichts von den Venturis
Lölle
 
19.01.2004
115
4
Krefeld
#23
Es sind noch viele Venturis unterwegs, einen wunderschönen mit kalter Batterie habe ich nicht gekauft, weil Gero mir abriet. Es sei zu schwierig, den mit anderen Batterien ans Laufen zu bringen. In die große Zebrakiste passt doch auf jeden Fall viel Lithium und eine Ladefläche ist schließlich auch da. Wäre doch hoch interessant, zu wissen, wie man den Venturi mit anderen Batterien ans Laufen bekommt. Wenn man sich darüber austauschen könnte...
 

MarcoW.

Neues Mitglied
25.08.2011
38
0
#24
man kann sich aber auch bei den Service-Portalen von Citroen oder Peugeot anmelden, dort ein Zeitfenster kaufen und dann auf alle Schaltpläne und Reparaturanleitungen zugreifen.
http://public.servicebox.peugeot.com/do/changerParametres
http://service.citroen.com

Der Ersatzteilkatalog geht immer ohne Bezahlung
So hatte ich auch die Liste mit der Bedeutung der Umrichterfehlern bekommen. Die originalen Schaltpläne sind aber bescheiden zu lesen, kein Vergleich mit VAG

Meiner wollte nach 5 Jahren auch nicht mehr laden, das Klacken des Relais war nicht mehr zu hören und das Steckersymbol wurde auch nicht angezeigt.
Ich vermute die 230V wurden nicht durchgeschaltet, ist aber nur eine Vermutung.
Habe Ihn zum Händler zurückgegeben und mir einen neuen Berlingo geholt. Die Lithium Batterien sind doch erheblich besser geeignet, da sie einen deutlich geringeren Innenwiderstand haben (man will es kaum glauben, sie sind aber auch 1,5-mal so schwer, bei weniger Energieinhalt)
Bei 20kW Motorleistung verballert die ZEBRA-Batterie ca.10kW in Wärme (Spannungseinbruch um 100V bei ca.100A Last)