Banner 109 Ah und 139 Ah - Datenblatt

  • Themenstarter Claus Broja
  • Datum Start

C

Claus Broja

Guest
Hier die Tech.Daten original von Banner

Die 139 Ah passt von der Bauhöhe nicht in das City-el.
Hier muß der Ausschnitt vergrößert werden und ein
Adapterrahmen für den Deckel gefertigt werden.
Außerdem sind die Dinger sehr schwer.

Ich bevorzuge die 109 Ah, denn die Bauhöhe und Gewicht ist kleiner. Hier passt eine Batterieheizung noch rein die wesentlich mehr bringt.



Technisches Datenblatt BANNER 109 Ah

Typen-Nummer: 6/8 GiS 109
Nennspannung: 12 Volt
Nennkapazität (Ah): 130 Ah
20 Stunden bei 27 Grad
Nennkapazität (Ah): 109 Ah
5 Stunden bei 27 Grad
Nennstrom: 16 A
Gasungsspannung: ca. 14,40 Volt
Ladeschlußspannung: ca. 16,20 Volt
Elektrolyt: Schwefelsäure verdünnt
Elektrolytdichte: 1,28 +/- 0,01 kg/l bei 27 Grad
Elektrolytmenge: ca. 5 Liter
Batteriegewicht, gefüllt: 30 kg
Schaltung: 1
Abmessungen: 330 x 173 x 235 mm (LxBxH)
Entladeschlußspannung: 10,20 Volt
Einsatzgebiet: Antrieb, Hebebühnen, Elektroautos etc.
Ausführung: Zyklenfest
Wartungsintervall: wöchentlich
Selbstentladung: ca. 1,5% / Monat
Batteriekasten: PP, mit Tragegriff
Polausführung: 1, Rundpol SAE
Entgasung: Stopfenleiste
Verschluß-Stropfen: Stopfenleiste
Elektrolytkontrolle: möglich
Seperator: Rippenseperator mit Glasmatte
Elektroden: Positive und negative Gitterplatten
Auslieferungszustand: gefüllt und geladen
Trac Bull Ladetechnik
Achtung! GiS-Blockbatterien müssen mit Ladegeräten
die über die Gasungsspannung laden, geladen
werden.
Das Ladegerät ist an die Einsatzart anzupassen.
Ihr Standartladegerät des City-el muß angepasst
werden um die volle Leistung aus diesen Batterien
zu holen.

Zyklenbetrieb:
Ladespannung maximal 2,7 Volt per Zelle (bei 20 Grad)

Dauerbetrieb:
Ladespannung 2,25 Volt per Zelle (bei 20 Grad)

------------------------------------------------------

Technisches Datenblatt BANNER 139 Ah

Typen-Nummer: 6/6 GiS 139

Nennspannung: 12 Volt
Nennkapazität (Ah): 165 Ah
20 Stunden bei 27 Grad
Nennkapazität (Ah): 139 Ah
5 Stunden bei 27 Grad
Nennstrom: 18 A
Gasungsspannung: ca. 14,40 Volt
Ladeschlußspannung: ca. 16,20 Volt
Elektrolyt: Schwefelsäure verdünnt
Elektrolytdichte: 1,28 +/- 0,01 kg/l bei 27 Grad
Elektrolytmenge: ca. 5 Liter
Batteriegewicht, trocken: 32 kg
Batteriegewicht, gefüllt: 38 kg
Schaltung: 1
Abmessungen: 345 x 172 x 283 mm (LxBxH)
Entladeschlußspannung: 10,20 Volt
Einsatzgebiet: Antrieb, Hebebühnen, Elektroautos etc.
Ausführung: Zyklenfest
Wartungsintervall: wöchentlich
Selbstentladung: ca. 1,5% / Monat
Batteriekasten: PP, mit Tragegriff
Polausführung: 1, Rundpol SAE
Entgasung: durch Verschraubung
Verschluß-Stropfen: Bajonettstopfen
Elektrolytkontrolle: möglich
Seperator: Rippenseperator mit Glasmatte
Elektroden: Positive und negative Gitterplatten
Auslieferungszustand: gefüllt und geladen
Trac Bull Ladetechnik
Achtung! GiS-Blockbatterien müssen mit Ladegeräten
die über die Gasungsspannung laden, geladen
werden.
Das Ladegerät ist an die Einsatzart anzupassen.
Ihr Standartladegerät des City-el muß angepasst
werden um die volle Leistung aus diesen Batterien
zu holen.

Zyklenbetrieb:
Ladespannung maximal 2,7 Volt per Zelle (bei 20 Grad)

Dauerbetrieb:
Ladespannung 2,25 Volt per Zelle (bei 20 Grad)


-------------------------------------------------------
Mehr Infos gibts bei mir unter
Claus Broja Elektromobile
eMail:city-el@broja.de
Tel. 0172 - 8119280
www.city-el.de/shop

Servus aus München
Claus Broja
 
B

Bernd Kürten, Kürten GmbH

Guest
Die 139 passen in den Batteriekasten, wenn man die Kante zum Fahrersitz etwas verschmälert (ca. 1 cm) und die Winkelprofile auf denen die mittlere Batterie aufsitzt etwas nach unten biegt.
 
R

Ralf Albert

Guest
Hallo Claus,
nachdem ja jetzt im Forum steht, dass es ein neues Ladegerät con CityCom geben soll (leiferbar ca. Ende April) werde ich mir jetzt die 109Ah Banner zulegen.
Meine Frage ist: Kann ich in der Übergangsphase (bis das neue Ladegerät verfügbar ist) die Batts mit dem Standard Ladegerät (eingestellt auf DETA 100Ah) laden?
Geht an den Batts etwas kaputt, oder haben sie einfach nur nicht ihre volle Kapazität (mir würden jetzt erstmal auch 70% genügen)?

Mit sonnigen Grüßen

Ralf
 
C

Claus Broja

Guest
Um eine optimale Ladung zu erhalten muß das Ladegerät den Banner Batterien angepasst werden. Den Ladeprint zu CityCom eingesenden und umgebauten lassen. Man kann durch falsches Laden mehr kaputt machen als man denkt. Mir ist allerdings nicht bekannt was exakt an der Ladelektronik verändert wird.
 
R

Rüdiger Hussy

Guest
also , ich habe mir sagen lassen , das ein paar Wochen mit der falschen Ladekurve nichts ausmacht.

Aber wenn du sichergehen möchtest, dann frag doch mal bei Kürten nach...

das sind wohl hier die Batt.. spezialisten :)

die ändern dir auch den Ladeprint recht günstig.

MFG
Rüdiger
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren