Berlingo Bj 2000 aus Frankreich Zulassung/TÜV


el3331

Aktives Mitglied
03.12.2008
694
Köln
Hallo,
die Info stammt aus der Citroen-Kundendienstmitteilung vom 26.03.1996. Wenn Du es versuchen willst ...
Ich bin, als meinen AX bekommen hatte, mal da vorbeigefahren. Die waren außerordentlich unkooperativ, kein Vergleich mit der Werkstatt in der Widdersdorfer Strasse. Ich glaube kaum, daß die am Telefon anders reagieren.
Grüße

Lothar
 

KlausA

Neues Mitglied
08.01.2014
33
Hallo zusammen,
ich wollte mal berichten wie es bei meinem Berlingo lief.
Meiner war aus Frankreich mit franz. Brief. Beim TÜV nachgefragt was benötigt wird. "Fahrzeugspezifische COC Bescheinigung " wollte der TÜV haben.
Bei Citroen online für den Berlingo beantragt 200EUR. Nach etlichen Nachfragen und 5 Fotos der Fahrgestellnr der Hersteller plakette kam nach 7 Wochen ein Datenblatt von Citroen.
Tageszulassung für 5 Tage an der Zulassungsstelle besorgt 95EUR
TÜV Termin Paragraph 21 200EUR
Hier lief es ganz gut die Bremsen sind hinten nicht gleich und vorne sind Bremsschläuche und Traggelenk ausgeschlagen.
Der Umbau auf LiPoFe4 nicht bemerkt/nicht interesiert.
So jetzt die Bremsen machen Teile bei Citroen München bestellt 460EUR
Rep Satz Radbremszylinder / Zubehörsatz Hinterbremse/ Hinterbrems beläge/2 Schläuche / Dreieckslenker vorne li
Über die Feiertage alles reparieren und nochmal zum TÜV wird hoffentlich klappen

Grüße Klaus
 

EA82

Neues Mitglied
17.10.2018
16
Edewechterdamm
Hallo Klaus
Vielen Dank für deinen Bericht! Bei uns gibt es auch Neues. Da wir immer noch kein Datenblatt bekommen haben, habe ich viele TÜV-Kollegen gefragt wer mir das fertig machen kann ohne, weil ja eigentlich alle Daten nachvollziehbar oder messbar sind. Ich also einen Termin in der Nähe gemacht wo mein Kumpel wohnt und ihm alles geschildert! Dann kommt es anders als man denkt :-( Das Auto fährt auf einmal über Nacht nicht mehr! Bleibt immer auf "STOP", obwohl es am Abend davor noch tadellos gefahren ist. Naja, jetzt kommts. Der Kumpel ruft an der TÜV-Station an um den Termin abzusagen. Da sagt ihm der Prüfer, dass er das Datenblatt mitbringen muss. Er hätte bei Citroen angerufen und sei überhaupt kein Problem. Wir fallen aus allen Wolken, weil wir genau das seit einem halben Jahr probieren! Ok dachte sich mein Kumpel, zeigen wir mal dass es nicht geht. Bei der Hotline angerufen und wie durch ein Wunder wird er zu einem Herr Berger in der Zentrale durchgestellt, der sagt, dass er das Datenblatt auf seinem Bildschirm sehen kann und es für 90€ bestellt werden kann. Aber nur von einem Händler! Wir waren schonmal sehr erstaunt. Also am nächsten Tag ab zum nächsten Händler. Und jetzt kommts knüppeldicke! Den Herrn Berger kennt niemand in der Zentrale und Datenblatt ist nicht möglich zu bestellen. Da platzt einem gewaltig der Kragen. Einfach nur unfassbar!!!

Ach ja. Der LiPoF4-Umbau steht bei uns auch noch bevor, also sollten wir uns da auch drüber austauschen ;-)
 

KlausA

Neues Mitglied
08.01.2014
33
Ach ja. Der LiPoF4-Umbau steht bei uns auch noch bevor, also sollten wir uns da auch drüber austauschen ;-)
LiPoF4-Umbau
3 neue Batterie Kästen in 3D gezeichnet, gestanzt, gebogen und pulverbeschichtet.
Vorne unten 15 Zellen Winston 160Ah
Mitte unten 26 Zellen 160Ah
hinten unten 19 Zellen 160Ah
macht 60 Zellen 160Ah mit 3,3V ca 198V * 160Ah = 31.68 kWh mal sehen wie weit wir damit kommen.

Am Boden ca 10mm Hartstyropor dann Aluwanne 1mm mit Batterie Heizung (12V Heizmatten die für Autositze gedacht war) An den Seiten / oben mit 13mm Kautschuk isoliert. Oben nochmal 3mm Gummimatte zur Isolierung der Pole.

Es passen keine Balancer Platinen auf die Zellen oben drauf. Mein selbst entworfenes BMS sitzt an den Seitenwänden der Batteriekisten in IP64 Alugehäusen. Das BMS macht noch Probleme zuviele Störungen beim fahren durch die PWM des Fahrmotors. Dadurch keine Zellenspannungen während der Fahrt bin total frustriert soviel Zeit und Arbeit.

Das Traggelenk kann nicht einzeln getauschtwerden musste den Dreieckslenker komplett tauschen. Auf die Bremsenteile warte ich noch.

Vielleicht lieber ein neues Thema LiPoFe4 Umbau aufmachen

Grüße Klaus
 

Christian_B

Mitglied
08.10.2010
158
Teltow
Hallo zusammen,

bei meinem Lithium-Umbau waren weitestgehende Verwendung der Original-Hardware (Batteriekästen, Anschlüsse, Sicherungen, Trenner, etc.) die oberste Priorität, wenn gewünscht, kann ich gerne dazu euin paar Worte schreiben.

