Batterien, Ladegeräte, Antrieb...


peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Kollegen,

ich bin wie ich schon mal erwähnt habe ziemlicher Elektrik/Elektroniklaie. Wenn ich allerdings bei google einfach nur "pwm-steuerung" suche, finde ich zum Beispiel Sachen wie
http://www.isea.rwth-aachen.de/Ww/dasa.html
Da tummelt sich im Bereich der Unitäten also so einiges an Ideen, Projekten, in-der-Schublade-wartenden-Lösungen, was mich Euch alle fragen läßt:
Habt Ihr eigentlich Kontakt zu solchen Leuten? Es müßte doch möglich sein, die Studenten und ihre Betreuer dazu zu kriegen, an einem konkret vorhandenen Fahrzeug wie dem EL die Sachen, über die sie tolle Diplomarbeiten schreiben, zu erproben.
 
K

Karl-Heinz Arnold

Guest
Hallo Ihr alle auch,

habe mich vor kurzem gefragt, für wen Universitäten täglich ihre Studenten in die Institute einladen. Sie haben unglaublich viel Zeit, sie haben unglaublich große Gebäude, sie haben ein unglaublich großes Etat zur Verfügung und sie produzieren offensichtlich tausende von Informationen. Sie veröffentlichen auch diese Infos, nur wer bekommt sie offiziell zugestellt? Sie werden in Fachzeitschriften und Fachforen publiziert, und das nur für einen kleinen Teil des Publikums, nämlich wieder Fachleute, wie Professoren und Studenten. In unserem speziellen Fall, die wir seit Jahren auf den Durchbruch der elektrisch angetriebenen Fahrzeuge warten, bedeutet das, wir sind ausgegrenzt von den praktisch verwertbaren Informationen, wir werden weder eingeladen, wenn neue bahnbrechende Erkenntnisse irgendjemand, aber nicht den Elektrofahrern, vorgestellt werden.

Oder ist von Euch schon mal jemand direkt von einer Universität angeschrieben worden: hallo, wir haben eine unglaublich günstige und zu 99,9% effektive Antriebseinheit erforscht, gebaut und jetzt kommts: und für den allgemeinen Einsatz vorbereitet !!! Wir haben auch Unternehmen, die diese Supertechnik sehr schnell als Serienprodukt auflegen kann, informiert. - Na, jetzt?

Wir sind doch die Anwender, für die diese Forschungsergebnisse letztendlich wichtig sind, doch nicht die Schreibtische irgendwelcher Professoren. Ich bin doch bereit, meine sauerverdiente Kohle ranzurücken für ein Superteil, daß ich begreifen und dessen Nutzen mir in Form von gigantischer Beschleunigung, von 99,9% Effektivität und von noch weniger Abrieb meines Geldbeutels ( wobei ich mich da nicht so doll beschweren möchte ) in kurzer Zeit zur Verfügung steht.

Es sind Pioniere, wie unser Ralf Wagner, die erkannt haben, daß nur ein Netzwerk, wie das ELWEB, eine Änderung unserer Situation, und vielleicht einmal etwas ähnlichs wie eine Lobby für Elektrofahrer hervorbringen kann. Seien wir ehrlich, die unglaublich große Anzahl, der ausschließlich mit Verbrennerfahrzeugen Fahrenden, schert sich einen Dreck um uns. Sie bemerken uns höchstens als unliebsame Bremse am Berg einer einspurigen Straße.

In den einschlägigen Medien war vor Jahren immer die Rede davon, daß der Elektroantrieb die Fortbewegungsart des kommenden Jahrtausends ist, weil fossile Brennstoffe ausgehen werden und bla bla bla. Welches Jahrtausend war da gemeint?

Meine Anregung wäre es heute, das ELWEB um ein Forum zu erweitern, z.B. Erfolge in der Gleichstellung von EV, Logistik für das Etablieren von Elektroautos, Anzeichen für den Durchbruch von Elektrofahrzeugen, Morgendämmerung der Elektrofahrzeuge etc., was fällt Dir ein?

Wir sollten unser Wissen und Können endlich in bare Münze umsetzen. Es ist doch denkbar, daß wir eine deutschlandweite Firma gründen, nicht einen Verein, sonderen ein Franchise oder ähnliches Unternehmensnetz welches sich zum Ziel setzt, Elektrofahrzeuge aller Kategorien anzubieten, die permanent Werbung schaltet in den Medien, an den Plakatsäulen, in den Zeitungen, Veranstaltungen macht und und und..., welches die Bahn endlich zwingt günstige Verlade- und Transportpreise, sowie an jedem Bahnhof eine "Zusteigevorrichtung" für Elektrofahrzeuge, zu etablieren.

Es war mir an diesem wunderschönen Sonntagmorgen danach, Euch meine Gedanken und Hoffnungen mitzuteilen und meinen Frust nicht wieder runterzuwürgen.

Ein liebes elektrisches Griaßle aus Stuttgart

K.-H. Arnold


p.s. Der Strom ist clever, er nutzt das Elektronengefälle... welches Gefälle nutzen wir?
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
Oder ist von Euch schon mal jemand direkt von einer Universität angeschrieben worden ?

Klar schon öfter einmal .....Kann aber auch damit zu tun haben das ich selber
Student bin *ggg*


Gruss John

Ps: Habe mal meine ganzen E-Fahrzeuge gezählt die ich bis jetzt hatte
Komme auf ca. 21
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hi John,

21 ist recht viel, sind da die batteriegetriebenen Spielzeugautos aus Deiner Kinderzeit dabei?

Spaß beiseite, wie kommst Du auf EINUNDZWANZIG???


Und nochmal Spaß weg, wie isses denn dann, bist Du einer von denen, die ich meine, die mit den tollen Sachen, die nur einfach drauf warten, eingebaut zu werden, oder kennst Du solche Leute?


Gruß, Peter
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
Hallo

Auf 21 komme ich wenn ich alles mitzähle womit man elektrisch angetrieben
und mit akkus auf der Strasse fahren kann. Eigentlich sind es noch 4-5 mehr
Aber das waren dann nur kurze Versuche mit denen ich nur ein oder 2 Mal
eine Testfahrt gemacht habe.
Die meisten sind davon alle selbst gebaut und ohne Zulassung.
Eines habe ich ja auch im Internet veröffentlich:

http://john11.bei.t-online.de

Alles fing mit einem Kettcar, Rollstuhlmotor und einem Autoakku an.
...

Gruss John
 
C

Carlo Markulis

Guest
hiho,

mich würde mal interessieren,wer was für ein emobil fährt-und was für erfahrungen er damit gemacht hat!dann fang ich mal an damit...

1.Hercules E1 Elektromofa 24V 0,7kw 25km/h

2.Skoda Favorit 84V15,4kw80km/h

3.wer weiss was demnächst noch so kommt.evtl. mal ein schnelleres 50km/h Moped!

Carlo
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!