Batterie Explodiert

  • Themenstarter Jürgen Gaber
  • Datum Start

J

Jürgen Gaber

Guest
Hallo mir ist heute in einem Golf die Batterie explodiert. Foto dazu unter
http://www.degwer.de/batterieex.jpg Wer kann mit dazu etwas sagen, wie so etwas passieren kann . Die Battrie war genügend gefüllt. Der Regler ist auch in Ordnung, Battrie wurde nicht überladen. War ein prikelndes Erlebnis besonders die Säure in den Augen und im Gesicht.
Grüße Jürgen
 
G

Georg Schütz

Guest
Hallo Jürgen,
mein Beileid. Hilfreich wären nähere Angaben von Begleitumständen. Etwa: habt ihr versucht mit einem Schweißinverter zu laden, habt ihr die Batterie erhitzt, war die Batterie zuvor in einem schlechten Zustand, Ausfall einzelner Zellen ... was auch immer.
Möglich ist z.B. ein Gasen der Zellen (es entsteht Knallgas) und eine Funkenbildung zwischen den Elektroden, ausgelöst durch hohe Ströme und einem sich gerade entwickelnden Feinschluss (elektrische Verbindung) zwischen den Elektroden. Aber um das Genaueres zu sagen wäre die Kenntnis der näheren Umstände wichtig.
Liebe Grüße von Deinem El-Nachbarn
Georg
 
J

Jürgen Gaber

Guest
Hallo Georg habe nix gemacht . Die Batterie war im Golf eingebaut der Motor lief und dann "Buuum .Die Batterie explodierte aus heiterem ( Himmel ) unverständlich . Gott weis warum aber ,ich nicht. ( Frag mal deine Frau , die hat ja einen guten Draht nach oben ) !!!! (seine Frau ist Pastorin)
Grüße Jürgen
 

Frank Rethagen

Mitglied
06.04.2006
208
Hallo Jürgen,

vor einigen Jahren ist mir auch mal eine Batterie beim belasten mit einem 100A Belastungswiderstand explodiert, seitdem belaste ich die Batterien nur noch mit Schutzbrille. Wir haben auf der Firma ca. 30 x 2 Starterbatterien als Notstromversorgung im Bereitschaftsparalelbetrieb eingesetzt. Die Batterien werden 4 x im Jahr geprüft und belastet, in ca. 20 Jahren ist mir einmal eine explodiert. Als Ursache vermute ich einen zelleninternen Fehler, durch den sich beim belasten ein Funke oder Lichtbogen gebildet hat. Da sowohl beim laden als auch beim entladen Wasser in Wasserstoff und Sauerstoff gespalten wird, und sich kleine Gasbläschen in der ganzen Zelle befinden, braucht nur ein kleiner Funke an der richtigen Stelle überspringen, so das sich der Wasserstoff entzündet und explodiert. In dem Raum über der Säure befinden sich immer Wasserstoff und Sauerstoff.

Gruß Frank
 
K

Karl Weippert

Guest
Hallo Jürgen,

vor 3 Jahren ist mir das gleiche in meinem damaligen Skoda -Elektro passiert, es war eine 6 V 180 Ah Naß- Batterie- die sah dann so ähnlich wie Deine!
Die Batterien lagen deutlich unter Null Grad, waren aber leidlich voll.
Ich war in voller Fahrt und habe einen Knall gehört, erst daheim habe ich die Sauerei dann gesehen.

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
R

reinhold

Guest
Hallo Freunde!
So was ist mir glücklicherweise noch nicht passiert.
Ich kann aber auch was dazu sagen:
Ich habe schon mal bei einer Säurebatterie beobachtet wie da unter dem säurespiegel der ca 20 mm über der plattenoberkante lag zwischen den Bleiplatten bei belastung Funken übergespungen sind.
Die Golfbatterie war nicht die Traktionsbatterie sondern die Fahrzeug-12V batterie?
Die ist mir vor kurzem auch verreckt; Grund die war leergekocht!
Könnte es sein das der Säuresspiegel zumindest von einer Zelle zu gering war?
Übrigens: die Batteriesäure teste ich mitlerweilen mit dem Finger- und ablutschen;
Die Ist zwas arg sauer aber ungefährlich.
da habe ich mehr Angst wenn sie mir auf die Sonntagshose kommt- schimpfe von der Partnerin.....
Natürlich ist immer vorsicht angesagt beim Umgang mit batts- Schutzbrille tragen;
nie zu weit von fliessendem Wasser entfernt um gegebenfalls was abzuwaschen:
Tschau
Reinhold
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
Vorletzte Woche sind neben einem Azubi zufällig zwei LKW-Starterbatterien explodiert.Diese wurden geladen,er wollte gerade etwas in unserem "Batterieraum" holen.Das ist das zweite mal,dass ich so etwas direkt,und das dritte mal indirekt/insgesamt,miterlebe.So einen Rumms möchte ich nicht gleich neben mir mitmachen!Aber dann hätte ich wohl nicht Autoelektriker werden dürfen...

Gruss vom Skodafahrenden Carlo
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Hallo Jürgen

das war aber keine Traktionsbatterie, sonder die für die Bordspannung, oder? Das sollte man dazu sagen. Die unterscheiden sich ja wohl auch im Aufbau, oder? So genau kenn ich mich da allerdings nicht aus.
Naja, trotzdem sicher kein schönes Erlebnis...

Viele Grüße

Gunther
 
G

Georg Schütz

Guest
Ob Traktionsbatterie oder Starterbatterie spielt für das Explosionsrisiko keine so große Rolle. In beiden Fällen entsteht Knallgas, das sich im Gasraum des Akkumulators sammelt. Bei einem Funken reicht das allemal für eine Explosion - der Funke fragt nicht mehr, ob es sich eine Traktions- oder Starterbatterie handelt.
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Wie gesagt, ich kenne mich damit nicht allzu gut aus.
Aber ich denke schon, dass auch z.B. das Separator-Material eine Rolle spielt. Lasse mich aber gerne belehren...

Viele Grüße

Gunther
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!