BMS habe ich von EMUS verwendet, da gab es glücklicherweise kein bisscen Probleme mit den Signalen (was mich eigentlich gewundert hat, war aber so). Ist zwar etwas teurer als Selbstbau, aber halt auch an einem Nachmittag komplett installiert und konfiguriert. Zeit ist auch Geld ...
 

EA82

Neues Mitglied
17.10.2018
16
Edewechterdamm
@Christian_B: Wie weit kommst du mit deinem Saxo? An einem ausführlichen Bericht bin ich sehr interessiert, weil ich meinen Saxo auch umbauen will. Können dafür auch gerne einen neuen Threat aufmachen, bevor es hier heißt: Off-Topic ;)
 

EA82

Neues Mitglied
17.10.2018
16
Edewechterdamm
Moin
Es gibt gute und schlechte Neuigkeiten. Die Gute ist, dass ich mein Geld wiederbekommen habe. Die schlechte dass ich kein Datenblatt bekommen habe. Habe mal wieder die Hotline angerufen und endlich auf eine hilfsbereite Mitarbeiterin gestoßen. Sie meinte erst ich solle einen Eigentumsnachweis einschicken. Gesagt, getan. Am nächsten Tag rief sogar einer von der Homologation aus Frankreich an und konnte auf einmal englisch sprechen :p.
Der hat mir dann erzählt, dass die das Datenblatt nur mit den originalen Papieren aus England rausgeben können. Also nach einem Jahr Bemühen wieder alles auf Null 🤬
Danke für den Support Citroen!!!
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.626
LiPoF4-Umbau
3 neue Batterie Kästen in 3D gezeichnet, gestanzt, gebogen und pulverbeschichtet.
Vorne unten 15 Zellen Winston 160Ah
Mitte unten 26 Zellen 160Ah
hinten unten 19 Zellen 160Ah
macht 60 Zellen 160Ah mit 3,3V ca 198V * 160Ah = 31.68 kWh mal sehen wie weit wir damit kommen.

Am Boden ca 10mm Hartstyropor dann Aluwanne 1mm mit Batterie Heizung (12V Heizmatten die für Autositze gedacht war) An den Seiten / oben mit 13mm Kautschuk isoliert. Oben nochmal 3mm Gummimatte zur Isolierung der Pole.

Es passen keine Balancer Platinen auf die Zellen oben drauf. Mein selbst entworfenes BMS sitzt an den Seitenwänden der Batteriekisten in IP64 Alugehäusen. Das BMS macht noch Probleme zuviele Störungen beim fahren durch die PWM des Fahrmotors. Dadurch keine Zellenspannungen während der Fahrt bin total frustriert soviel Zeit und Arbeit.

Das Traggelenk kann nicht einzeln getauschtwerden musste den Dreieckslenker komplett tauschen. Auf die Bremsenteile warte ich noch.

Vielleicht lieber ein neues Thema LiPoFe4 Umbau aufmachen

Grüße Klaus

Also das BMS von Boostech funktioniert im Saxo prima, die Kästen da hab ich das Oberteil abgeschnitten und 1,5 cm dazwischen laminiert. natürlich so dass es niemand sieht.

Das Traggelenk kann man auspressen und ein neues einpressen kostet knapp 10€ und die Bremsen kannst du als OEM Teile in der Bucht kaufen.
 

Junkerjakob

Neues Mitglied
07.09.2017
40
Ich würde eher den kompletten Querlenker tauschen, die kosten auch nicht soviel. Bei Citroen würde ich nur dann Teile kaufen, wenn sie nirgendwo anders erhältlich sind, sie sind völlig überteuert. Bei Bedarf kann ich Dir die Teile auch bei meinem Cit-Teile-Lieferanten bestellen, das kommt viel günstiger als bei Citroen.
 

Werni

Mitglied
19.02.2019
127
Ich frag am Fr mal meinen Tüv-Mensch, ob das nicht auch anders geht. Eventuell per Einzelzulassung unter eigener Ermittlung der Werte. Wobei alles relevante ja in den engl./franz. vorhandenen Papieren der vorherigen Zulassung drinstehen müsste. Ist ja auch EU, eigentlich denkt man da ja das sollte die Sache vereinfachen...
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.626
Anders gehts schon aber teurer, Einzelzulassung beim TÜV ca. 100€ je angefangene Stunde.

Beglaubigte Orginalpapiere sollten eigentlich genügen ist auf jeden Fall billiger.

Bei meinem 2003er wars einfacher COC über ein Internetportal bestellt nach 3 Tagen wars da.

Gruß

Roman
 

EA82

Neues Mitglied
17.10.2018
16
Edewechterdamm
Moin
Ich hebe hier in der Nähe einen TÜV-Mann der mir den Wagen zulässt. Das Problem ist, dass der Wagen zu weit weg steht und sonst alle kneifen. Die originalen Papiere sind alle weg, das ist das Problem. Die Engländer geben die Daten nur an den letzten Halter raus und die Franzosen stellen das Datenblatt nur aus, wenn die Originalpapiere vorliegen. Ein Teufelskreis. Obwohl alle Daten aus Fahrzeugscheinen von Vergleichsfahrzeugen oder der originalen Betriebsanleitung vorliegen, macht es fast kein Prüfer mehr, weil ohne Datenblatt fast nichts mehr geht. Dabei fällt bei diesen Autos das Hauptproblem des Abgasnachweises flach. Und auf Grund des Alters muss auch nicht die EMV nachgewiesen werden. Also eigentlich alles easy...
Meinen eigenen Berlingo mache ich gerade fertig und werde ihn über §21 zulassen

Grüße
 

Anmelden

Neue Themen